venerdì 27 aprile 2018

Nice try

Ich wollte es ja heute auch noch mal ruhig angehen lassen, weil ich immer noch weit entfernt von fit bin, mich das Ganze tierisch nervt und ich so dringend ganz gesund werden müsste. Daher also schonen, langsam machen und es nicht übertreiben - wenn das nur so einfach wäre:



Höhepunkt war der Anruf ilfiglios, dass er zwar im Nachbardorf sei, aber seine Brille beim Segeln liegen lassen habe und ich ihn jetzt gleich doch bitte wieder zum See fahren solle, da er ja seine Brille brauche. Jetzt könnte man natürlich sagen, "Du Seckel, fahr halt selbst wieder zurück!" aber ilfiglio dürfte da schon fast 40km mit dem Rad in den Beinen gehabt haben, so dass ich mich erbarmte und ihn mit dem Auto zum Segelsee fuhr. Dummerweise sind zur Zeit aber noch alle Zufahrten für Autos gesperrt, d.h. wir mussten weit entfernt parken und uns zu Fuß auf den Weg machen:




Aber wunderschön war's:





Und schon lange keine Räuberleiter mehr gemacht, um jemanden über Stacheldraht umwickelten Zaun klettern zu lassen. Gott sei Dank hatte aber niemand die Hütte abgesperrt und auch niemand die darin liegende Brille mit genommen und so ging's dann immerhin erfolgreich wieder zurück. Und bald ins Bett. Weil, schonen usw.

4 commenti:

Anonimo ha detto...

Was Du so schonen nennst ;-)
Gute Besserung!

Und oh wow ist Ilfiglio groß geworden! Und ich alt :-)
Offenbar lese ich schon sehr lange mit.

Schönes Wochenende und liebe Grüße von Ina

IO ha detto...

Danke! Und ja ilfiglio ist groß ... deutlich größer als ich inzwischen ...

Anonimo ha detto...

Ist ja immer etwas komisch, diese Sprüche mit dem groß geworden, das ist mir durchaus bewusst :-). Aber bei diesem Bild konnte ich nicht anders.
Und wenn man dann noch die Bilder von früher präsent hat...

Bei Deinem neuen Posting konnte ich übrigens jedes heul mitfühlen. Nachdem es mich unfreiwillig wieder ins Heimatdorf verschlagen hat fehlt mir die Großstadt auch sehr. Und wenn es nur die Geräusche und das Leben drumherum sind. Hier ist es schon sensationell und verdächtig wenn nach 21 Uhr noch ein Auto durch die Straße fährt.
Also in Zukunft häufiger Besuche in Augschburg :-) machen.

Schönen Abend wünscht Ina

IO ha detto...

Ich verstehe das mit dem groß schon. Ich kann überhaupt nicht mehr unterscheiden, ob miomarito oder ilfiglio die Treppe hoch kommen. Ilfiglio ist auch an den Schultern richtig breit geworden und hat dann auch so gar nichts kindliches mehr an sich.

ich hab miomarito schon vorgeschlagen, er könne ja unterer Woche in Augsburg sein und ich am Wochenende dann. Fand er nicht witzig ;-)