lunedì 31 dicembre 2018

2018 im Rückblick

Januar


wir starten gemütlich und verkatert ins neue Jahr bei meinen Eltern, 
lassen die Mädchen dann noch dort
ich kaufe mir sozusagen zum Geburtstag viele neue Kleider
(und komme, wie eigentlich abzusehen war, nur dreimal dazu, eins davon zu tragen, 
und war dann trotzdem noch eher völlig unpassend angezogen)
ich bin viel im Wald unterwegs, Nerven beruhigen


Februar 


Der Februar steht wie immer im Zeichen der Fasnet, 
Tertia, Silencia und ich sind wieder auf vielen Umzüge


März


Der Winter will irgendwie nicht aufhören ...
Es gibt den ersten Termin vor Gericht in Sachen Räumungsklage
(und holla, was für Parallelwelten tun sich da auf)
ansonsten arbeiten, Jobsuche von miomarito
irgendwie Kopf oben behalten


April 


miomarito bekommt die Stelle in Augsburg 
der Sommer beginnt (also irgendwie schon)


Mai


miomarito beginnt in Augsburg zu arbeiten
wir genießen, dass der Sommer anhält und dass uns die vielen Mai-Feiertage Zeit lassen, 
uns daran zu gewöhnen, dass miomarito unter der Woche weg ist
passend dazu das Aufatmen in Sachen Räumungsklage, wir können wohnen bleiben
statt mit den Kindern in den Pfingstferien an den Lago zu fahren 
gibt es mit den Mädchen zwei Tage Augsburg 


Juni


Wir genießen den Wahnsinns-Sommer
ich arbeite eigentlich rund um die Uhr
und zum ersten Mal seit eigentlich Jahren läuft alle wunderbar rund
ilfiglio und ich fahren nach Augsburg, um gegen die AfD zu demonstrieren



Juli


Wir genießen weiter den Wahnsinns-Sommer
wir feiern mit Freunden den den 14. Juli und bekommen Besuch aus Peru
miomarito und ich feiern unseren 14. Hochzeitstag
der Twingo gibt seinen Geist auf und miomarito wird in Zukunft mit Bus&Bahn pendeln
und endlich gehen auch in Baden-Württemberg die Sommerferien los
ilfiglio verschwindet zum Segeln an den Bodensee
Silencia fährt mit Zwischenstop und Übernachtung in Augsburg nach Italien zu miomaritos Tante
Tertia bleibt bei mir und tanzt sich durch Sommerferienprogramm


August



Ilfiglio fährt zu meinen Eltern
Tertia und ich holen miomarito in Augsburg ab und dann geht es an den Lago, 
wo Silencia schon auf uns wartet
zum Abschluss geht es noch nach Regensburg
(während ilfiglio inzwischen mit einem Freund, dessen Schwester und Vater auf Wohnmobil-Tour ist)
am Ende des Ferien-Monats dann noch schneller ein paar Tage zu meinen Eltern


September



wir feiern zum ersten Mal seit Jahren wieder ein Open House mit vielen Gästen
die Schule beginnt wieder
ilfiglio wird 14
miomarito und unser Freund southboundhiker wandern zwei Tage durch den Pfälzer Wald
 und wir feiern dann am Turm die über 60 km


Oktober


(während Silencia in Tübingen bleibt, da sie ein wichtiges Training hat)
mir fällt mein Handy in die Toilette und nach der Rettungsaktion geht zwar wieder alles
Herbstferien, Silencia fährt mit ihrer Freundin und deren Familie an die Nordsee und wird dort 12


November


Wir genießen die Herbstferien, miomarito hat Urlaub genommen
Tertia geht mit der Schule Laternenlaufen
miomarito und ich fahren mit Tertia zur Abwechslung mal am Wochenende nach Stuttgart
mich erwischt es dann doch noch und so liege ich mit unklarer Seuche fast 2 Wochen flach, 
immerhin stellt sich heraus, dass das unter der Woche tatsächlich einigermaßen geht 
(also kranke Mutter mit drei Kindern)
ilfiglio beginnt wieder Fußball im Verein zu spielen


Dezember


nach fast 2 Monaten Augsburg-Tübingen-Trennung unter der Woche sind sowohl miomarito als auch ich definitiv ferienreif
Adventsfeier in der Schule, Weihnachtsfeier beim Geräteturnen und dann sind endlich Ferien
Wir feiern Heilig Abend ganz in Ruhe bei uns zu Hause
und fahren dann fürs große Familientreffen nach Kaiserslautern
wo wir auch Silvester feiern werden.


Ach wie viel besser als 2017. Auf dass es so schön wieder geht.






3 commenti:

Slo ha detto...

Möge 2019 ein wunderbares Jahr werden. Guten Rutsch ins neue Jahr, Danke für die Blog Beiträge, Slo

Anonimo ha detto...

Ich wünsch Euch einen guten Start ins neue Jahr und dass es weiter geht mit den guten Nachrichten!
Julia

IO ha detto...

Danke schön!