domenica 3 dicembre 2017

Glitzer und Bling-Bling

So, hier wieder gemütliches Wochenende. Die Kinder sind oder waren viel unterwegs, allerdings komplett unabhängig von uns, so dass es noch keinen allgemeinen Vorweihnachtsstress gibt. Gestern waren ilfiglio und Silencia auf dem Nachtreffen ihres Sommer-Zeltlagers, heute wird Tertia mit der Familie eine Freundin zu einem Advents-Theaterstück verschwinden.

Tertia hat gestern zusammen mit ihrer Freundin unseren Adventskranz geschmückt:





Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, ob ich es Model Ivanka oder Model Russische Bescheidenheit nennen soll. Nach dem 2. Advent wird umdekoriert, dann darf Silencia - die der Schlag Angesichts dieses ... Kunstwerkes .... getroffen  hat - ihre Adventskranz-Version schmücken.

Und weil wir gerade bei Glitzer und Bling-Bling sind, Tertia ist "endlich" stolze Besitzerin eine Mannschafts-Turnanzugs. Mir bricht ja bei den Posts von Karen in Finnland immer der kalte Schweiß aus, weil ich mir jedes Mal panisch vorstelle, ich müsse irgendwann mal die Anzüge der Mädchen selbst bekleben und das wäre für mich als Grobmotorikerin der Untergang. Also hier kein Geklebe - trotzdem schön:





Am Freitag gelang mir dann - meine innere schwäbische Hausfrau jubelte - ein ganz tolles Schnäppchen, im Supermarkt gab es nämlich das Kilo Bio-Miesmuscheln für 1€ (weil nur noch einen Tag haltbar, die Muschel-Kundschaft scheint hier nicht so groß zu sein) und da musste ich natürlich zuschlagen.




Praktischerweise war ilfiglio, der die ganze Woche krank im Bett gelegen hatte, am Freitag wieder in so fern fit, dass er nach meinen Anweisungen ein Fotos von mir samt bretonischem Ringel-Shirt und Muscheln machen konnte. Und nochmal praktischerweise waren die Kinder von den Muscheln zu Abendessen dann doch nicht so angetan (als Ein- und Dreijährige waren Silencia und ilfiglio mal begeistere Miesmuscheln-Esser gewesen, an der Côte d'Azur ... jeder einen ganzen Teller ... in Weißweinsauce ... fiel uns aber auch erst nach dem Essen auf ...), so dass gestern noch genügend gekochte übrig waren, dass ich noch mal eine Runde Fotos machen konnte -- perfekt.




So, und jetzt werde ich mich noch "schnell" daran machen, einen Shop zu basteln, während Silencia das Plätzchenbacken übernimmt und Tertia gleich UNBEDINGT das Sonntagsmärchen schauen will: Drei Nüsse für Aschenbrödel (meine Tochter!).

4 commenti:

Natalia ha detto...

Wir gucken jetzt auch. Ich kann mit dem Film echt nichts anfangen, aber Mateo hatte ihn noch nie gesehen und das geht auch nicht ;-) Das gehört doch irgendwo zur Allgemein Bildung.

Irene ha detto...

Mir gefällt Tertias Kunstwerk. Wann ist denn Zeit für BlingBling, wenn nicht jetzt?

Karen ha detto...

Du glaubst ja nicht, wie ich euch um die fertigen Anzüge beneide!!!

(Und der ist so hübsch!)

((Hier müssen ja auch noch dauernd neue Anzüge her, weil sie immer zum jeweiligen Thema der Auftrittsmusik passen müssen...))

IO ha detto...

@Natalia: bei uns gab's den Film halt jedes Jahr vor weihnachten in der Grundschule zum Ansehen. Und ich fand damals eben das Aschenbrödel ziemlich cool, so im Gegensatz zu anderen Märchenfiguren/Verfilmungen. Tertia hat heute aber 20 min gemeint, sie muss das jetzt nicht weiter schauen, weil sie könne es ja eigentlich auswendig ;-) Silencia findet den Film einfach nur SCHRECKLICH.

@Irene: ich finde das auch ein sehr cooles BlingBling-Statement. Deshalb darf der Kranz auch 2 Wochen so bleiben. Ich bin ur sehr gespannt, auf Silencias Version - Fotos kommt bestimmt.

@Karen: Ja, finde ich auch, sehr hübsch. Hier nehmen die Gerätturnerinnnen ja nur 1x im Jahr an einem Wettkampf teil und Anzüge gibt es alle 2-3 Jahre neue bzw. man bestellt eben jedes Jahr an Weihachten nach, damit zur Weihnachtsaufführung alles das gleiche an haben. Das Training ist zwar eher hart, aber der Rest - also Wettkämpfe usw. - eher tiefenentspannt bzw. nicht vorhanden ;-)