mercoledì 13 giugno 2018

Schafskälte

Die Woche zieht sich, heute am frühen Nachmittag habe ich völlig hektisch Bilder der letzten beiden Tage zu meiner Agentur hochgeladen, weil ich die noch diese Woche ediert haben möchte (was weg ist ist weg) und da meine Editorin Freitags anscheinend nie da ist, wollte ich das heute noch .. öh .. Moment ... es ist ja erst Mittwoch ... okay.

Nach dem sintflutartigen Regen von gestern ... kein Vergleich zu dem, was neulich bei meinen Eltern runterging - da schwammen die Autos in den Straßen - aber die Abkühlung hat geklappt ... es hat sich jetzt also hier die Schafskälte breit gemacht und nach all den warmen bis schwül-heissen Tagen der letzten - gefühlt - Monaten habe ich erstmalig wieder lange Jeans, langärmliges T-Shirt UND Kaputzenpulli an. Tertia schlug vorhin vor, man könne doch vielleicht die Heizung anmachen ....? (Nein, natürlich nicht).

Silencia bekam heute schon die Zusage für ihren Innenarchitektur-Workshop. Mich hat das überrascht, denn der Workshop ist kostenlos und ich bin davon ausgegangen, dass der dann bestimmt sehr voll wird bzw. schon voll ist, dem ist wohl nicht so. Silencia ist jetzt erst mal glücklich und zufrieden. Mal schauen, ob das nach nach der offiziellen-städtischen Ferienprogramm-Anmeldung bzw. Zuteilung dann auch noch so ist, die ist ja oft eher ein Lotto-Spiel, mal bekommt man alles, mal gar nichts ... kommt dann im Juli.

Ilfiglio habe ich heute dazu verdonnert, eine GFS zu Tschick (meine Kritik aus dem Jahr 2012 mit dem Hinweis meines kleinen Bruders ich solle es doch lesen, bevor ilfiglio 14 werde - muhaha) zu machen. Er kann sich seit Wochen nicht entscheiden, was er machen soll, die anderen habe wohl - seinen Erzählungen nach - irgendwelche Rap-Songs mit möglichst wenig Aufwand besprochen. Ich fand, ilfiglio könne sich ruhig mal etwas anstrengen und ein paar gute Noten hat er ja auch nötig - und in Deutsch kann er die auch bekommen, er muss sich halt nur ein mini-bisschen anstrengen. Dann die natürlich zu erwartende Diskussion ob es nicht reiche, wenn er sich einfach den Film ansähe, aber ich fiese Mutter meinte, erst Buch oder zumindest ein größeres Stück Buch lesen, dann können wir über den Film reden. Die ersten 50 Seite hat er heute gelesen, es war wohl auch nicht so schlimm wie befürchtet (echt ...) und dieses Mal bin ich auch ausnahmsweise mal bereit, dem Sohn deutlich helfend unter die Arme zu greifen. Vermutlich aber auch nur bis wir uns dann wirklich an die Arbeit machen ...

Ansonsten eher schlechte Laune meinerseits, wie gesagt, die Woche zieht sich, das Wetter ist trüb und kalt, meine bisherigen Erwachsenenkontake diese Woche bestanden eben aus zwei Stunden Elternabend - wo man aber ja auch nur eher zugehört hat- , Mittwochabends vermisse ich miomarito (der heute in München war, Frechheit! ;-)) in der Regel schon sehr und kann mich sonst dann ja mit in weniger als 24 Stunden ist er wieder da trösten, so sind es halt noch 48 ... das ist noch viel. Morgen sollte das Wetter aber wieder besser werden, ich werde mich beim Bücher-Cafe unter die Leute mischen und am Abend gibt's noch ein kleines Shooting mit einer Freundin von Tertia und deren kleinem Bruder - und, das ist jetzt noch eine schöne Nachricht zum Schluss, ich darf - nach dem diesjährigen Desaster mit dem Billig-Fotografen - nächstes Jahr wohl tatsächlich und offiziell die Einschulungsfotos machen. Geht doch ;-)

8 commenti:

julia ha detto...

Hier gab es auch eine gute Abkühlung und die Erleichterung darüber war allen anzusehen, Allen Voran dem Hund ;-) Aber dann fühlte es sich kurz so an, als sei der Sommer vorbei, obwohl er ja eigentlich noch nicht mal angefangen hat. Heute wieder besser !

Natalia ha detto...

Max schrieb letzte Woche einen Test und eine Klassenarbeit zu Tschick. Buch hatte er aber schon vor 2 Jahren gelesen ;-)

IO ha detto...

@julia: Viel besser!

@Natalia: Ilfiglios Parallelklasse hat das letztes Jahr auch als Klassenlektüre gemacht - der Sohn hingegen das Fräulein von Scuderi ... deswegen hätte ich es auch schade gefunden, wenn er Tschick nicht liest - und freiwillig ein Buch lesen gibt es eh nicht (Känguru-Chroniken war vor Jahren das letzte freiwillig gelesene Buch).

Anonimo ha detto...

"Das Fräulein von Scuderi" vs "Tschick"? Die eher willkürliche Lektüreauswahl an deutschen Schulen hat sich wohl in den letzten 20 Jahren auch nicht wirklich verändert... Ich arbeite in der Verlagsbranche und möchte manche Lehrer/innen einfach nur schütteln. Es gibt so viele gute, aktuelle Romane da draußen, die bei Kindern und Jugendlichen bestimmt mehr Lesebegeisterung auslösen könnten als E.T.A. Hoffmann und Konsorten. Aber ich bin ja schon froh, dass immerhin "Tschick" es in die Auswahlliste geschafft hat.

LG

Sarah

Natalia ha detto...

Bei Max hat es nachgelassen, aber er liest nach wie vor sehr gerne. Aktuell Sherlock Holmes.

Natalia ha detto...

Hier war am Anfang des Schuljahres der Schimmelreiter dran. Also nicht nur Neues und Cooles ;-)
Bei Max ist jetzt schwierig, was zu finden, was er nicht kennt. Und vieles aus der Jugendliteratur findet er nicht mehr gut. Deswegen nach und nach "Erwachseneliteratur".

Silencias Name ist im Kommentar zu lesen ;-)

IO ha detto...

@Sarah: Ich dachte auch, ich höre nicht recht. Ich hatte ilfiglio dann auch das Reclam-Heft angeboten, das bereits meine Mutter und ich in der Schule benutzt hatten ... damit es wenigstens irgendwie .. was weiß ich.

@Natalia: hier nur Silencia, die alles verschlingt, was sie in die Finger bekommen kann. Mal schauen, wie es bei Tertia wird.

IO ha detto...

@Natalia: Hab's geändert bzw. noch mal kommentiert ... Silencia (!) liest jetzt auch Storm in der Schule , Pole Poppenspäler ... wohl statt des Schimmelreiter (wie ich damals ;-) )