sabato 14 ottobre 2017

Schnipsel zum Wochenende

So, endlich mal wieder ein Post von mir. Wie immer gilt, ist im Blog nicht los, tobt das Leben in der Realität ;-)

Die letzten beiden Wochen mit Feier-, Brückentag, Wochenenden und vielen Geburtstagen haben wir einfach durchgefeiert, das hilft auch zu vergessen, dass sich arbeitstechnisch für miomarito noch keine Lösung präsentiert hat bzw. in Sicht ist. Ich hab mir vorgenommen, mich dieses Mal nicht wahnsinnig machen zu lassen, mal schauen, wie gut bzw. lang das klappt.

Am Donnerstag hatten wir zwei Elternabende - gleichzeitig - also ging ich zu ilfiglios und miomarito zu Silencias, während die Kinder zu Hause alleine ins Bett gehen mussten, d.h. Tertia musste, die anderen beiden gehen eh erst gegen 22 Uhr ins Bett. Hat aber gut geklappt, inzwischen sind sie das vom Wochenende auch gewohnt.
Ilfiglios Klasse besteht ja nur aus Jungs, sehr gemischt, weil großes Einzugsgebiet, außerdem kommen die Kinder von Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Werkrealschule (das, was mal Hauptschule war), die Lehrer/innen sind deutlich handfester und ich bin mal gespannt, wie es weiter geht. Eins hat sich nicht verändert, die Jungs seine ja alle sehr nett und aufgeweckt, aber so mit der Disziplin hätten sie es nicht so arg und man würde über geigende Maßnahmen nachdenken, wie man die Klasse in den Griff bekommen könnte. Bei Silencia auch ein gewohntes Bild, nämlich eher chaotische Zustände, ständige Lehrerwechsel, Unterrichtsausfälle am laufenden Band und dann werden die Kinder dafür gerügt, dass sie im Stoff hinterherhinken. Und das mit den viel zu schweren Ranzen werde man sich mal anschauen - seit über einem Jahr ... jetzt gibt es aber seit einer Woche eine neue Klassenlehrerin, mal schauen, ob sich dann was ändert.

Tertia geht weiter gerne in die Schule, findet Hausaufgaben noch so toll, dass sie sich von ihrer Deutschlehrerin jetzt Extra-Aufgaben fürs Wochenende erbettelt hat und macht einen sehr zufriedenen Eindruck.

Gestern waren miomarito und ilfiglio in Stuttgart im Stadion, während ich mit sechs 6jährigen einen von Tertia seit Wochen ganz arg gewünschten Kino-Abend gemacht habe. Wie schon das letzte Mal wollten die Mädchen Wickie schauen und wieder war es ein großer Erfolg. Allerdings merkte man dann im Anschluss (um 19:45 Uhr war der Film vorbei), dass die jungen Damen jetzt in der Schule sind, sprich jeden Morgen um 7 Uhr aufstehen und dann auch ein strammes Programm durchziehen müssen, denn statt - wie geplant - noch etwas zusammen zu spielen (wie das letzte Mal) gab's dann einfach nur völlig übermüdetes Rumgebrülle und Herumgespringe, so dass ich die Eltern bitten musste, die Kinder doch schon früher abzuholen, weil ich mich sonst noch auf dem Weg ins Krankenhaus gesehen hätte, weil ganz sicher irgendjemand mit dem Kopf auf irgendeine Kante oder ähnliches geflogen wäre.

Ansonsten genießen wir jetzt hoffentlich das wunderschöne Wetter - im Gegenzug dazu habe ich allerdings eine lange Liste von Serien, die ich gerne schauen würde (Helden am Herd und unerwünscht habe ich bei Arte schon verpasst sehe ich gerade (toll ...), bleiben also noch Subburra - allein schon wegen des wunderbaren Römisch - und Dank Netflix gibt es das dann auch mit einer großen Auswahl an Untertiteln - Gomorrah und Romanzo Criminale auf Sky konnte man sich ja nicht anschauen, weil man nur die Wahl hatte, das im Original, aber ohne Untertitel (was ja selbst für Italiener bei Gomorrah auf Grund des unglaublichen sizilianischen Dialekts kaum möglich ist)  oder eben in der grauenhaften deutschen Synchronisation anzuschauen - und ab nächste Woche dann die zweite Staffel von Berlin Station) Im Moment hänge ich aber noch bei Orange is the new black fest, was ich sehr lustig finde (und auch auf Grund des unterschiedlichen Englischs klasse finde), aber ob ich das wirklich noch am Stück zu Ende schaue ... mal sehen. 

Nessun commento: