giovedì 5 ottobre 2017

5. Oktober

Frau Brüllen fragt wie jeden 5. des Monats in die Runde: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" oder kurz und einprägsam WMDEDGT? Hier heute ein ganz normaler Alltagsdonnerstag, Schule, Arbeit und das sonstige Programm.

6:30 Uhr der Wecker klingelt, ich wecke Silencia, gehe runter in die Küche und fange an, schnell das Mittagessen für Tertia zu kochen (Reis mit Saitenwürstchen), Vesperboxen packen, ilfiglio und Tertia wecken, Frühstück für Tertia machen, die großen Kinder an nachschulische Termine erinnern, mit Tertia noch die Sachen für den Flötenunterricht packen, alle antreiben und aus dem Haus scheuchen und - Tertia verlässt als letzte das Haus - um

7:45 Uhr RUHE. Und Kaffee.

9 Uhr noch mehr Kaffee mit miomarito getrunken, Zeitungen im Netz überflogen, mit der Frau Kollegin gechattet, die heute eine Kindergarten fotografiert, ein letztes Geburtstagsgeschenk für miomarito (übermorgen) organisiert, ein paar Bilder für Agentur Nr.1 überarbeitet und jetzt sollte ich mich mal ans Fotografieren machen.

12 Uhr miomarito an die Uni verabschiedet, meinen ganzen Plan was ich wann wie fotografiere umgeschmissen, Schafskäse mit Gemüse im Ofen gemacht und fotografiert, eine Runde Sport getrieben, geduscht usw. Küche etwas aufgeräumt und mein Model aufgegessen ;-) Jetzt geht es ans Rezept schreiben für die Shootingqueens.



13 Uhr Silencia ruft an, dass bei ihr 8. und 9. Stunde ausfallen und sie daher früher nach Hause kommt, ilfiglio steht um kurz vor eins in der Wohnung und verkündet, dass bei ihm ebenfalls der Nachmittagsunterricht ausfällt und ich atme einmal tief durch - und bin froh, dass Tertia immerhin verlässliche Grundschule hat, d.h. sie kommt wirklich erst um 15:30 Uhr nach Hause und steht nicht mitten drin schon vor der Türe, um meine ganze Tagesplanung über den Haufen zu schmeissen. Immerhin geht noch das heutige Rezept online.

14 Uhr Bilder bearbeitet und zur Agentur Nr. 1 hochgeladen, aber irgendwie läuft Lightroom so gar nicht rund (ich bräuchte einen neuen Computer mit größerem Arbeitsspeicher ... aber in der momentanen Situation wird das erst mal nix) -  ich beschließe jetzt das schöne Wetter zu nutzen und eine Runde ums Dorf zu laufen - bevor dann alle Kinder wieder da sind - vielleicht gibt das ja auch noch mal ein paar schöne Herbstbilder.

15 Uhr normalerweise geht meine übliche Runde erst durch die Streuobstwiesen und dann steil hoch in den Wald, aber da es hier ziemlich stürmt, habe ich heute den Wald mal ausfallen lassen. Aber Wunderschön windig mit Sonne. 



neue Liege mit Aussicht - 
gefällt mir :-)


Und bei der Rückkehr eine Email vom Chef meiner Agentur Nr. 1, dass es eine Anfrage nach Rezepten zu zwei meiner Bilder gibt. Das passiert hin und wieder und gibt dann extra Geld, man sollte sich nur daran erinnern können, was man damals tolles gezaubert hat (oder zusammen geschmissen ...). Eins habe ich zur Hand, beim anderen muss ich mir was einfallen lassen.
Ilfiglio zieht wieder los, Silencia kommt trotz Unterrichtsausfalls auf Grund des massiven Gegenwinds jetzt erst nach Hause.

16 Uhr Tertia und ihre Freundin sitzen im Esszimmer und machen Hausaufgaben, normalerweise werden die Hausaufgaben in der Schule gemacht, Donnerstags haben die beiden aber Flötenunterricht bei einer der Erzieherinnen der Kernzeit und kommen daher nicht zum Hausaufgaben machen (in der Schule). Noch reicht die knappe Stunde zwischen Schul(Kernzeit)ende und Beginn des Geräteturnens locker, um die wenigen Hausaufgaben zu machen. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt. 
Ansonsten laufen die Geschirrspül- und Waschmaschine, ich muss noch etwas abspülen, dann geht es mit den drei Mädchen zum Geräteturnen und für mich noch mal in die Stadt  - normalerweise machen wir das mit dem Rad (also Tertia, ihre Freundin und ich; Silencia kommt normalerweise direkt aus der Schule mit dem Rad) und zurück geht es dann für die Kleinen mit dem Auto der Eltern der Freundin. Im Winter muss man allerdings doch fast ganz aufs Auto umstiegen, bei so einem Wind wie heute besser auch (neben Silencia kam heute auf dem Heimweg schon ein Ast runter).

18 Uhr Mädchen zum Turnen gebracht, schnell noch eingekauft, Geschenk für miomarito abgeholt, bei einem Freund vorbeigeschaut, wieder nach Hause gefahren und so langsam mal as Abendessen denken. Miomarito kommt auch nach Hause, ilfiglio ist auch wieder da und wenn die Mädels um halb acht hier aufschlagen, sollte das Essen auf dem Tisch stehen.

21 Uhr nach Kässpätzle und Salat bringt miomarito Tertia ins Bett, ich sitze noch etwas am Computer, sollte eigentlich noch etwas arbeiten, sehe das aber irgendwie nicht mehr so ganz. 

22 Uhr Bett und Orange is the new Black.

Alle anderen Tagebuchblogger gibt es hier.
MerkenMerken
MerkenMerken

1 commento:

Blogger Freya ha detto...

Ich dusselige Kuh habe den #wmdedgt im Oktober völlig verpasst. Dabei mag ich das Tagebuchbloggen so gerne. Im November muss ich unbedingt daran denken. Aber so schaue ich mir eben mal an, was andere am 5.10. gemacht haben und lerne so wieder neue Blogs kennen. Dein #wmdedgt gefällt mir wirklich gut. Werde noch etwas auf deinem Blog stöbern. Ich habe am Wochenende eine etwas andere Blogaktion gestartet vielleicht hast Du Lust dabei zu sein?
Es geht um meinen Wandermole. Du kannst selbst ein Teil von Mole werden ....
https://dieplaudertasche.com/2017/10/07/freyas-wandermole-die-idee/
Würde mich sehr freuen, wenn Du Lust auf die Aktion hast, darfst es auch gerne weitersagen ;-)
Wünsche Dir einen schönen Tag
Liebe Grüße
Freya