venerdì 11 maggio 2018

gemischt

Heute ein sehr gemischter Tag, Tertia hat keine Schule (geschickt positionierter pädagogischer Tag), während die Großen heute in die Schule müssen. Miomarito hat seinen ersten Home Office Tag.

Am Mittwochabend haben wir noch den vorerst letzten Tag (wobei, Samstag gibt's vielleicht ja noch mal Sommer) mit sommerlichen Temperaturen genutzt und waren bei Freunden zum Grillen. Wobei das Ganze etwas durcheinander war, denn zunächst sind nur Tertia und ich eingefallen, ilfiglio wollte nicht mitkommen und sass eh bereits den ganzen Tag an Computer und Telefon, um sich - ein fast aussichtsloses Unterfangen - und einem Freund Dauerkarten in der Cannstatter Kurve zu bestellen. Silencia war mit ihrer Freundin den Hund von Freunden durch die Felder jagen und miomarito musste sich erst mal drei Stunden lang durch Langes-Wochenende-Verkehr kämpfen. Am Ende sassen wir dann aber alle um einen Tisch, sogar ilfiglio tauchte auf und es war ein nettes Beisammensein bis spät in die Nacht.

Gestern dann endlich mal Regen (die Bauern sind hier schon sehr nervös) - ich kann mich nicht mal erinnern, wann es das letzte Mal geregnet hat, ich glaube, kurz nach den Osterferien und ich bezweifle auch, dass das gestern wirklich genug war (also für die Pflanzen usw. - ich würde schon wieder Sommersonne nehmen). Wir haben die erzwungene Indoor-Zeit dazu genutzt mal aufzuräumen, Kleider (aus) zu sortieren, Wäsche zu waschen usw. Das kam in den letzten Wochen mit dem schönen Wetter und der ganzen Umzugshektik doch viel zu kurz. Abends gemütliches Fernsehschauen mit miomarito - das gab's auch schon länger nicht mehr, ich fand, er müsse sich mal Sherlock anschauen (ich mache das gerade zum zweiten Mal)

Heute eben ein gemischter Arbeits-und-Ferientag, ich habe unsere neue Telefonanlage eingerichtet, so dass miomarito in seinem "Home Office" angerufen werden kann, ohne dass Tertia ihn oder sie erst einmal in ein längeres Gespräch verwickelt. Scheint zu funktionieren.
Ansonsten gibt es heute - in zwei Stunden - das Urteil zur Räumungsklage. Wir müssen freundlicherweise bei der Urteilsverkündung nicht anwesend sein, das ganze Theater kostet eh schon viel zu viel unserer Lebenszeit und unser Anwalt wird uns vermutlich später anrufen und uns alles mitteilen. Ich amüsiere mich derweilen immer noch über den Hinweis der Gegenseite, man würde hier Wohnungen für 5-köpfige Familien finden, man müsse halt nur suchen. In der ganzen Stadt mit angrenzenden, sich einigermaßen im Schulbezirk befindlichen Dörfern gibt es zur Zeit genau vier 5-Zimmer-Wohnungen - zwei noch nicht fertig gestellte, in die man eh nur mit Wohnberechtigungsschein ziehen darf und zwei, die selbstverständlich (weil, das bringt ja wesentlich mehr Geld) nur an WGs vermietet werden sollen. Ich erinnere mich noch an unsere letztes Wohnungssuche vor 7-8 Jahren, als wir ein Jahr lang gesucht haben und außer dieser Wohnung hier nur einmal auf Platz 50 einer Warteliste kamen (ansonsten mit drei Kinder nicht mal eine Antwort bekamen, auch von Maklern nicht). Und da war die Wohnungsnot noch nicht so groß wie jetzt. Aber ich bin sicher, wenn wir nur mal anständig suchen ... alles kein Problem. (und 5-Zimmer würden ja immer noch bedeutet, die Kinde müssen sich ein Zimmer teilen, damit miomarito und ich wenigstens ein gemeinsames Arbeitszimmer haben können - hätten wir das Recht auf einen Wohnberechtigungsschein, hätten wir das Recht auf eine 6-Zimmer-Wohnung)

Morgen dann Geburtstagsparty bei einer befreundeten Mutter hier im Dorf, Sonntag haben die Mädchen Turn-Trainingslager in Böblingen und wie üblich lassen wir sowohl Vater- also auch Muttertag unter den Tisch fallen.


Nessun commento: