domenica 12 marzo 2017

Der Frühling ist da!

Seit Freitag ist es so weit, der Frühling ist da! Ich fror nicht mehr beim Fotografieren auf dem Balkon, gleichzeitig stellte ich fest, dass die Sonne a) morgens genau dann aufgeht, wenn ich aufstehen muss und das den Start in den Tag doch sehr erleichtert, gleichzeitig am späten Vormittag auch schon so hoch steht, dass sie anfängt in mein Fotostudio auf dem Balkon zu scheinen und dass ich somit wieder den Sonnenschutz (aka weißes Leintuch, das am Balkongeländer und den Fensterläden der Balkontür mit Wäscheklammern festgemacht wird - höchst professionell sozusagen) aufbauen muss. 

Am Nachmittag wurden erste Gartenarbeiten und Fahrrad-Reparaturen in Angriff genommen, ilfiglio musste ja quasi zu Entzapplungszwecken bereits den ganzen Winter mit dem Fahrrad in die Schule fahren, bei Silencia geht's jetzt am Montag wieder los und so musste u.a. auch der Fahrradkorb wieder festgemacht werden.

Abends dann etwas hektischer Start in die Sportvereinsversammlung, da miomarito noch in der Stadt Fußball schauen war, ich aber eben zum Sportverein musste und die Kinder eine Stunde alleine zu Hause waren und die Idee, Silencia und Tertia schauen einfach einen Film, erst einmal zu stundenlangem Theater und Geschrei führte, weil sich die Damen auf keinen Film einigen konnten (d.h. Silencia fand alle Vorschläge doof, langweilig und hab' ich aber schon gesehen, während Tertia drohte in Tränen auszubrechen, weil, Mama, du bist dann sooo weit weg (zwei Häuser weiter ...). Irgendwie fanden wir dann aber doch einen modus vivendi und niemand schrie mehr ... (und als miomarito nach Hause kam, lagen die zwei Schwestern gemütlich unter eine Decke auf dem Sofa und schauten ganz friedlich gemeinsam Film)

Am Samstagmorgen ging es dann nach langer Zeit mal wieder auf einen "Baby"-Basar. Mit Tertia und dem Fahrrad über die Felder. 




und festgestellt, dass Tertia vermutlich bald ein neues Fahrrad braucht ...



überraschend fette Beute auf dem Basar
(und eindeutige Farbpräferenzen bei Tertia ...)


noch etwas Spielen


und dann ging's wieder zurück über den heute tosenden Neckar.

Miomarito war derweilen mit Silencia in der Stadt frühstücken, nachdem ich ja mit ilfiglio letztes Wochenende in Zürich war, gab's dies jetzt quasi zur ausgleichende Gerechtigkeit. Silencia muss wie üblich Berge vertilgt haben, denn für den Rest des Tages weigerte sie sich, weitere Nahrung zu sich zu nehmen - bis auf ein oder zwei Stückchen Steak am Abend. 




Für Tertia gab's auf dem Basar auch noch eine Ballerina-Barbie oder so 
(erwähnenswert, weil ich da eigentlich usw. ... aber sie spielt so schön damit ...)

und dann die Sensation:


Während ich am Schreibtisch sass und noch ein bisschen arbeitete, verstummte plötzlich Tertias Gejammer, was sie denn jetzt bitte schön machen solle und sie schlief einfach ein. Unglaublich. 

Ebenso überraschend ... ich hatte plötzlich Hunger, schmiss schnell ein paar Rest in der Küche zusammen und erschrak dann ein wenig:


es scheint so, dass die Arbeit langsam aber sicher Auswirkungen auf meinen Ess-Alltag hat ...

Am Nachmittag dann Französisch lernen mit ilfiglio ... indirektes und direktes Objekt und dessen Ersetzung durch Pronomen ... und ich kann kein Französisch ... aber kurz vorm Abendessen hatten wir es dann. Heute dann Lateinübersetzung ...

Abends leckeres Essen, Fernsehen mit den Mädchen (Das Spiel beginnt - wow Samstagabend Show!), Tertia, die Dank ihre Überraschungs-Mittagsschlafs natürlich überhaupt keine Ermüdungserscheinungen zeigte und erst um kurz vor 23 Uhr mit mir zusammen ins Bett fiel. Ich hoffe sehr, dass sie sich heute ausgeschlafen hat (bis kurz nach 8 Uhr), denn nachher - wenn ich endlich eine Idee habe, was ich anziehen soll ... - geht es ja nach Stuttgart zur Zauberflöte .. und ich hoffe nicht, dass sie dann da sanft entschlummert ... wobei sie eh so aufgeregt ist ... ich werde berichten.

Nessun commento: