domenica 19 giugno 2016

der nächste Event

Wie jeden Sommer jagt hier ein Wochenend-Event den nächsten ... wobei, nächste Woche dürfen wir auch unter der Woche ran, in der Schule findet das sogenannte Bücher-Cafe statt ... aber jetzt ging es gestern erst einmal in den Kindergarten zum Kasperletheater-Event.



Das gibt es jedes Jahr, aber irgendwie war ich das letzten Mal dort als Silencia (!) im Kindergarten war ... irgendwann war wohl miomarito noch mit den Kindern dort, wir wissen aber bei nicht mehr so genau, wann das war ... jedenfalls üben die Eltern (seit ein paar Jahren eine lustige Gruppe Väter) jedes Jahr zwei Kasperletheater-Stücke ein, es werden Waffeln gebacken und Kuchen verkauft und man kann im schönen Kindergarten-Garten beisammen sitzen. Das eingenommene Geld bekommt dann der Kindergarten und kauft irgendwas für die Kinder davon. Ja, und wie gesagt, die letzten Jahre  war ich nie dabei, deshalb dieses Mal Waffeldienst.




Das Wetter hielt überraschenderweise, eigentlich hätte es am Nachmittag regnen sollen und somit war das Aufbau-Team am Vormittag sehr beschäftigt gewesen, alles wasserdicht aufzubauen, was dann aber am Nachmittag Gott sei Dank nicht getestet werden musste. Insgesamt 4 Stunden war ich mit den Mädchen vor Ort, Silencia wechselte zwischen Vorstellung, Verkauf, Freundinnen und Babysitten hin und her, Tertia spiele mit ihren Freundinnen und schaute begeistert Kasperletheater. 
Ich unterhielt mich ausgiebig mit einer Freundin, ihrerseits Hauptverdienerin und Mutter von drei Kindern, darüber, dass im Kindergarten plötzlich alle Eltern mindestens ein Großelternpaar (wenn nicht sogar zwei) vor Ort zu haben scheinen und wir uns gerade etwas schwer tun, angesichts von wöchentlichen Oma-Tagen, ständig verfügbaren Großeltern-Babysittern und freudig verkündigen Listen von betriebenen Hobbys nicht mit dem Fuß aufzustampfen und das ist so unfair! zu schreien (aber hilft ja nix... ich muss mich einfach wieder mehr mit den Familien hier treffen, die bis zu fünf Kinder und keine helfende Verwandtschaft vor Ort haben ... wobei, die haben eben eigentlich nie Zeit ...)



Tertia ganz ungewohnt in Jeans (HOSE!) und Grün!

Als alles aufgeräumt und wieder eingepackt war, wir uns auf dem Heimweg befanden, da kam dann auch - kurz - der Regen


Abends bin ich ganz früh ins Bett gefallen, habe noch etwas UnREAL geschaut (hier eine sehr passende Kritik, wenn man sich mal moralisch einwandfrei auf der guten Seite fühlen möchte, dann unbedingt schauen, man ist garantiert ein 100fach besserer Mensch als ALLE Charaktere dieser Serie) und dann sehr schnell viel geschlafen. 

Und hey, heute ist NIX!

Nessun commento: