mercoledì 28 ottobre 2020

110

So, erst einmal die gute Nachricht, die Reparaturkosten für unser Auto halten sich in Grenzen und so müssen wir vorerst nicht auf eher auto-los umstellen. Ein Telefongespräch mit dem Finanzamt stellte außerdem klar, dass meine Betriebskosten alle sehr wohl anerkannt werden, das war nur etwas unglücklich formuliert worden, ich sah mich schon auf die Barrikaden gehen.

Unser (erstes ...) Corona-Puzzle ist fertig.


5000 Teile
(Dank des tollen Wetters während des Frühjahr/Sommer "Lockdowns" hat's etwas länger gedauert)
Tertia meinte, wir müssten jetzt eigentlich noch allen Leuten Masken malen ...


Miomarito hatte gestern Zeitausgleich, wir eh Ferien und da Silencia am Samstag Geburtstag hat, waren wir zu zwei in der Stadt und haben gemütlich Geburtstagsgeschenke eingekauft.

Ich hatte eigentlich gedacht, man müsse in der gesamten Altstadt Maske tragen, aber irgendwie scheint das nicht der Fall zu sein, jedenfalls stehen nirgends Schilder oder sonstige Hinweise. Die meisten Menschen - wir eh - tragen aber Masken auch ausserhalb der Geschäfte und so schlimm ist das nun wirklich nicht. 


Hier habe ich mit dem Mini-ilfiglio und der Mini-Silencia viel Zeit verbracht als wir eben noch in der Stadt gewohnt haben, mir mit ilfiglio viele Male bei - heute nicht mehr existierenden - Märklin-Laden die Nase an der Fensterscheibe plattgedrückt und Züge angeschaut (reingehen war nie ein Option, weil ilfiglio sich in Innenräumen ja in der Regel wie ein Berserker aufgeführt hat und ich nie vergessen werde, wie wir ihn einmal notgezwungen in einem Küchenladen mitgenommen haben und er dort dann trotz quasi lückenloser Aufsicht einen Purzelbaum die Treppe heruntergemacht hat, inmitten von hübschen Gläsern und Porzellan - ilfiglio hätte aber auch - das war auch sehr beliebt - an einem Regal vorbeilaufen können und mit dem rechten Arm einfach alles rausreissen können ... so gesehen .. war der Purzelbaum noch harmlos) 


Wo wir damals auch viel waren (aus Kostengründen) war das hier - Backwaren vom Vortrag - dort haben wir gestern noch altes Brot einkauft, um heute Ofenschlupfer zu machen. 


Und weil mich meine Corona-Orakel-Fähigkeiten ja selten im Stich lassen, drängte ich miomarito noch dazu, schnell ein Bier trinken zu gehen - nach dem Motto: Wer weiß, wie lange das noch geht.


Also sassen wir abends um 18 Uhr frierend im Dunkeln vor einer Kneipe  - nachher fiel mir dann ein, dass das eine Kneipe ist, die inzwischen drei HEPA-Filter und weiteres Lüft-Equipment aufgestellt hat, und wo man sich deshalb tatsächlich auch hätte reinsetzten können - da ich aber seit März nur 2x überhaupt irgendwo drinnen gesessen habe (einmal an der offenen Fenster-Front einer Kneipe und einmal in einer leeren Kneipe als einzige Gäste) ist mir die Idee eben gar nicht gekommen. Währenddessen stieg in Tübingen die Inzidenz auf 110 ... 

Und zu Hause begannen die Mädchen schon mal mit dem nächsten "Lockdown"-Puzzle, naja, es wird wenn ja nur ein "lockdownle" - jedenfalls für sie, denn Schule soll ja weiter gehen, vielleicht reichen da ja 1000 Teile ... erstmal ... 



(Und jetzt Besprechung in der Crêperie und dann warten auf die Pressekonferenz, das wird bestimmt dann alles noch etwas aufgeweicht, morgen kommt dann "der Markus", macht seine eigenen strengeren Regeln und miomarito muss dann nicht zu mehr zu seinem letzten Ausstellungsdienst vor Ort antreten, weil die Ausstellung zu gemacht wird - sag ich jetzt mal so.)

martedì 27 ottobre 2020

97

Eigentlich alles doof, ich bin nicht richtig fit, das nervt so, miomarito musste gestern doch noch nach Augsburg, um eine Blinden-Führung durch die Ausstellung zu machen, dummerweise fuhren kaum Züge und gestreikt wurde in Bayern eh und dann hatte er sich noch einen falsche Uhrzeit aufgeschrieben, so dass wir um 10 Uhr ganz, ganz schnell ein Auto organisieren mussten, damit er sofort nach Augsburg fahren konnte (ging dann, er fuhr mit dem Crêpes-VW-Bus) - lässt aber das Fragezeichen größer werden, ob das mit keinem Auto bzw. nur Teilauto klappen könnte. Unser Auto habe ich übrigens gestern Abend zum Mechaniker gebracht und gebeten, dass man mich anruft, sobald sich abzeichnet, dass das eine etwas teurere Angelegenheit werden könnte ... mal schauen.

Ansonsten haben wir jetzt ja Ferien, die Corona-Zahlen in Tübingen nähern sich der 100 (in Augsburg sind es jetzt gut über 200, miomarito darf am Montag wieder runterfahren ...). Es gibt auch wieder neue Fälle an ilfiglios Schule, das ringt mir inzwischen nur noch ein Schulterzucken ab - ich nehme an, das ist es, was man mit wir müssen lernen mit dem Virus zu leben auch meinen kann. Gefühlt - und vermutlich nicht nur gefühlt - hat niemand einen Plan, was jetzt als nächstes kommen wird/soll. Der baden-württembergische Innenminister brachte jetzt einen Lockdown für eine (!) Woche ins Spiel, was ja auch von der Länge her eher ein Witz ist. (miomarito: a lockdownle), aber das Ganze steht vermutlich auch für die Hilf- und Ideenlosigkeit derzeit. Warten wir mal ab, was die große Runde morgen bringt ... als Kanzlerin wäre ich ja eh auf 180 - mindestens (und es stellt sich die Frage, was sind katastrophal hohe Infektionszahlen)

Und im Moment der Anruf, dass Tertias heutige Verabredung hustet und Fieber hat und einen Corona-Test am Abend gewonnen hat ... mal sehen, was der Tag sonst noch an freudigen Neuigkeiten bringt ...


domenica 25 ottobre 2020

81

So, eine Auszeit in Sachen Corona genommen, am Freitag noch mal einen Freund zum Essen eingeladen, einer von zwei mit denen wir uns noch treffen bzw. in den letzten Monaten überhaupt noch getroffen haben. 

Da unser Auto eventuell seinem Ende entgegen geht, haben wir uns überlegt, ob Teil-Auto eine Alternative sein könnte, bei uns im Dorf steht zumindest schon mal ein kleines, das könnte ich zum Einkaufen hin und wieder benutzen, allerdings würde in Urlaub fahren sehr schwierig ... mal schauen. So bin ich jetzt halt mir Fahrrad und zu Fuß unterwegs - zum Beispiel am Freitag über den Neckar zum Metzger (und die Apotheke):

 oder eben zu Fuß - am Samstag - zum Supermarkt



wo sich übrigens schon wieder die Toilettenpapier-Regale leeren 



und ich zum einen froh bin, dass ich schon eingekauft habe und zum anderen, dass ich die Großfamilien-Bedarf-Bescheinigung von der Stadt noch habe, falls es doch wieder irgendwie eng werden sollte. 


Und apropos Corona, seit Samstag haben wir jetzt doch wieder eine frühe Sperrstunde (23 Uhr), ilfiglio hat wieder neue Fälle an seiner Schule (die sind jetzt bei ca. 12 seit den Sommerferien ...) und weil jetzt ja erst mal Herbstferien sind wurde Tertia gesagt, sie sollen sicherheitshalber mal ihre ganzen Schulsachen aus der Schule mit nach Hause nehmen, weil man ja nicht wüsste ... unser Inzidenz ist seit gestern Abend bei 81, steigt dann also doch auch wieder an, Augsburg steht kurz vor der 200. Miomarito musste am Freitag ja noch mal hin, morgen eigentlich auch, aber so ganz können wir uns nicht vorstellen, dass er dann seine Führung noch machen soll bzw. wir gehen eigentlich davon aus, dass das abgesagt wird und dann könnte er hier bleiben.

Heute Vormittag waren miomarito und ich im Wald Pilze suchen





Viele Fliegenpilze gibt es 


Am Ende haben wir dann erstmalig - weil wir auch sonst nix gefunden haben - Schopf-Tintlinge mitgenommen, die ja durchaus lecker sein sollen.


Und das waren sie dann auch.


(und schmecken tatsächlich etwas nach Spargel)

So, jetzt Laub rechen im Garten und der Sonne genießen (und den ganzen Scheiss, der an Corona hängt, weiter gut verdrängen).

giovedì 22 ottobre 2020

69,7

Inzidenz-mäßig dümpeln wir hier seit Tagen im hohen 60er-Bereich umher, das ist nicht toll, aber eben auch kein weiterer große Anstieg und schon gar kein exponentielles Wachstum. Man muss sich ja auf die positiven Dinge konzentrieren.. oder so. 

Es ist irgendwie ziemlich viel unklar, eigentlich soll jetzt doch wieder eine frühe Sperrstunde kommen (sagt Stuttgart), der Landrat hier meint, das wäre juristisch schwierig und ich kann auch irgendwie verstehen, dass man nicht möchte, dass jetzt abends zu x. in den ganzen Studierenden-WGs gehockt wird ... beim Sport hat anscheinend auch gar keiner mehr einen richtigen Durchblick, der Kreis sagt alles wie gehabt, der Schwäbische Turnerbund sagt was anderes, das Turn-Training der Mädchen findet jetzt also wieder Online statt - bis die Trainerinnen sich ein neues System für die Halle ausgedacht haben. Nun gut, ich vermute nach den Herbstferien sind die allgemeinen Zahlen so hoch, dass es eh nicht wieder in die Halle geht, aber schauen wir mal. An den weiterführenden Schulen dürfen die Kinder wohl in den Pausen draußen die Masken wieder abnehmen - zumindest morgen. Dann sind ja Ferien. Ansonsten, was für eine Panikmacherin, die gute Frau Merkel ... 19 000 an Weihnachten klingen plötzlich fast gut.

Die Veggie, eine Messe, auf der wir im November mit dem Crêpes-Wagen stehen sollten, wurde, wie schon lange von mir vermutet, jetzt auch abgesagt, es steht also noch ein Weihnachtsmarkt im Plan und auch da mache ich mir trotz gutem System, ähnlich wie im Freibad/Museum mit zu buchenden timeslots und eh weniger Glühwein als viel mehr Kunsthandwerk eher wenig Hoffnungen - es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass wir da - 4 Wochen wären es gewesen - stehen werden.

Gestern Abend - ich versuche ja echt nicht rum zu jammern wenn es um ausgefallene Sachen geht, die absolut in den Bereich Amüsement gehören, aber gestern wären wir eigentlich in Stuttgart bei FABER gewesen ... nächsten Monat dann das ausgefallene ÄRZTE-Konzert .. man ... 2020 sollte eigentlich ein Konzerte-Jahr werden ... so viel dazu. 

Ja, und dann sucht man halt nach den paar Sachen, die gerade gut laufen ... Laufen im Wald ist schön, 




die Kinder sind gerade relativ friedlich, gestern schaffte es die Sonne am späten Nachmittag auch endlich mal durch den Hochnebel
(Fußweg zum Supermarkt, weil Auto ist ja eher kaputt)


und Fotografieren macht auch noch Spaß.
Immerhin.

martedì 20 ottobre 2020

64

Corona-Stand: Waren wir am Sonntagabend noch bei 71,9, sind wir seit gestern wieder runter auf 64. Mal schauen, wie das weiter geht, aber seit gestern ist es eigentlich auch egal wie hoch bei uns die Inzidenz ist, es gilt nur noch das, was auf Grund des baden-württembergischen Landesdurchschnitt (!!) verordnet wird (also Pandemiestufe 3 - ist aber eh die höchste und keine Ahnung, was danach kommt). Sprich im ganzen Land wieder 10 Leute aus 10 verschiedenen Haushalten daheim möglich, die Sperrzeit und Außenabgabeverbot für Alkohol wurden hier nach zwei Tagen auch wieder abgeschafft und ich denke, so kommt es natürlich zu Klarheit und Akzeptanz in der Bevölkerung - NICHT. 

Die großen Kinder tragen jetzt auch Masken im Unterricht, Silencia und Tertia packen sich inzwischen Thermoskannen mit heissem Tee ein und experimentieren mit verschiedenen Schichten Kleidung. Wobei es heute zum einen ja wieder etwas wärmer wird, zum anderen ist es bis jetzt nur halb so schlimm, bei Tertia funktioniert die Heizung wohl sehr gut und Silencias Schule wurde ja gerade renoviert und hat eine Belüftungsanlage, so dass nur alle 30 min per Fenster gelüftet werden muss. Von ilfiglio bekomme ich nicht allzu viel berichtet, immerhin weiß ich jetzt offiziell, dass es schon 10 (!!) Corona-Fälle an seiner Schule gegeben hat (was zu erwarten war, weil das ja kaum Kinder und junge Jugendliche sind, sondern es eigentlich erst ab 16 losgeht - bis auf ganz wenige, die wie ilfiglio schon in der 8. Klasse gewechselt sind, aber das sind immer nur zwei kleine Klassen) und das natürlich auch erklärt, warum er und seine Mitschüler neulich alle heimgeschickt wurden. Inzwischen darf er aber wieder hin.

Die Gerätturn-Trainerinnen der Mädchen haben im September ein Trainingslager für die Turnerinnen im November angeboten, ich habe Tertia und Silencia erst gar nicht angemeldet, musste mir dann natürlich viel Gemotze der Damen anhören, aber ich fand das a) unnötig enges Beisammensein und habe b) den beiden auch damals erklärt, dass ich mir nicht ersthaft vorstellen kann, dass das im November dann überhaupt stattfinden darf - gestern kam die Absage und ich habe wieder Cornoa-Orakle-Credibility-Points bei den Kinder gewonnen ;-)

Miomarito ist auch wieder zu Hause, ich hatte gestern dann angesichts von dreistelligen Zahlen in Augsburg und dem Berchtesgadener Land vor Augen dann doch mal kurz leichte Panik, dass er gar nicht mehr heim bzw. raus kommt (wobei, vermutlich geht so was ja schon, aber so Abriegelungsssachen sind halt gefühlt das Schlimmste - wurde es dort dann ja auch gar nicht, aber trotzdem). Und weil gerade eh alles so rund läuft, musste ich am Sonntagabend als ich Silencia vom Bahnhof abholte feststellen, dass unser Auto komische Geräusche macht ... Die Werkstatt hat aber zu tun und so können wir es erst nächste Woche vorbei bringen - und so kann miomariot, der am Freitag ein Fernsehinterview zur Ausstellung in Augsburg auf der Liste hat, nicht mit dem Auto kurz runter fahren, sondern darf wieder mit dem Zug durch die Gegend gondeln ... läuft.

Ansonsten fleißig fotografiert, wie es mit den Crêpes weiter geht, weiß im Moment niemand so genau, es werden ja ständig die Regeln geändert und irgendwas planen kann da niemand.


unsere Chili-Balkon-Ernte


Veganer Brotaufstrich
(zwei Fliegen mit einer Klappe, weil brauchen wir eh)

Irgendwann schreibe ich vielleicht mal was darüber, wie kompliziert es ist, für (umwelt-)politisch engagierte Kinder Essen einzukaufen ... auch wenn ich das natürlich gut finde, aber bei jeder Hafermilch-Packung oder veganen Wurst auch noch zusätzlich herausfinden zu müssen, ob das alles auch politisch okay ist ... (Oatly-Diskussionen wie diese zum Beispiel gab's bei uns auch so ähnlich ;-) - wir haben jetzt aber eine regionale Bio-Hafermilch gefunden *puh*)  ... ist anstrengend.

 

domenica 18 ottobre 2020

weiter 68

Seit gestern gelten die neuen strengen Ü50-Regeln hier bei uns im Landkreis, gleichzeitig hat aber auch das Land angekündigt, dass ab Montag Pandemiestufe 3 gilt und ehrlich gesagt bin jetzt selbst ich, die quasi alles zum Thema Corona liest (also alles seriöse, inklusive der ganzen pdfs auf den Seiten von Landratsamt, der Ministerien usw.) etwas verwirrt, was jetzt wie und warum gilt. Ausserdem sind wir bereits Mitte Oktober bei allem in der höchsten Alarmstufe angekommen ...

Das Ganze ist den Kindern auch recht schwer zu vermittelnd weil Schule ohne Abstand ist okay ... gerade bei Tertia läuft ja immer noch alles ohne Maske, ohne Abstand innerhalb der Klassenkohorte 3/4 und weil die meisten eh Geschwister in der 1. oder 2. Klasse haben ist das alles eher nur so proforma, bzw. Tertia weiss zwar, dass sie sich in der Schule von den Zweit- und Erstklässlern fern halten muss (und dass die Betreuung entsprechend ausflippt, wenn man es nicht tut), sitzt aber dann Nachmittags ja eh bei ihrer Freundin zu Hause und spielt natürlich auch mit deren kleinen Schwester/Bruder, von dem/der sie sich bis 15:30 Uhr in der Schule hat dringend fern halten müssen und Donnerstags geht's dann gemeinsam ins Geräteturnen zusammen mit Kindern aus drei bis vier anderen Dörfern/Stadtteilen - okay, ich weiß nicht, wie lange das noch geht, aber bisher wurde da nichts abgesagt.  
Jetzt kommt seit gestern dazu, dass sie sich eigentlich - was mir gestern erst während des "Dreier-Playdates" eingefallen ist - nur immer mit einer Freundin treffen darf, weil zu Hause mehr als zwei Haushalte jetzt nicht mehr erlaubt sind - also in der Kernzeitbetreuung zu dritt Lego bauen ist okay, zu Hause aber nicht. Wenn ich alles richtig verstanden habe ... (ich motze echt wenig über Corona-Beschränkungen, ich halte die im Prinzip auch alle für sehr sinnvoll, aber einiges ist halt schon recht unlogisch und wütenden Kindern schwer zu erklären)

Und weiteres nicht Corona-konformes Verhalten (Sorry, Frau Merkel) ... Silencia ist gestern zu miomarito nach Augsburg gefahren, weil sie als einzige noch nicht "miomaritos" Ausstellung gesehen hat (wo miomarito ja so gute Arbeit geleistet hat, dass sie ihm eine FESTE (!)  Stelle schaffen wollten - die es jetzt aber Dank Corona und Etat-Kürzungen nicht geben wird - F*** Corona). Immerhin sind die Fallzahlen da ungefähr genauso hoch wie bei uns. In dem Zusammenhang auch die interessante Frage, was ich nach den Ferien auf dem allgemeine Corona-Ablass-Zettel der Kinder ankreuzen muss, da wird nämlich gefragt, ob man etwa in einem Risiko-Gebiet (!!) Urlaub (!!) gemacht hat, dann muss man 14 Tage in Quarantäne gehen (sind das noch 14 Tage .. wie gesagt, ich verliere den Überblick) oder braucht einen negativen Test ... jetzt LEBEN wir ja aber in einem Risiko-Gebiet ... muss ich dann auch ... (Okay, ich hör auf, ich bin grad etwas genervt)

Apropos genervt, während die großen Kinder, die ja auch eigentlich keine richtigen Kinder mehr sind, die zweite Welle mit relativer Gelassenheit nehmen (sind ja auch nicht doof und konnten sich vorab an den Finger einer Hand abzählen, wie der Herbst/Winter werden würde - und heulen sich auch nciht mehr bei mir aus), trifft es Tertia natürlich ziemlich hart bzw. hat sie sich natürlich eingeredet und sehr gehofft, dass das schon alle nicht mehr so schlimm werden würde. Das dem nicht so wird, wurde ihr dann gestern Abend klar und es gab viele Tränen - und dann zur Aufheiterung einen gemeinsamen Filmabend mit Chips und Mamma Mia! Kann ich nur empfehlen, hebt die Laune auch im Ü40-Bereich ;-) (Sonne! Sommer!) Nächste Woche dann der zweite Teil - mit Silencia, die sehr empört war, dass wir das ohne sie schauen.

Jetzt machen Tertia und ich uns einen gemütlich Aufräum-Sonntag, ich muss ja nicht arbeiten  - wobei inzwischen ist das ja eher ich darf nicht - das Catering heute wurde natürlich abgesagt und ich fühle mich mal wieder als Corona-Orakel bestätigt, weil ich im Frühsommer noch meinte, dass ich das Verschieben sämtlicher Konfirmationen auf Oktober/November (!!) für nicht so wirklich durchdacht halte - told you so *augenrollen*  - also heute Aufräumen, das Wetter ist immer noch unterirdisch, so gar nix Goldener Oktober; wenn es nicht regnen, haben wir so einen Nebel, dass ich gerade mal die nächste Strassenzeile erkennen kann ... *yay* 

P.S.: Ach so, weiter 68 Fälle auf 100 000 hier, steigt gar nicht mehr so stark (*augenrollen*) nur neun neue Fälle (*augenrollen*), das wird bestimmt (*augenrollen*)... bis Dienstag, wenn wieder echte Zahlen kommen ...