domenica 27 maggio 2018

Wochenende und Sonnenschein

Hier weiter entspannte Sommer- und Ferien-Stimmung. Der Mai zeigt sich natürlich sehr freundlich, die 3-Tage-Augsburg von miomarito pro Wochen fallen eigentlich kaum auf, eher die Tatsache, dass sich am Donnerstagabend (oder Mittwoch, je nach Feiertag) schon ein Wochenende-Gefühl breit macht, weil er wieder da ist und wir tatsächlich Wochenende haben, an denen niemand arbeiten muss - also ich mache hin und wieder am Abend schöne Sommerfotos, aber ansonsten genießen wir eben viel Zeit zusammen, viel gemütliches Herumsitzen im Garten (unsere Vermieterin ist auch irgendwie verschwunden) und immer noch ein ungläubiges, Hey, läuft ja grad alles ganz gut.

[der Mai mit seinen vielen Feiertagen und dem schönen Sommerwetter war natürlich ein idealer Einstiegsmonat, mal schauen, wie es dann im Juni mit der regulären 4-Tage-Augsburg-Woche wird und über den Winter will ich noch gar nicht nachdenken - aber das hat ja auch noch Zeit]

Die Kinder nölen immer noch ein wenig herum, dass wir nicht am Lago sind, immerhin habe ich jetzt für den Sommer die Möglichkeit, zu meinen Eltern zu fahren und dort eventuell ein oder zwei Wochen im Turm zu wohnen.

So, jetzt aber zurück zu den Pfingstferien. Am Freitag habe ich mit den Mädchen Holunderblüten gesammelt bzw. sie welche sammeln lassen, weil beide unbedingt Holderblütensirup haben/machen wollten. Gleichzeitig noch ein paar Fotos gemacht, damit sich das ganze auch finanziell lohnt ;-)




Der Sirup zieht jetzt noch, heute oder morgen mach ich mich dann ans Abfüllen. Wenn wieder Schule ist werde ich dann noch eine Runde Sirup und Blüten-Fotos machen. Dieses Jahr komme ich endlich mal dazu, all die schon seit Jahren geplanten jahreszeitlichen Fotos zu machen, früher war dann die Apfelblüte (die Rapsblüte, die Fliederblüte, die Holunderblüte usw.) immer schon vorbei wenn ich endlich mal Zeit hatte und das Wetter mitspielte. Dieses Jahr klappt das alles sehr gut, ich hoffe, das bleibt weiter so.


Gestern hatten wir dann quasi eine Hochzeit bei uns im Garten, inklusive Reiterspalier und gecatertem (?!) Sekt - so dass miomarito und ich beschlossen, dass wir da mitmachen müssen (und auch noch eine Falsche Sekt im Kühlschrank hatte) bzw. dass man sich doch an den Sekt im Garten gewöhnen könnte ;-)




ansonsten wie üblich Fahrrad-Reparaturen


unsere Freunde mit den vielen (also vier) Kindern kamen am späteren Nachmittag vorbei, allerdings komplett ohne Kinder, die sich derzeit in Spanien und Frankreich herumtreiben, und auch der Hund musste wieder nach Hause gebracht werden, weil er äußerst angespannt auf unsere Katze reagiert (während die sich in aller Seelenruhe und sicherer Entfernung irgendwo platziert und huldvoll durch die Gegend schaut)

Und dann wurde gegrillt - und zwar kroatisch (oder so). Selbstgemachte Ćevapčići und im Supermarkt habe ich endlich echten kroatischen Ajvar (nicht so eher geschmacklose Feinkostvariante) gefunden - und Danke Ramadan auch eine Packung Baklava - die dann aber leider nicht so gut schmeckte wie in Kroatien. 




Trotzdem fanden wir alles sehr gut, auch die Idee, nach Thema zu grillen und wollen das jetzt öfter mal machen (der Mann meiner französischen Freundin schlug vor, auf dem Flohmarkt so einen automatischen Drehspieß zu kaufen und es vielleicht doch mal mit einem ganzen Lamm zu versuchen ;-))

Abends dann noch Champions League Finale geschaut, Tertia war für Madrid (weil da mein Onkel und Tante leben) und sauer auf uns Eltern, weil wir für Liverkusen waren, ist dann aber vor dem zweiten Mega-Torwart-Fehler einfach auf dem Sofa eingeschlafen.

So und heute dann noch ein hoffentlich entspannter Sonntag (im Moment gibt es leider nur viel Kindergemotze).

4 commenti:

Anonimo ha detto...

Ich lese schon so viele Jahre mit, aber weiß es immer noch nicht ;-) Was hat es mit dem Turm auf sich? Steht der im Garten/ Wald Ihrer Eltern? War der mal Teil einer Wehranlage? LG!

julischka ha detto...

Hallo!
Ja, dieses Frühjahr ist einfahc mal wie Sommer. Total schön.
Ich bin gespannt wauf weitere Fotos.

Ich habe eine Frage:
Hast du bitte einen Tipp für eien Unterkunft (mit Hund) in Tübingen? Das wäre toll!
Ich möchte gerne endlich mal wieder Tübingen besuchen, war aber 15 Jahre lang nicht mehr dort. Leider kann ich nicht mehr bei meinen Familienmitgliedern wohnen, weil sie inzwischen verstorben sind.

Ich freue mich auf deien Antwort.

Viele Grüße!
Julia

Anonimo ha detto...

Ach wie lustig ,unsere Tochter, übrigens gleichalt wie Tertia , meinte auch Madrid spielt gegen Liverkusen :)

IO ha detto...

@anonimo: Das ist ein alter Kirchturm, das dazugehörige Kirchenschiff gibt's nicht mehr. Den Turm hat mein Großvater nach dem Krieg einem Bauern abgekauft und wieder restauriert (das Dach fehlte usw.) . Jetzt ist es quasi das Wochenende"haus" meiner Familie.

@Julia: Mit Hund habe ich leider so gar keine Ahnung. Im neuen Ibis Hotel geht das wohl, ich muss aber zugeben, dass wir übernachtungstechnisch recht wenig Ahnung haben. Hotels sind in Tübingen ja eher teuer, vielleicht wäre Airbnb ja was. Ich mag das ja sehr gerne ... (leider haben wir ja kein Gästezimmer mehr ... sonst würde ich was anbieten)

@anonimo: Immerhin kennen sie sich mit Fußball aus - sonst kämen sie ja nicht auf Liverkusen ;-)