lunedì 11 giugno 2018

Neues aus der Waschküche

Seit Tagen leben wir hier gefühlt in einer sehr warmen Waschküche, heute morgen wollte sich der Nebel gar nicht mehr verziehen und über den Mini-Abkühlungs-Regen am Abend haben wir uns sehr gefreut. So hoffe ich auch, dass die Mädchen heute mal früh schlafen können und sich nicht wie gestern wegen der Hitze/Schwüle stundenlang im Bett hin und her wälzen.

Der Tag heute war dann auch entsprechend anstrengende, die Damen etwas heikel, ich ebenfalls recht müde, da mir zum einen das Wochenende (Freitag Grillen mit Freunden, Samstag waren miomarito und ich zum ersten Mal seit Monaten (!!) mal wieder in der Stadt unterwegs) noch in den Knochen steckt (ich vertrag echt nix mehr ...) und ich zum anderen auch nicht besonders gut geschlafen hatte.

Der Ausblick auf den Rest der Woche fällt auch nicht gerade aufbauend aus, morgen Abend muss ich auf den Elternabend von ilfiglio zu einer Zeit, wo wir normalerweise Abendessen, d.h. ich muss also viel früher Essen machen und dann hoffen, dass Tertia alleine ins Bett geht (noch mal wichtiger, dass sie heute genug Schlaf abbekommt) ... mal schauen, wie das klappt. Das letzte Mal dauerte der Elternabend auch ewig, ich hoffe, das wird dieses Mal besser - oder ich gehe halt einfach früher.

Außerdem hat Tertia diese Wochen Projekttage (die ganz, ganz toll sind, Mama!), alles dreht sich - grob gesagt - um Bücher, da in dieser Woche auch das sehr beliebte, alljährliche Bücher-Cafè statt findet. Tertia schröpft nun heute und die nächsten beiden Tage Papier, wir mussten Blüten und Blätter sammeln und pressen (kein Problem!) und Zeitungen (ein Problem! Gedruckte ... Zeitungen ... hm) mitbringen und es macht wohl ganz arg Spaß. Ich habe versucht, mich vor allem zu drücken (nachdem ich jahrelang fleißig das Bücher-Cafè mit organisiert habe), aber am Ende muss ich zumindest einen Kuchen (oder aber Muffins, ich tendiere eher zu letzteren) beisteuern (kein Aufbau, keine Aufsicht, kein Vorlesen meinerseits - ich muss nächstes Wochenende schon beim Sportfest eine Spielstation übernehmen ...) - und kommen werde ich wohl auch - es ist ja doch immer sehr schön.

(Immerhin bin ich jetzt auf Grund der Tatsache, dass wir ja gar kein Kind mehr im Kindergarten haben aus der Kasperle-Theater-Geschichte raus - und ich muss nicht mal mit Tertia dahin gehen, weil ihre beste Freundin zum Teil dort ihren Geburtstag feiert :-))

Das ist alles ja eigentlich nicht so viel extra, aber miomarito hält am Freitag einen Vortrag am Bodensee und kommt daher erst Freitagnacht wieder nach Hause und ... hmpf .. fünf volle Tage ist halt schon viel ... wenn ich Glück habe, darf er dann am Montag vielleicht Home Office machen. Man bekommt sich ja sonst kaum noch zu Gesicht.

Ansonsten wollte ich noch berichten bzw. mich für den Tip mit dem Bite away bedanken. Das ist ja mal sensationell. Ich in völlig begeistert und sogar ein bisschen sauer, dass diese schlimmen Stechmücken (das waren wohl Kriebelmücken) inzwischen weitergezogen (oder gestorben) sind, weil ich jetzt gar keine Stiche mehr zum "wegzaubern" habe - bevor ich das Teil dann am Freitag übrigens hatte, habe ich die Stiche mit einem über dem Feuerzeug erhitzen Löffel behandelt - das geht auch gut, bei überraschendem Besuch könnte es aber zu Missverständnissen ob der angekokelten Löffeln kommen ... 

Nessun commento: