sabato 18 febbraio 2017

Piep!

Die nächste Woche überstanden ... immerhin habe ich es dieses Woche mal wieder geschafft, so einigermaßen vernünftig zu arbeiten. Das lief die Wochen davor so gar nicht und wird die nächsten beiden Wochen auch wieder nichts werden. Erstmalig bin ich froh, dass es bei der Stockfotografie in der Regel 1-2 Jahre dauert, bis das Geld für die aktuell geschossenen Fotos so langsam eintrudelt, so dass ich jetzt nicht auch noch mit fallenden Verkaufszahlen (weil kaum Fotos eingereicht) kämpfen muss - sondern erst in 1-2 Jahren. Vielleicht hat sich dann unser Leben wieder etwas beruhigt und ich stecke das schulterzuckend weg.







Ich würde am Wochenende gerne mal wieder ausgehen, breche aber einfach nur zusammen und verschwinde ins Bett. Lief alles schonmal besser. Immerhin habe ich es diese Woche auch geschafft, mehrmals einfach nur so spazieren zu gehen.

Heute sind wir bei Freunden eingeladen, die ihren Abschied aus Tübingen feiern. Wir kennen uns aus ilfiglios Kita, haben die Kinder in fast genau dem gleichen Abstand bekommen, die Kinder waren die jeweils ersten Freunde der anderen und gemeinsam sitzen wir quasi seit Jahren auf gepackten Koffern, weil nie so ganz klar war, wie es mit den an der Uni arbeitenden Ehemänner weiter geht. Letztes Jahr waren sie noch für ein paar Monate in England, jetzt lassen sie - also die befreundete Familie - Wissenschaft Wissenschaft sein und er wird Pfarrer - aber eben nicht hier. Also Umzug - und Abschied "feiern".

Ansonsten steht nächste Woche Tertias Geburtstag an, sie wird SECHS - das erste Kind, dessen Alter ich nicht mit ach, war er/sie das denn nicht eh schon lange - abhaken kann, sondern mir denke, wow, gerade war sie doch noch ein Baby. Für ihren Geburtstag hat sie sich gewünscht, dass wir alle zusammen im Dorf-Gasthof essen gehen, am Wochenende gibt es dann die Geburtstagsparty, der Wunschzettel wird sich geteilt von dem Wunsch nach Barbies, Ohrringen und einem Playmobil Piratenschiff. Interessante Mischung.

Wenn die nächste Woche dann mit vielen Terminen überstanden ist, gibt es eine Woche Ferien, d.h. erst einmal gibt es viele Fastnets-Umzüge zu besuchen, dann aber werden die Mädchen für ein paar Tage zu meinen Eltern verfrachtet, miomarito hat eine Tagung und ilfiglio und ich werden uns nach ein oder zwei faulen Tagen auf nach Zürich machen - ganz wie früher ;-)

So, jetzt wieder Haushaltaufholen ...


4 commenti:

phreni ha detto...

Wie, faule Tage?! Ich habe das Programm komplett durchgetaktet … ;-)

IO ha detto...

@phreni: also NACHDEM wir uns ein oder zwei faule Tage gemacht haben, fahren wir nach Zürich - Wir sind also ausgeruht ;-)

Natalia ha detto...

Oh!!! Wie toll! Ich wünsche euch viel Spaß zusammen!

IO ha detto...

@natalia: de werden wir bestimmt haben. Ich nur gerade nicht glauben, dass ich als das letzte mal in Zürich war gerade so mit Tertia schwanger war ... ist schon etwas her ...