lunedì 18 dicembre 2017

Dies&Jenes

Heute morgen der Blick aus dem Fenster und wow! - ganz wie erwartet und vorhergesagt - sehr viel Schnee. Also sehr viel Schnee für's liebliche Neckartal. Die erste Runde Schnee wegräumen hatte ich kurz vor 7 Uhr beendet. Ich mache mich da vermutlich gerade sehr beliebt, weil ich als einzige in unserer Mini-Straße (einspurige - im Sinne von das passt nur ein Auto durch - Anliegerstraße ohne Bürgersteig) Schnee wegräume. Aber, erstens, ich kann es jetzt nicht brauchen, dass sich ausgerechnet vor unserem Haus jemand wegen Schnee und Eis das Bein (und bei unserer derzeitigen Glücksträne würde das bestimmt passieren) bricht und zweitens steht in unserem Mietvertrag, dass wir fürs Schneeräumen zuständig sind, und man will ja nun gar kein Angriffsfläche bieten.
Also Schneeschippen - wobei ich nicht schippe sondern kehre. Das geht bei unseren Schneemengen viel besser und hin und wieder - so muss ich gestehen - stehe ich auch am Fenster, schaue anderen Menschen (Sonntags zum Beispiel, dann wird der Weg zur Kirche von irgendjemand freigeräumt) beim Schneeschippen (anscheinend muss man schippen, wenn man im Besitz einer Schippe ist) zu und amüsiere mich köstlich, weil am Ende eigentlich immer eine dünne Schnee (später dann Eisschicht) übrig bleibt - zur Verteidigung sei noch mal erwähnt, dass es hier wirklich nicht oft und viel Schnee hat und ich annehme, dass deshalb auch niemand so ganz genau weiß, wie man Schnee RICHTIG wegräumt.
Naja, auf jeden Fall großes Schneeräumen heute meinerseits, vor 8 Uhr dann die zweite Runde, inzwischen ist aber alles wieder Matsch und ich frage mich, was es bedeutet, dass wir vor dem eigentlichen Winteranfang bereits mehr Schnee hatten also sonst im ganzen Winter ... ob es bedeutet, dass dieses Jahr der Winter einfach etwas vorgezogen wurde oder aber ob (oh Schreck, oh Graus!) es bedeutet, dass es dieses Jahr einen besonders harten, langen Winter geben wird. Vermutlich nichts davon, aber trotzdem.
(Nahverkehr brach übrigens wohl großflächig zusammen, ilfiglio, der krank im Bett liegt, bekam per Handy mit, dass in seiner Klassen zu Unterrichtsbeginn gerade mal sechs Schüler anwesend waren, Silencia berichtete auch, dass mehr als die Hälfte der Klassen verspätet eintraf - kamen ja auch wirklich überraschend, die 5 cm Schnee ...)

Passend dazu habe ich mich dann heute mal an einem Eggnog versucht - ich habe allerdings darauf verzichtet, das Ganze ernsthaft nach Rezept zu machen, mir ging es heute nur darum, dass es aussieht wie ein Eggnog. Probiert habe ich erst gar nicht ...



Miomarito, der sich inzwischen wieder einigermaßen auf den Beinen halten kann, hat dann heute Nachmittag den Klinik-Termin von/mit Silencia übernommen, herauskam irgendwas mit Knochenhaut oder so, jedenfalls waren die letzten drei Wochen mit Handgelenks-Schiene eher für die Katz, sie soll ihre Hand und das Handgelenk fleißig bewegen, dann würde alles vermutlich wieder von alleine weggehen (wie ich immer sage, einfach nicht zum Arzt gehen und warten bis es von alleine weggeht ;-))  

Gestern Abend haben miomarito und ich übrigens angefangen Godless (Netflix) zu schauen (nachdem wir letzte Woche mit Carlos durch waren), genauer die ersten zwei Folgen und neben diversen Überraschungen (Oh mein Gott, das ist ja Mary aus Downton Abby ... und Jeff Daniels ... oookaaay) muss ich sagen, dass mir das komplett Entschleunigte der Serien sehr gut gefällt und sich miomarito über die diversen Anspielungen an andere Western freut. Mal schauen, ob wir das noch vor Weihnachten durch bekommen, bevor es dann erst Mal in die Internet-Einöde geht ;-)

Ansonsten bin ich dabei, Silencia zu bearbeiten, dass sie ein paar Buch-Rezensionen für den Blog hier schreibt. Sie liest so gerne und so viel und ich kaufe ihr zwar - u.a. auch dank unserer wunderbaren Buchhändlerinnen. es gibt jetzt hier sogar einen eignen Kinderbuch-Laden - wohl immer wieder die "richtigen" Bücher, aber ich komme natürlich nicht dazu, mir die alle selbst durchzulesen, daher kann ich auch nicht wirklich etwas darüber schreiben, außer dem Fakt, dass Silencia sie wohl toll findet. Aber mal schauen, vermutlich hat sie eh viel zu viel zu tun (am Wochenende und jetzt im Wartezimmer hat sie mal eben schnell die 620 Seiten von Sally Jones - Mord ohne Leiche verschlungen).

MerkenMerken

2 commenti:

marco ha detto...

Also zunächst mal: man SCHIPPT Schnee und fegt nicht Schnee ;) ;)
An Godless dachte ich ansonsten auch schon, lohnt sich das?

IO ha detto...

Doch, wenn es wenig ist und noch niemand drüber gelaufen ist - wir können ja mal einen Vergleich machen ;-)

Ich finde ja, mir gefällt's, liegt vermutlich auch an den Frauenfiguren, die sind cool und einfach weil es so schön entschleunigt.