giovedì 5 maggio 2016

5. Mai

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Heute ist ja Feiertag, also alles ganz entspannt, wir wollen mit Freunden ein bisschen Wandern und anschließend Grillen gehen. Da wir angesichts des Vatertags samt schönen Wetters vermutlich nicht die einzigen mit dieser Idee sind und daher freie Grillstellen in der Natur rar sein dürften, haben wir das Grillen in unseren Garten verlegt.

5 Uhr die Katze weckt mich und will raus ... Gott sei Dank schlaf eich gleich wieder ein.

8 Uhr Tertia, die mal wieder bei mir im Bett geschlafen hat, weckt mich, allerdings bin ich sehr früh ins Bett und eh nur noch im Halbschlaf. Aufstehen, Kaffee und schon die erste gute Nachricht des Tages:
Meine Agentur verteilt unsere Bilder ja weltweit an über 100 andere Agenturen, darunter gibt es eine Handvoll, die wirklich, wirklich wichtig sind und den Löwenanteil an Geld einbringen. Diese Agenturen wählen noch einmal extra Bilder aus, bei einer ist diese Auswahl irgendwie sehr mysteriös, nachdem jahrelang viele meiner Bilder genommen wurden, habe ich in den letzten 9 Monaten kaum ein Bild durchbekommen, in den letzen 6 Monaten eigentlich gar kein einziges. Und jetzt endlich wieder (und vielleicht habe ich sogar ein Auswahl-Konzept dahinter entdeckt).

8:30 Uhr miomarito steht ebenfalls auf (eher ungewöhnliche Uhrzeit für den Nachtarbeiter ;-)), kurzer Plausch beim gemeinsamen Kaffee und dann geht es für ihn ein paar Stunden an den Schreibtisch während ich die Wohnung noch etwas auf Vordermann bringen sollte. Die letzten drei Tage habe ich so viel gearbeitet, dass für Haushalt nur rudimentär Zeit war ...

9:30 Uhr das Wohnzimmer ist immerhin schon mal in vorzeigbaren Zustand, die Geschirrspül- und die Waschmaschine laufen, die großen Kinder krabbeln aus ihren Betten, ilfiglios Handy und Rechner wurden vorgestern von mir eingezogen, ich nehme an, das wird noch interessant hier und ich hab' eine Feiertagsrunde Sport erledigt.

11 Uhr ilfiglio ist zum Fußball spielen verschwunden, im Dorf wird gerade sehr viel Fußball gespielt da am Samstag das sogenannte Dorfturnier stattfindet, wo zunächst die Grundschulkinder in zwei Teams gegeneinander spielen und dann verschiedene Dorf-Mannschaften um den "Dorf-Pokal" kämpfen. Miomarito spielt immer in der Grundschule-Väter-Mannschaft mit, dieses Mal bekamen wir trotz massiven Anwerbungsversuchen miomaritos aber nicht genügend Spieler zusammen, so dass die Väter jetzt mit dem "Bauwagen" zusammen eine Mannschaft bilden  (Dorfleben!).
Inzwischen glänzt das Badezimmer (Momente, in denen ich mir den Putzmann zurück wünsche ...) und wenn ich jetzt die Küche fertig habe, geht's an den Tabouleh.

12 Uhr Tabouleh ist fertig, miomarito übernimmt Abspülen und das Aufräumen der Küche, ilfiglio kommt vom Fußballspielen, die Mädels hängen im Wohnzimmer herum und fragen im 5-Minuten-Takt, wann denn jetzt unsere Freunde endlich kommen und ich versuche jetzt noch etwas Ordnung ins Esszimmer zu bekommen ...

13 Uhr So, Haushalt ist abgeschlossen, jetzt kann der Spaß-Teil des Tages beginnen!

18 Uhr wird sind von einer fast fünfstündigen Wanderung wieder zurück, jetzt wird zu acht gegrillt und den Tag plus Abend genossen, ich denke fast, ich klinke mich jetzt erstmal aus dem Tagebuchbloggen aus und liefe morgen alles nach - mit Fotos.

wird fortgesetzt - hier gibt es die anderen Tagebuchblogger.

martedì 3 maggio 2016

So toll!

Wie der/die geneigte Leser/Leserin ja vermutlich weiß, bin ich  - wie ca. 80% der Rest der Welt - großer Game of Thrones Fan. Ich habe alle fünf Bücher gelesen, seit Sonntag auch alle fünf Staffel gesehen und jetzt ist ja die neuste Staffel gestartet - wir können sie eigentlich sehen, da wir Sky haben.

ABER.

Man auf Sky Filme und Serien inzwischen zwar alle auf Englisch und Deutsch schauen, ABER es gibt nur in den seltensten Fällen Untertitel. Das nervt. Denn obwohl mein Englisch nach Jahren in den USA und Beziehungen mit native speakers inzwischen etwas eingerostet ist, halte ich es immer noch für recht gut, aber manchmal verstehe ich ohne Untertitel eben auch eher nix (Lieblingsfilme in diesem Zusammenhang True Detectives und No Country for old man). Bei Game of Thrones verstehe ich alles perfekt, solange es im Süden spielt, aber oben am "Wall" .. *u-o* und dieses Mal hätte ich mich ja nicht mal am Buch-Wissen orientieren können.

Also, was tun? Die Vorstellung, nachdem ich alle GoT-Bücher und Staffeln auf Englisch gelesen und gesehen habe, auf Deutsch umzuschwenken, fand ich absurd. Es auf Englisch zu schauen und im schlimmsten Fall nur die Hälfte zu verstehen aber ebenso  - mal abgesehen davon, dass ich die Serie wirklich gerne zusammen mit miomarito schaue, der sonst weder Serien noch irgendwas Fantasy-angehauchtes schaut, aber hier dann eben doch auch schwach geworden ist ;-), dessen Englisch aber deutlich schlechter ist als meins und der dann vermutlich komplett ausstiegen würde. Die DVD (mit Untertiteln) kommt erst nächstes Jahr raus, das hat mich schon bei der letzten Staffel geärgert (deshalb habe ich die auch erst jetzt gesehen). Also ernsthaft noch warten ... und alle wissen, was mit Jon Snow passiert ist? Nee!

(Illegales streamen, download kommt eh nicht in Frage, da sehe ich mich immer schon mit einem Bein im Gefängnis)

Hach, und jetzt habe ich gestern entdeckt, dass man bei amazon (Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert!) die neue Game of Thrones Folgen jeweils am Tag nach ihrer Ausstrahlung MIT UNTERTITEL ansehen kann. Okay, kostet natürlich, aber die DVD hätte ich mir ja auch kaufen müssen.

Es kann also auch bei uns losgehen - winter is coming :-) (aber bitte nur im Fernseher ;-))


lunedì 2 maggio 2016

Er ist's!

Haben wir am Wochenende noch erbärmlich gefroren ... das Aufstellen des Maibaums fiel beinah ins Wasser, als Tertia und ich uns zum Treffpunkt der Kinderhaus-Kinder aufmachen wollten, fing es schon mal ordentlich an zu regnen, um dann aber freundlicherweise auch nach 10 min wieder recht schnell aufzuhören. Miomarito und Silencia hatten den Samstag in Stuttgart bei Demo, Shoppen und Planetarium verbracht, waren aber rechtzeitig zu Tertias Auftritt wieder im Dorf zurück. Fotos habe ich keine gemacht, dafür saßen und froren wir bis fast 23 Uhr gemeinsam mit anderen Eltern in fröhlicher Runde.

Aber heute dann endlich Frühling. Mir geht es deutlich besser als die letzten zwei Wochen, endlich wieder richtig Sonne, endlich wieder richtig warm (okay, das ist natürlich noch erweiterbar in Richtung oben), endlich wieder richtig arbeiten und selbst die Stunden auf dem Spielplatz waren gar nicht so übel. Allerdings bin ich nach einem vollgestopften Tag mit Arbeit, Gartenarbeit, Kinderbespaßung usw. auch fix und fertig und freue mich auf mein Bett - deshalb hier nur noch schnell ein paar Schnappschüsse:


Frühling lässt sein blaues Band ;-)


5 min in der Hängematte


erstmalig ein Rapsfeld vor der Haustüre
(sonst war es immer Getreide)


Blätter, Grün, Sonne, Frühling!


venerdì 29 aprile 2016

Piep!

Ein kurzes Piep zwischen zwei vollen Theatertagen und dem Maitanz ... Silencia hatte gestern Premiere mit ihrer Klasse, heute gab's dann die zweite Vorstellung, eine super lustige Adaption von Schneewittchen (wie es wirklich war!) mit Silencia als Prinz .... um das Ganze zu finanzieren, werden vor und nach den Vorstellungen seit letztem Jahr immer Speis und Trank verkauft, ich bin zwar nicht mehr offiziell im Elternbeirat aber bei 14 Kindern ist es nicht so, dass man sich als Eltern irgendwie "drücken" könnte. Zwischenzeitlich hatte ich heute mal mit dem Gedanken gespielt, ich bin mir nicht sicher, ob ich krank oder einfach nur völlig erschöpft bin, aber ein Mittagsschaf (!) und es ging wieder so einigermaßen und ein netter Plausch in der Sonne mit einer Kindergartenmutter über Spanien, Kolumbien, Pietismus und Katholizismus (zum Aufbau waren dann nämlich doch fast zu viele da) ... ja und dann gab es zwar viel zu tun (Verdunklung abbauen, Stühle transportieren, Turnhalle aufräumen usw.)  aber die Sonne schien, die anderen Eltern sind alle sehr nett und ach, Wochenende.

Morgen dann das nächste Dorf Highlight, Aufstellung des Maibaum mit - gefühlt - unendlichem Programm, u.a. nämlich der Maitanz des Kindergartens (Tertia stellt den Winter da und nachdem sie anfangs sehr sauer war, dass sie Handschuhe, Schal und Mütze tragen soll, war sie zwischenzeitlich doch recht froh darüber, jetzt war es heute aber doch recht warm und die Begeisterung lässt wieder nach ...) ... ich muss Muffins backen (die werden immer verkauft und damit wird dann irgendwas im Kindergarten finanziert - und es müssen Muffins sein, also nix mit schnell ein paar Brezeln gekauft ...). Und eigentlich soll es morgen Abend regnen und ich hab mich noch nicht entschieden, ob ich für Starkregen bin (dann fällt es aus, nur der Tanz der Kindergartenkinder wird in den Kindergarten verlegt, aber das ist dann kurz und knackig - hatte wir vor 2 Jahren) oder hoffe, dass die Wettervorhersage falsch liegt und es doch ganz schönes Wetter gibt. Denn eigentlich ist das sehr nett, wenn man anschließend - an das gefühlt unendliche Programm - auf der - dann gesperrten - Dorfstraße Würstchen essen und Bier trinken kann, die Kinder bis in die Puppen herumspringen und man endlich mal Zeit und Muße hat, sich mit all den anderen in Ruhe zu unterhalten. Schwierig ist es nur, wenn es so wird wie letztes Jahr, dass es kalt und feucht ist, aber nicht genug regnet, damit das ganze abgesagt wird, die Wurst schon kalt ist, bevor man überhaupt einmal abgebissen hat und man sich verzweifelt und vergeblich nach Glüheinständen umschaut.

Ansonsten falle ich ich jetzt einfach um ins Bett (wie fast jeden Abend diese Woche) und hoffen (ebenfalls wie jeden Abend diese Woche), dass es mir morgen wieder besser geht. 

mercoledì 27 aprile 2016

Ein bisschen Sonne

Ich bin ja angesichts des besch... Wetters kurz vorm Durchdrehen, aber immerhin gab es heute tatsächlich immer mal wieder Sonne, sehr schöne Sonne - deshalb ein paar Bilder für alle, die heute wieder nur Regen, Hagel oder Schnee hatten - übrigens, so schön das aussieht, es war nur knapp über 0°C ...







Zwischenfrage Urlaubsreif

Da wir Eltern sehr urlaubsreif sind ... irgendwie hatten wir seit letztem August keinen wie auch immer gearteten Urlaub mehr, nicht mal so richtig mehrere freie Tage am Stück ... ich plane zu Beginn der Pfingstferien mit den Kindern bei meinen Eltern einzufallen bzw. auf der Türschwelle zusammen zu brechen. Danach soll es für eine Woche an den Lago gehen, den wir alle schon schmerzlich vermissen, weil wir ja weder im Herbst noch wie sonst üblich an Ostern dort waren.

Aber es gibt ja noch die Sommerferien, viel Urlaubszeit hat miomarito diesen Sommer leider auch nicht - so ein 3 wöchige Monumental-Urlaub wäre mal wieder toll ... - aber eine Woche Lago steht schon im Kalender, Freunde haben auch schon gebucht , aber - die Kinder wollen auch noch mal ans Meer. Daher die Idee, mal wieder nach Kroatien zu fahren und dort noch eine knappe Woche Zelten am Meer dranzuhängen.

So, und weil wir die Idee haben, dieses Mal auf eine der kroatischen Inseln zu gehen (die Küste haben wir ja schon abgefahren), frage ich jetzt hier mal in die Runde: Kann jemand eine Insel besonders empfehlen, davon abraten? Eventuell einen Zeltplatz empfehlen? (es muss nichts so abgefahrenes wie unser letzter Zeltplatz in Kroatien sein ;-), aber auch nicht der super-duper-Animations-Riesen-Platz ... ) Reisezeit wäre Mitte August ...

Vielen Dank! :-)


martedì 26 aprile 2016

lunedì 25 aprile 2016

Morgenunterhaltung

Der Montagmorgen begann hier schon um kurz nach 6 Uhr, als ein Freund von ilfiglio anrief ...  die beiden hatten vorher schon gechattet, der Freund wollte dann aber etwas genauer besprechen und klingelte auf dem Festnetz durch .. ilfiglio hatte die Kopfhörer seines Handys auf und hörte Musik ... und nicht das Telefon - dafür aber ich ... 35 min vor dem eigentlichen Weckerklingeln ... 2 Stunden später trank ich gemütlich Kaffee vor dem Rechner, überlegte mir gerade, dass ich langsam mal Tertia wecken gehen müsste, als diese - von mir unbemerkt aufgestanden, angezogen und ins unterer Stockwerk geschlichen - mit einem BUH! in mein Arbeitszimmer sprang - und mir den zweiten Schreck des Tages verpasste. Wach müsste ich also eigentlich sein ...

Anschließend folgende Unterhaltung mit dem Töchterchen:

Mama, kauf doch mal wieder Walnüsse, wir haben gar keine mehr!
Ach, Tertia, Walnüsse kauft man doch im Winter, jetzt ist Frühling, bald gibt es Erdbeeren und ...
MAMA! Schau mal raus, ES SCHNEIT! ES IST WINTER! Kauf Walnüsse!

Später, beim Anziehen von Winterstiefeln, Winterjacke und Handschuhen:

Ich will das alles nicht anziehen, Mama!
Ich weiß, das ist blöd, dass jetzt wieder Winter ist.
Mama, das ist nicht blöd, das ist Scheisse. So richtig Scheisse!

In diesem Sinn, schönen Start in die Woche ;-) (Winter is coming ...)


sabato 23 aprile 2016

Zwischenfrage

Es gibt doch bestimmt Eltern, die es auf Grund ihrer Arbeitszeiten (eventuell auch auf Grund von Pendelei) bedauern, dass ihnen unter der Woche am Abend nur kurze Zeit mit den Kindern bleibt, die gerne mehr Zeit mit den Kindern verbringen würden.

Ich hätte da ein Tausch-Angebot zu unterbreiten.

(Miomarito und ich haben uns gerade via whatsapp - miomarito war heute vortragenderweise auf Tour  - überlegt, ab wann wir heute Abend ungestört Fernseh schauen können ... *buhuhu*)

giovedì 21 aprile 2016

Geschnipseltes

So, nach dem langen Wochenende in Regensburg, heißt es diese Wochen hart arbeiten und die Sonnentage nutzen, daher gibt es wieder einmal nur Schnipsel.

Beim Deutsch-Unterricht bin ich schon wieder raus, die jüngeren "Kids" dürfen jetzt als Gastschüler ans Gymnasium (ich bin mir nicht so ganz sicher, wie sinnvoll das nach 3 Monaten in Deutschland ist, aber ich bin auch kein Experte - ich würde mich vermutlich nach 6 bis 8 Stunden Unterricht auf einer mir nur rudimentär bekannten Sprache in den Neckar stürzen und könnte vor allem im Anschluss nicht noch das dringend benötigte Deutsch lernen - aber gut, das bin ich), daher findet jetzt nur noch Unterricht am Nachmittag statt - und da kann ich natürlich nicht.

Vorgestern hat ilfiglio aber quasi übernommen - genauer seine Schule, die ja auch einen meiner ehemaligen Schüler als Gastschüler aufgenommen hat, - und 200 "Flüchtlingskinder" zu einer Musical-Vorstellungen mit Speis und Trank (ilfiglio war für Speis und Trank zuständig) eingeladen. Gefragt, wie es denn war und ob es den Kindern/Jugendlichen denn gefallen habe, meinte ilfiglio: Naja, ich weiß nicht, was die (also die Schule/Lehrer) erwartet haben ... Musical halt (innerliches Augenrollen) ... die (Flüchtlinge) standen danach auch nur rum und haben Handy gespielt - wie wir eben. Wie es scheint, müssen aufs erste keine allzu großen kulturellen Unterschiede überwunden
werden ;-)

Apropos Schule: gestern kam die Email, dass Silencia wie erwartet ihren Platz am Wunsch-Gymnasium bekommen hat.

Heute Morgen hatte ich die übliche Frühlings-Diskussion mit Silencia - die sich darum dreht, warum man bei 2°C am Morgen und einer zu erwartenden Hochtemperatur von 17°C nicht mit kurzem Rock (ohne Strumpfhose) und kurzärmligen T-shirt (ohne Pulli, ohne Jacke) in die Schule gehen kann. Ende September sieht die Herbst-Disskusion übrigens so aus, dass man bei 14°C am Morgen schon Winterjacke, Schal und Mütze tragen muss. Ganz dringend. Um 8 Uhr dann das gleich dann noch einmal in Rosa ...

Ansonsten schaue ich gerade Die Brücke - Transit in der Tod II. Die erste Staffel habe ich auf amazon geschaut, die zweite versuche ich mir jetzt über die ZDF-Mediathek anzusehen, verzweifle gerade aber an der Tatsache, dass zumindest die Folge 3 der 2. Staffel ab 16 ist und beim ZDF daher erst ab 22 Uhr ausgestrahlt wird. Was an den meisten Tagen so ein bisschen spät für mich ist, um eine spannende einstündige Folge zu beginnen ... aber sehr schöne "typisch lebensfrohe und lustige" skandinavische Krimiserien (nein, so düster ist sie gar nicht, habe schon deprimierenderes gesehen und gelesen) mit einer grandiosen Sofia Helin als Saga Norén (vermutlich haben alle die Serie schon gesehen, aber ich hinke immer noch etwas hinterher) und - was habe ich mich gefreut - und Kim Bodnia als Martin Rohde. Kim Bodnia spielte nämlicher vor über 20 Jahren in einem meiner Lieblingsfilme mit, Nachtwache,  einem dänischen Thriller - (und? wer erkennt im Trailer den (anderen) Hauptdarsteller?) und seitdem hatte ich ihn nicht mehr gesehen.

Ansonsten freue ich mich auf das Wochenende, miomarito muss zwar am Samstag einen Vortrag halten, aber es wird vermutlich das letzte Wochenende der nächsten Wochen ... Monaten ... sein, an dem nichts groß im Terminkalender steht. Davor aber noch mal zwei Tage Frühlingsbilder abarbeiten, apropos, ich muss ....

P.S.: Was ist los?! Niemand erkennt den jungen gut aussehenden dänischen Schauspieler im Trailer von Nachtwache? Kleiner Tipp - er lebt noch ;-)