venerdì 17 marzo 2017

Schnipsel zum Wochenende

So, hier mal wieder Schnipsel zum beginnenden Wochenende. Die letzten beiden Wochen waren etwas anstrengend, also für mich, beruflich, weil ich erstmalig so richtig auf Zeit arbeiten  und möglichst viele Fotos zu einem Thema machen musste - und dafür bis eben heute  Zeit hatte. Ist eher so mittel. Also zeitlicher Druck und Kreativsein ... ich weiß, dass das eigentlich eher die Regel als die Ausnahme ist, aber deshalb mag ich ja auch sonst meine Arbeit so sehr, weil ich mir alles selbst einteilen kann und mir niemand (außer ich mir selbst - und das ja auch nicht zu wenig) Druck macht. So, jetzt habe ich das aber auch geschafft und ab nächster Woche dann wieder spontan-kreativ.

Davor aber auch erst einmal Wochenende ... mit viel Aufräumen (weil, ich musste ja ganz viele Fotos machen ...), Mathearbeit mit ilfiglio vorbereiten (binomische Formeln *yes*! - neuer Freund: Photomath-App zum kontrollieren, ob man das alles auch richtig in Erinnerung hat) und *tatatata* Ausgang mit unseren Freunden, die ich auf Grund der sauangespannten Gesamtsituation dieses Jahr noch gar nicht gesehen habe. Manchmal kann ich gar nicht glauben, dass ich letztes Jahr - zumindest in der ersten Hälfte des Jahres - regelmäßig am Wochenende unterwegs war ... erscheint gerade eher utopisch. Naja, jetzt aber immerhin mal der erste Ausgang mit Freunden des Jahres.

Heute Abend kommt Tertia beste Freundin zu uns, damit ihre Eltern ihren Jahrestag feiern können - ihre beiden anderen Kinder haben sie ebenfalls verteilt, ich denke, die Mädchen werden zusammen einen Film schauen, da Silencia wiederum traditionell - ich glaube, sie machen das seit 2 Jahren -  mit ihren Freundinnen hier im Dorf das Finale von Dein Song schaut - und es so keine großen Diskussionen um die Filmauswahl geben dürfte (wobei Tertia und ihre Freundin können sich auch ordentlich in die Haare bekommen ....  warten wir's mal ab).

Ansonsten habe ich mit Entsetzen ;-) feststellen müssen, dass ilfiglio jetzt so groß ist wie ich, d.h. ich bin noch 1-2 cm größer, aber ich schätze, das gibt mir noch einen Vorsprung von 1-2 Wochen, dann hat er mich. Und wenn ich mir anschaue, in welchem Tempo Silencia gerade in die Höhe schießt, bleibt mir da auch nicht mehr viel Zeit (wobei, es sei angemerkt, dass ich mit 11 aufgehört habe zu wachsen und Silencia vermutlich auch - laut Kinderarzt - kaum größer werden wird als ich - viel Zeit bleibt ihr deshalb also vermutlich auch nicht mehr.).

Tertias muss ich nächste Woche IN DER SCHULE ANMELDEN! Da ist eine sehr gemischte Situation, weil *uah* sie ist doch noch so klein und *uah* wir wissen ja immer noch nicht, wie es nach den Sommerferien weiter gehen wird (miomarito bewirbt sich fleißig auf die gefühlt 2,5 Stellen, die es europaweit gibt, und wenn Sie mir einen Gefallen tun möchten, dann drücken Sie mir mal ganz fest die Daumen, dass es mit meiner Wunsch-Location klappt ...) und ob sie überhaupt hier in die Schule gehen wird. Ganz komisch.

Abschließend noch ein Serien-Tip von mir (wenn das nicht eh schon jeder gesehen hat) Orphan Black


(eher ohne Kinder anschauen)

Ich muss gestehen, ich habe deshalb ein paar Nächte nicht so toll geschlafen. Eigentlich habe ich kein Problem mir Gewalt anzusehen, so ein Tarantino-Geballere mit viel Kunstblut macht mir gar nichts aus, allerdings komme ich etwas weniger gut mit klar, wenn es physisch Mensch gegen Mensch geht (Fight Club war gar nicht gut) und hier kommt dann noch die Mutter beschützt ihr Kind Sache dazu, also eher heftig. Ansonsten aber teilweise urkomisch, ironisch, unglaublich spannend (und ziemlich unlogisch, aber was soll's), sympathische Hauptfiguren, kein simples Gut gegen Böse und so wunder- wunderbares (geschauspielertes) Englisch (höre Trailer) und in der zweiten Staffel Michiel Huisman (aka Daario Naharis (GoT) bzw. Liam McGuinnis (Nashville) ;-) 


2 commenti:

julischka ha detto...

Oh, mein Kommentar kam wohl gar nicht an; lag wohl an der schlechten www-Verbindung des Smartpones.
Kreatives Arbiten unter Zeitdruck kenne ich leider seit vielen Jahren - und mag es gar nicht. Ein Grund für mich, mich inzwischen nach einer beruflichen Alternative umzuschauen. Doch leider fehlt mir dazu aktuell die Muße, Zeitdruck sei Dank.
Orphan Black hatte ich damals bei arte entdeckt und verschlungen. Unsere Videothek - ja, so ganz oldschool - führt diese Serie zum Glück. Ich bin schon gespannt auf die neue Staffel.
Ich freue mich immer über deine Serien-Tipps, denn unser Geschmack scheint da sehr ähnlich zu sein.
Kennst du "11.22.63"? Eien spannende Idee zum Thema "was wäre wenn".

Viele Grüße und gutes Durchhalten.
Meine Daumen sind gedrückt.
Julia

IO ha detto...

Wegen Orphan Black habe ich jetzt schon die ganze Zeit zu wenig geschlafen. Nicht nur, weil es mir zum Teil nah gegangen ist, sondern eben weil es so wahnsinnig spannend ist. Wobei ich jetzt bei der mich zur Zeit nicht mehr so sehr überzeugenden 4. Staffel bin und prompt gestern auch während der Folge eingeschlafen bin.

Ich kenne der Anschlag, also die Vorlage zu 11.22.63, hab's aber nicht gelesen. Mal schauen, ob ich das irgendwo her bekomme. Ansonsten habe ich mir fest vorgenommen, über die Osterferien endlich mal wieder ein Buch zu lesen ...

Und Danke :-)