martedì 11 dicembre 2018

Dies&Das

So, ich bin wieder komplett genesen, zwei Wochen nicht voll einsatzfähig zu sein ist natürlich genau das, was man so in der Vorweihnachtszeit braucht ... wann anders natürlich auch nicht, aber *puh* ich hätte auch November genommen ... oder Januar ... oder eben gar nicht.

Am Wochenende haben wir fleißig gewerkelt und mal wieder umgeräumt ... ilfiglios Schreibtisch - der vor vielen Jahren mal miomaritos Schreibtisch war - ist kaputt, da miomarito seinen sehr großen Schreibtisch noch bei Tertia im Zimmer stehen hat (und der eigentlich aus Tertias Zimmer raus soll, aber wohin ...) hat ilfiglio jetzt - wieder einmal - miomaritos Schreibtisch übernommen. Und abgeschliffen. Und neu lackiert:


 hat er gut gemacht!


Für Tertia haben wir dann aus IKEA-Böcken (die waren eigentlich für miomaritos neuen kleinen Schreibtisch im Wohnzimmer gedacht, aber der alte Küchentisch, den er hat, der geht auch) und einer Platte aus dem Baumarkt einen kleinen und wie ich finde sehr eleganten Schreibtisch gebastelt. Und sie hat miomaritos Schreibtischstuhl bekommen, vorerst mal.


Und Tertias Bett steht nur noch an einer Außenwand - und in Ofen-Luftschacht-Nähe 
(links im Bild, neben der Tür)

Die nächste Baustelle ist dann Silencias Zimmer, die ihr verständlicherweise das Stockbett loswerden will, aber daran machen wir uns dann im nächsten Jahr. 

Auch am Wochenende war Tertia bei einer Freundin eingeladen, um sich dort von einer Kinderbuchautorin interviewen zu lassen. Diese suchte wohl Grundschulkinder, um ihnen irgendwelche Fragen zu stellen, außerdem konnte man als Mutter (vermutlich auch als Vater, aber die wurden ... nicht gefragt) auch mitkommen und sollte dann auch noch befragt werden. Finde ich ja interessant. 
Von Tertias Fragen bekam ich nicht viel mit, nur wie sie der Frau erklärte, dass wir keinen Fernseher haben und sie hauptsächlich Netflix und KiKa übers Internet schaue (sorgte für die gleiche Irritation wie bei unserem ehemaligen Kabelanschluss-Anbieter, der hier gefühlt jede Woche anruft und fragt, wie wir denn Fernseher schauen, über Satellit oder Kabel? Und ob wir nicht Interesse an Kabel hätten. Internet und streamen ist nicht vorgesehen und so legt der Mensch dann immer ganz verwirrt auf  - nach x-Fragen wie kein Fernseher? Wie kein Kabel? Kein Satellit? Kein Interesse?!) und dass sie Blockflöte spiele ... 
Die einzige Frage an mich war: Was bastelst Du denn so mit deinen Kindern? Meine Antwort Nichts! Ich bastel nicht! kam jetzt nicht so gut an, ich würde sogar behaupten, dass es mal ganz schnell ganz ruhig im Raum wurde, aber hallo?! ... die Kinder bastelten sich im Kindergarten einen Wolf, in der Kernzeitbetreuung der Grundchule wird auch sehr toll gebastelt - da muss ich doch nicht auch noch basteln. Vor allem wenn ich es hasse - und Tertia wird jetzt bald 8, mit der bastel ich doch nicht zusammen ... nun ja ... endgültig disqualifiziert habe ich mich dann noch mit der Bemerkung, dass ich  bzw. wir eigentlich daraufhin arbeiten, die Kinder mit 18 dann aus dem Haus schmeissen zu können, liebevoll versteht sich, aber so was von sicher. Irritation bei den anderen. Wie man sieht, klappt das auch nach über 14 Jahre noch nicht so richtig, mit dem ...  richtige Antworten geben ;-)


Was Tertia von mir lernt


Ansonsten war gestern natürlich spannend, ganz nach dem Motto "Wann erreicht miomarito Augsburg" - auch wenn wir am Wochenende noch gespottet hatten, dass man einen Streik bei den Bahn vermutlich überhaupt nicht mitbekommen würde, weil, ist eh immer alles verspätet bzw. miomaritos Zug am Donnerstag fiel ja einfach so mal aus - und der darauffolgenden auch ... aber, wow, das ist tatsächlich noch steigerungsfähig (ich wäre ja schon am Sonntag gefahren) - 7 Stunden war miomarito unterwegs bzw. stand sehr viel in Esslingen herum, wo sein Zug einfach aufhörte und wo dann eh der gesamte Zugverkehr eingestellt wurde. Aber, ist ja für einen guten Zweck, daher, nervig, aber okay (spricht die Frau aus dem warmen Arbeitszimmer ... wobei .. so warm ist es gar nicht mehr ... winter  ist coming ... ich trage schon wieder zwei Pullis ..) 

Gestern haben Tertia und ich Plätzchen gebacken, in einer wie ich finde sehr sinnvollen Arbeitsteilung, nämlich so, dass ich morgens schnell den Teig gemacht habe, der eh mehrere Stunden im Kühlschrank auf dem Balkon ruhen soll, und Tertia dann die Plätzchen gemacht hat. Meine Begeisterung für vorweihnachtliche Beschäftigungen wie Plätzchen backen, Wohnung schmücken, Kerzen anzünden, besinnlich sein usw. tendiert ja ungefähr gegen -27 ... und wird mit dem Alter auch nicht besser ... also überlasse ich das alles den Kindern ... den Mädchen, um genauer zu sein. 




6 commenti:

Anonimo ha detto...

Wasedas vorweihnachtliche schmücken bin ich ganz bei Dir! Plätzchen back ich auch sehr gerne, aber ebend lieber alleine. Was mangels Backofen gerade schlecht ist.
LG Julia

stadtfrau ha detto...

Ich kann mich heuer auch gar nicht mehr zu den weihnachtlichen Aktivitäten aufraffen. Ich hab fertigen Lebkuchenteig für die Kinder gekauft, der wartet aber noch immer aufs Backen. Basteln ist mir fremd, ich kann mich auch nicht erinnern, dass meine Mutter früher mit uns gebastelt hätte, das scheint eine Erfindung des Social Media Zeitalters zu sein.😉

Anonimo ha detto...

Habt Ihr bewusst keine Vorhänge an den Kinderzimmerfenstern oder wurden die nur während der Umräumarbeiten abgenommen?

IO ha detto...

@Julia&stadtfrau: puh - ich bin nicht alleine ;-)

@anonimo: also bewusst ist so eine Sache ... ilfiglio hat Vorhangstangen an seinen Fenstern, aber die Vorhänge irgendwann abgemacht. Silencia auch, also Stange da, aber kein Vorhang dran. Ich glaube aber, sie meinte mal, sie hätte gerne wieder einen Vorgang ... vielleicht .. aber eben keinen so Kindervorhang mehr ... scheint jedenfalls nicht dringend zu sein.
Bei Tertia im Zimmer gibt es keine Vorhangstange und ich würde auch sagen, da machen wir keine hin. Die Wände sind hier schwierig, weil alt, weil Fachwerk und weil einem gerne die Tapete samt Putz (wenn vorhanden) entgegen kommt. Man muss sich also gut überlegen, ob man da irgendwas in die Wand schrauben möchte - zumal, wie man auf dem Foto sehen kann, die Wand da auch einen Wasserschaden hat, weil irgendwelche Ziegeln mal auf dem Dach locker waren. Ich würde also lieber die Finger davon lassen.

Anonimo ha detto...

Ich finde das gut, dass Sie keinen fernsehen haben. Ich dache immer, dass wäre inzwicshen normal. Vor zehn Jahren bin ich zu Hause ausgezogen und ich habe mich noch immer nicht daran gewöhnt, dass die Menschen darauf seltsam reagieren. Wir können und noch nicht einmal mit Netflix oder Prime aus der Affäre ziehen. ;)
Ich freue mich aber, dass es noch anderen Menschen so geht. :D
LG
Ricarda

IO ha detto...

@Ricarda: Naja, wir schauen halt via Beamer und AppleTv bzw. auf Tablet, Rechner, Handy usw.
Ich will nur zum einen keine so blöde Kiste da im Wohnzimmer rumstehen haben und zum anderen eben "wenn, dann" schon richtig gescheit Film schauen - sprich auf Zimmerwandgröße. Und den Kabelanschluss haben wir eben vor ein paar Monaten gekündigt, weil wir den eben kaum noch genutzt haben - geht ja alles über's Internet.