lunedì 4 luglio 2016

Ipf-Messe

Am Freitagnachmittag ging es "schnell, schnell" (Stau, Stau und nochmals Stau) zu miomaritos Eltern und bei wunderschönem Sommerwetter am späten Nachmittag/Abend auf die Ipf-Messe.


hier einer der ganz seltenen Augenblick, in denen sich die Kinder nicht gestritten haben - sondern friedlich Enten-Kinder geschaut haben. 


Kettenkarussell ist da so gar nicht mein Ding, dafür aber von Silencia, ilfiglio und miomarito. Normalerweise essen wir auf der Ipf-Messe immer draußen im Biergarten unter Bäumen, aber irgendwie verpassen wir dieses Mal den richtigen Zeitpunkt und alles in voll, so dass wir in einer Scheune essen müssen. Danach geht es aber wieder raus, fahren bis zum Umfallen bzw. bis zum Feuerwerk um 23 Uhr und danach ist dann doch Schluss.


Tertia beim Schiffe fahren


Ich schlafe bei miomaritos Eltern in der "Wäschekammer" unterm Dach (die zum Gästezimmer umgebaut wurde), die den sensationellen Vorteil hat, dass man weit weg von allem ist und eigentlich nichts mitbekommet. Also da schlafe ich bis um halb 12 am nächsten Morgen! Danach gleich wieder auf die Messe - dieses Mal (erstmalig) ins Bierzelt und zum Frühstück gibt's für miomarito und Silencia Schweinhaxen ;-) ich nehme "nur" ein Schnitzel. 



Tertia legt sich eine Runde auf den Bank (!) schlafen, verschläft den Einzug der Fanfarenzüge sowie das Konzert der Stadtkapelle - faszinierend. 


Wir verbringen den weiteren Tag frierend auf der Mess' - unglaublich kalt ist es geworden, trotz Jacke wird mir einfach nicht mehr warm. Die Kinder toben sich in diesen Kugeln auf dem Wasser aus. Gegen Abend geht es nach Hause zu miomaritos Eltern, wir lassen die Kinder dort Fußball schauen und machen uns zu zweit wieder auf die Mess'. 
Im Bierzelt wird das Spiel übertragen, allerdings sind wir uns angesichts der bereits um 20 Uhr auf den Bänken tanzenden Gäste nicht so sicher, ob wir da ernsthaft Fußball schauen wollen. Außerdem scheint der Bildschirm/die Leinwand auch recht klein und so ziehen wir weiter in die Dorf-Turnhalle (Ipf-Arena ;-)), wo das Publikum deutlich friedlicher und weniger fanatisch wirkt, ein Italia-Trikot erspähen wir auch (später wir miomarito beruhigend auf den Träger einwirken, der sich wegen der dann doch kommenden Spaghetti-Fresser-Kommentare prügeln will) und das Spiel wird auf großer Fläche übertragen. Die nächsten 100wasweißichwas Minuten werden lange ... miomarito verbringt Verlängerung und Elfmeterschießen draußen, ich bleibe drinnen und versuche bei den Elfmetern nur leise meine Faust zu ballen (und nicht rumzubrüllen). 
Allerdings waren unsere Hoffnungen nach dem Ausfall de Rossis eh nur sehr gering (den Italienern hat ja schon vorher das Mittelfeld gefehlt) - ich hatte mir ja noch eingeredet, dass sei bestimmt eine Finte (per essere furbo) Contes, um die Deutschen zu verwirren, aber de Rossi war ja wohl doch richtig verletzt. Naja, vor der EM hätte ich nicht gedacht, dass es Italiener überhaupt so weit schaffen, so gesehen war die Enttäuschung nicht allzu groß - selbst ilfiglio hatte sich am nächsten Morgen wieder beruhigt. Jetzt bin ich mal gespannt, wie stark Deutschland gegen Frankreich spielt. (Und ich würde gerne nächste Saison die englische Liga schauen, mit Pep, Conte, Mourinho und Klopp - Trainerarbeit vom Feinsten).  

Am Sonntag kam dann noch miomaritos Schwester mit ihren beiden Kindern und es ging noch einmal auf die Messe. 



Hier Tertia mit Cousin beim Boxauto zu schauen. 

Abends dann Heimfahrt mit nicht nur müden Kindern, sondern auch ziemlich erschöpften Eltern. (Ich freue mich auf nächstes Wochenende - da ist nämlich GAR NIX ... naja ... ilfiglio geht am Sonntag um 7 Uhr auf Klassenfahrt .... *gähn*)

Nessun commento: