venerdì 5 agosto 2016

5. August

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Wir wollen morgen in Urlaub fahren, es steht also hauptsächlich Koffer und Auto packen auf dem Plan.

0:30 Uhr ich schaue die beiden letzte Folge Unreal, allerdings bin ich sehr müde und außerdem finde ich (!) die Handlung wieder so schmerzhaft, dass ich es nicht bis ganz zum Ende schaffe. Heute Abend dann.

6 Uhr irgendwas Tertia krabbelt zu mir unter die Decke und schläft nicht mehr so wirklich .... um kurz vor sieben steht sie auf und verschwindet in ihr Zimmer zum Spielen ... ich versuche noch mal zu schlafen, aber das klappt nicht so wirklich

7:15 Uhr aufstehen, KAFFEE!, Tertia Frühstück machen, ilfiglio aus dem Bett schmeissen, der heute mit dem Sommerferienprogramm den ganzen Tag Kajak-Fahren geht. Tertia verschwindet wieder in ihr Zimmer, um ihr heutiges Kindergarten-Outfit zusammenzustellen (kann länger dauern ...)

9 Uhr ilfiglio hat das Haus verlassen, Tertia befindet sich im Kindergarten, ich trinke noch einen Kaffee und dann werde ich mich zum einkaufen aufmachen. Wir brauchen noch - viel - Proviant für die Fahrt morgen, da wir eine vermutlich halb verhungerte Tochter vom Zeltlager abholen und dann eine lange, lange Reise an den Gardasee vor uns haben werden, da Samstag ist und die oberste Devise  eigentlich heisst, nie wieder Samstags an den Lago fahren - aber dieses Mal geht es nicht anders.
Ansonsten noch ein paar deutsche Frühstückssachen für die Kinder (Müsli!), damit sie vor allem dann beim Zelten in Kroatien nicht sofort wieder Hunger bekommen. Und ein Notabendessen für den ersten Abend (ich weiß nicht mehr so genau, was wir am Lago noch im Schrank stehen haben), falls wir es nicht schaffen, unterwegs in Südtirol Pizza essen zu gehen.

11 Uhr alles eingekauft, dem Navi ein update verpasst, mit miomarito das weitere Vorgehen besprochen, meine gestern noch schnell bestellte Urlaubslektüre in Empfang genommen (ausnahmsweise nicht vom lokalen Buchhändler, der brachte gestern Silencias Ruby Redford wie immer mit dem Rad ... das war jetzt aber sehr eilig, englisch und gebraucht, weil schon mal auf Deutsch gelesen, aber das ist eine Reihe - sehr empfehlenswert übrigens - und ab Band 6 hat man das mit dem ins Deutsche übersetzen aufgebe und jetzt fange ich nach Jahren des Warten wieder von vorne und dieses Mal auf Englisch an). Irgendwie fühle ich mich heute nicht so toll ... gestern war es fast heiss, heute ist es wie vorgestern kalt ... irgendwie mag das mein Kreislauf nicht .. aber es wartet ja noch genug Arbeit ...

12:30 Uhr ich bügle ... im Urlaub habe ich (und miomarito eh) deutlich höhere ästhetische Ansprüche, ist es mir hier eigentlich ziemlich egal, wie die Kinder herumspringen, im Urlaub wird sich ordentlich angezogen (die Diskussionen über flipflops u.ä. als no go für Restaurants usw. mit unseren Kindern füllen inzwischen Seiten ...)  ... bella figura!! ... außerdem haben ich einen Riesenberg an Klamotten, die ich mir dieses Jahr gekauft habe, und in denen ich mich bei Kauf schon nach dem Segeln im Segelclub mit einem Weißweinglas in der Hand gesehen habe ... man muss ja nicht erwähnen, dass es sich um eine über 40 Jahre alte Ein-Mann-Jolle und einen äußerst un­prä­ten­ti­ös Club handelt ;-) Auf jeden Fall ... viel zu packen, unser Auto ist ja Gott sei Dank groß und dieses Mal lassen wir die Fahrräder zu Hause (haben wir vor Ort am Lago unsere Urlaubsräder und nach Kroatien schleppen wir dieses Mal keine eigenen mit) und auch sonst muss nichts extra (außer einem neuem neuen Sonnensegel für den Balkon) transportiert werden.


Viel microfantasie ....
(ein Teil ..)

13 Uhr ich hole Tertia vom Kindergarten ab, statt Mittagessen will sie lieber gleich mit miomarito zusammen das Auto sauber machen. Mir ist schlecht. Toll. Egal. Bettwäsche zusammensuchen, Badehandtücher und sonstiges Zeugs, was nicht in die Kleiderkoffer kommt.

14:20 Uhr miomarito und Tertia gehen mit dem Auto in die Waschanlage, wo Tertia VORNE sitzen darf und sich darüber wahnsinnig freut (normalerweise darf kein Kind vorne sitzen, weil ... Kinder sitzen hinten *basta* und so gibt es da auch keinen Streit, wer aber das letzte Mal und das vorletzte Mal und überhaupt immer darf der/die und nieee ich) - bis sie merkt, dass sie tatsächlich eine WACKELZAHN !!! hat. Mein kleines Baby! (sowas sage ich sonst nie, aber hey ... Wackelzahn (und was für einen, der sieht Deutschland nicht wieder) ... da waren die anderen beiden schon in der Schule ...) Jetzt freut sie sich noch viel wahnsinniger über der Wackelzahn und die Waschanlage ist eher nebensächlich ;-)



16:30 Uhr wir haben ein blitzblankes Auto, die Taschen von mir, Tertia und Silencia sind gepackt, wir haben nach vielem hin und her herausgefunden, welchen großen Topf wir an den Lago aussiedeln wollen (überraschenderweise sind wir nämlich im Besitz von drei großen Töpfen ... und einem nicht ganz so großen und einem riesengroßen, aber es ging nur um die großen und irgendwie dachten wir, wir hätten nur zwei und führten eine längere, verwirrende Diskussion darüber, welcher Topf jetzt weg kann ... am Lago befinden sich nämlich hauptsächlich Töpfe, die niemand mehr haben wollte zusammen mit nichtdazugehörenden Deckeln, die auch niemand mehr haben wollte und so richtig große Töpfe gibt es auch nicht .. und lange Rede kurz Sinn ... wir haben jetzt unsere schlechtesten Topf aber immerhin mitsamt passendem (!) Deckel eingepackt, damit wir in Zukunft nicht mehr auf zwei Töpfe verteilt die Pasta zubereite müssen)
Weil das heute so entspannt ist und wir normalerweise bis 30 min vor Abfahrt (oder, wenn wir ehrlich sind 1 Stunden nach eigentlich festgesetzter Abfahrtzeit) am Packen sind, wir also unsagbar gut in der Zeit liegen - es geht morgen um 9:30 Uhr los (dann aber wirklich, weil die Tochter uns um11 Uhr im Zeltlager erwartet) - sägt miomarito jetzt erst einmal noch die neuerworbenen Ersatz-Zeltstangen auf die richtige Größe.
Außerdem ist ilfiglio gerade begeistert vom Kajak fahren nach Hause gekommen, einmal hat's ihn umgelegt ... was aber daran lag, dass das Wehr kurz nachdem endlich alle Kinder in den Booten auf dem Neckar waren, geöffnet wurde und so die ganze Gruppe erst einmal umgeschmissen wurde. Später ging's dann besser, auch Stromschnellen fahren - aber kalt war's halt.
So, jetzt geht's in der Küche weiter ... was muss mit ... ich muss noch mal mit miomarito reden, ob wir jetzt den Grill mitnehmen oder nicht (eigentlich war angedacht, dass wir in Kroatien hauptsächlich essen gehen und nur den Kocher für den morgendlichen Espresso mitnehmen, aber dann las ich ja was von Campingplätze mit Fischwagen (wo man mehrmals die Woche frischen Fisch kaufen kann ....) und miomarito bekam ganz glänzende Augen und eventuell nehmen wir eben doch den Grill mit ;-))

19 Uhr während ilfiglio und ich Isomatten, Therm-o-rests, Schlafsäcke usw. vom Dachboden runter schleppen, füllt sich langsam der Kofferraum


19:45 Uhr Abendessen steht auf dem Herd, Schwäbisch mit mediterranem Einschlag (hatte nur noch rote Zwiebeln)


Ansonsten haben wir jetzt eine halbe Stunde lang wie blöd unsere Campinghocker - erfolglos -  auf dem Dachboden gesucht ... ich habe jetzt die Idee gehabt, das die vielleicht im Campingtisch drin sein könnten ... also so als gekaufte patente Lösung ...  (wenn man das Zeugs auch nur 1x im Jahr benutzt ..) aber jetzt muss erst einmal den befreundeten Nachbarn unser altes Mini-PUKY-Rad ausgeliehen/geschenkt werden. Danach dann wieder the Quest for Campinghocker.

21 Uhr


getting there

Allerdings wirkt es so im Vergleich (Sommer 2014) ... etwas leer ... also ob wir etwas wichtiges vergessen hätten (die Hocker sind übrigens wie von mir vermutet im Campingtisch) ... es fehlen zwar noch miomaritos Tasche und noch die ein oder andere Sache ... aber da wir dieses Mal keine Matratzen, Fahrräder, Möbelstücke, Bettdecken oder sonstiges mitnehmen ist noch sehr viel Platz - wird dann alles mit Slivovica und italienischen Lebensmittel aufgefüllt ... wir müssen ja extra auf dem Rückweg noch mal nach Italien zum Vorräte-Einkaufen ... ach so, Silencias ganzer Zeltlager-Krempel muss natürlich morgen auch noch mit. Und ich jetzt die Küche fertig machen, damit unsere Haus- und Katzensitterin nicht der Schlag trifft ;-)

22 Uhr 

So, im Prinzip ist jetzt alle gepackt, morgen früh muss ich mich noch um meine Foto-Ausrüstung und den Proviant kümmern. Außerdem natürlich dabei, unsere Reiseführer, Karten und aus nostalgischen Gründen der ADAC-Campingführer Südeuropa, der wir außer in der Herzegowina von 4 Jahren noch nie ernsthaft benutzt haben (außer ilfiglio, der uns damals quasi den ganzen Balkan über ununterbrochen mit Informationen aus eben diesem Campingführer in den Wahnsinn getrieben hat). Tertia haben wir bis eben durch die Gegen hüpfen lassen, in der wagen Hoffnung, dass es ihr dann morgen auf der Fahrt den Stecker zieht ... da fällt mir ein, ich muss noch von amazon prime Filmchen runterladen, damit Tertia die notfalls morgen auf meinem Handy schauen kann. Und Silencias ipad darf ich nicht vergessen, sonst bin ich tot. 

und jetzt ein Feierabendbierchen. 

23 Uhr - so Schluss für heute, wer morgen mit uns auf die Reise gehen will kann das wie immer via Instagram machen - ansonsten nehmen wir alle gedrückte Daumen für einen entspannten Urlaub und ich noch mal extra welche für gelungene Fotos bzw. Zeit, Nerven und gutes Wetter zum Arbeiten. 
Gute Nacht und bis demnächst!

7 commenti:

bvr ha detto...

Moin - wegen Frühstück und deutsch und so :)
In Kroatien gibt es sicher Kaufland und ich glaube auch Lidl.

LG und schönen Urlaub!
Britta

IO ha detto...

Es geht eigentlich eher darum, nicht nach Lidl o.ä. suchen zu müssen, in Cres gibt es wohl einen Konzum, da kann man ja auch "international" einkaufen, aber da wir nicht genau wissen, wo wir dann landen werden und eh abends ankommen werden usw. Ich spekuliere eh darauf, dass eh alle wieder wie das letzte Mal Burek zum Frühstück essen wollen, aber sicher ist sicher.

Unglaublicherweise hat ilfiglio uns gestern ausgiebig erklärt, dass er unbedingt wieder nach Sarajevo will ....

stadtfrau ha detto...

Yeah! Ein Wackelzahn! :D Das ging jetzt aber schnell ;)

casa.curiosita@gamil.com ha detto...

Ein wackelzahn! Und Fußball läuft auch noch (Kaiserslautern liegt allerdings 0:1 hinten...) viel,Spaß noch beim packen und gute Fahrt morgen!

Anonimo ha detto...

Spannend,so direkt an den Urlaubsvorbereitungen quasi teilzunehmen. Und dann auch noch mit Wackelzahn, wow Tertia!
Wünsche euch einen schönen Urlaub mit tiefenentspannten Kindern :-)

LG,Ina

IO ha detto...

@stadtfrau: ja, ich dachte, ich sehe nicht recht. Kaum zu glauben.

@casa.curiosita: Danke! Ilfiglio schaut, ich muss noch "schaffen" ... aber scheint ja eh nicht so gut zu laufen ... wie immer ...

IO ha detto...

@ina: Danke! :-) Und tiefenentspannte Kinder wäre ganz, ganz toll!