mercoledì 19 luglio 2017

Entscheidungsschwierigkeiten

Wir beginnen unseren anstehenden monumentalen Sommerurlaub ja in Genua  (*jubel* Genua! Endlich mal wieder!), wo wir das letzte Mal mit Tertia vor über 5 Jahren waren und mit allen drei Kindern vor 6 Jahren. Es wurde also dringend mal Zeit wieder - meinten auch die Kinder, von denen sich aber nur ilfiglio (als echter Genuese ;-)) noch richtig an Genua erinnern kann.

Wir groß die Kinder inzwischen sind, merkten wir auch daran, dass miomarito und ich ernsthaft und ohne großes Nachdenken ein HOTEL zum Übernachten in Betracht zogen.
Das einzige und letzte Mal, dass wir mit unseren Kindern in einem richtigen Hotel übernachtet haben, war vor ... Moment ... 10 Jahren in Frankreich auf einer Hochzeit gewesen (bei der nächsten französischen Hochzeit im Jahr darauf nächtigten wir wohlweislich auf dem Campingplatz) - dort hatten wir ein Zimmer ganz hinten im Gang, damit Silencia (haha) mit ihrem nächtlichen üblichen Gebrüll nicht das GESAMTE Hotel aufwecken konnte und am nächsten Morgen mussten wir dann den um sich schlagenden und das GESAMTE Hotel zusammenbrüllenden ilfiglio aus dem Frühstücksraum entfernen - weil er partout nicht einsehen sollte, dass er nicht miomaritos brühheißen Kaffee tragen durfte (Dinge, die man nicht vergisst, französisches 2-Sterne-Hotel direkt neben dem Schloss Chambord ...). ... Wobei ich war mit Tertia damals in Genua auch schon im Hotel, aber das war auch eher fürchterlich ... Ja, also keine so tolle Erfahrungen.

Jetzt aber, Hotel mit Kindern. *wow* Und miomarito gelang es sogar ein großes Familienzimmer in dem Hotel zu organisieren, wo wir vor ... Moment ... fast 14 Jahren (!!) ... landeten, als wir ohne Wohnung, nur mit voll bepacktem Fiat Tempra nachts in Genua ankamen und ungefähr Geld für fünf Tage in einem Hotel hatten - und eben fünf Tage Zeit, eine Wohnung zu finden und zu beziehen. Wir landeten in einem sehr schönen Hotel, was wir uns damals eigentlich gar nicht hätten leisten können, aber die Person an der Rezeption hatte Mitleid mit uns und wir bekamen ein ganz tolles Zimmer (mit alter Deckenbemalung) zu einem sehr günstigen Preis. Ich beschloss damals im Bett unter der Deckenbemalung, dass etwas, was so toll anfängt, bestimmt auch ganz toll weiter gehen würde - was es dann ja auch tat, inklusive wunderschöner centro storico Wohnung (Video! wobei bei uns die Wände noch durchgehend weiß waren - und von uns auch noch mal weiß gestrichen wurden ... aber das ist eine lange, andere Geschichte ;-)) nach vier Tagen oder so. Auf jeden Fall, wir sind wieder im gleichen Hotel, können uns das dieses Mal auch locker leisten und freuen uns natürlich sehr.

So, jetzt aber zu den Entscheidungsschwierigkeiten - wir sind nur zwei Nächte in Genua, am zweiten Abend sind wir einer Freundin aus alten Genua-Zeiten eingeladen, es bleibt uns als nur EIN Abend, um Essen zu gehen ... und eigentlich gibt es mindestens zehn Restaurants, in denen wir dringend, dringend mal wieder essen wollen ...

Im Moment tendiere ich zu einfach und rustikal und kurios (aber eigentlich waren wir da schon mal mit den Kindern ...) ... aber mal schauen ...

6 commenti:

Anonimo ha detto...

Habe mich sehr über die schlechte Übersetzung der Speisekarte amüsiert: Penne all'arrabbiata = penne furiously, Vorspeiser gemischt...

IO ha detto...

Ja, das ist ein sehr einfaches Lokal, eigentlich eher für Hafenarbeiter ... das letzte Mal war ich ungelogen die einzige Frau darin. Man hat auch nicht viel Zeit zum Essen, winzige Tische und ich fand die Bedienung eher ruppig, aber eben kurios, gutes Essen zu unglaublich günstigen Preisen.

roetsch ha detto...

Hallo Larissa, habe gerade ein Foto von Tertia auf der mobilen Seite vom Kölner Stadtanzeiger entdeckt. Hast du es auch schon gesehen? Passend zu den Ferien lautet die Überschrift: "Sechs Wochen schulfrei. Warum Kinder in den Ferien dringend Langeweile brauchen."
Ich wünsche euch einen tollen und erholsamen Urlaub.
Liebe Grüße
Carmen

IO ha detto...

@Carmen: Danke! (Das mit der Langeweile halte ich aber für ein Gerücht ;-))

Anonimo ha detto...

Tertia war eben im TV zu sehen. Das war eine Werbung von Poster XXL. Lg Maike

IO ha detto...

@Maike: Ja, ich weiß ;-)