giovedì 5 maggio 2016

5. Mai

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Heute ist ja Feiertag, also alles ganz entspannt, wir wollen mit Freunden ein bisschen Wandern und anschließend Grillen gehen. Da wir angesichts des Vatertags samt schönen Wetters vermutlich nicht die einzigen mit dieser Idee sind und daher freie Grillstellen in der Natur rar sein dürften, haben wir das Grillen in unseren Garten verlegt.

5 Uhr die Katze weckt mich und will raus ... Gott sei Dank schlaf eich gleich wieder ein.

8 Uhr Tertia, die mal wieder bei mir im Bett geschlafen hat, weckt mich, allerdings bin ich sehr früh ins Bett und eh nur noch im Halbschlaf. Aufstehen, Kaffee und schon die erste gute Nachricht des Tages:
Meine Agentur verteilt unsere Bilder ja weltweit an über 100 andere Agenturen, darunter gibt es eine Handvoll, die wirklich, wirklich wichtig sind und den Löwenanteil an Geld einbringen. Diese Agenturen wählen noch einmal extra Bilder aus, bei einer ist diese Auswahl irgendwie sehr mysteriös, nachdem jahrelang viele meiner Bilder genommen wurden, habe ich in den letzten 9 Monaten kaum ein Bild durchbekommen, in den letzen 6 Monaten eigentlich gar kein einziges. Und jetzt endlich wieder (und vielleicht habe ich sogar ein Auswahl-Konzept dahinter entdeckt).

8:30 Uhr miomarito steht ebenfalls auf (eher ungewöhnliche Uhrzeit für den Nachtarbeiter ;-)), kurzer Plausch beim gemeinsamen Kaffee und dann geht es für ihn ein paar Stunden an den Schreibtisch während ich die Wohnung noch etwas auf Vordermann bringen sollte. Die letzten drei Tage habe ich so viel gearbeitet, dass für Haushalt nur rudimentär Zeit war ...

9:30 Uhr das Wohnzimmer ist immerhin schon mal in vorzeigbaren Zustand, die Geschirrspül- und die Waschmaschine laufen, die großen Kinder krabbeln aus ihren Betten, ilfiglios Handy und Rechner wurden vorgestern von mir eingezogen, ich nehme an, das wird noch interessant hier und ich hab' eine Feiertagsrunde Sport erledigt.

11 Uhr ilfiglio ist zum Fußball spielen verschwunden, im Dorf wird gerade sehr viel Fußball gespielt da am Samstag das sogenannte Dorfturnier stattfindet, wo zunächst die Grundschulkinder in zwei Teams gegeneinander spielen und dann verschiedene Dorf-Mannschaften um den "Dorf-Pokal" kämpfen. Miomarito spielt immer in der Grundschule-Väter-Mannschaft mit, dieses Mal bekamen wir trotz massiven Anwerbungsversuchen miomaritos aber nicht genügend Spieler zusammen, so dass die Väter jetzt mit dem "Bauwagen" zusammen eine Mannschaft bilden  (Dorfleben!).
Inzwischen glänzt das Badezimmer (Momente, in denen ich mir den Putzmann zurück wünsche ...) und wenn ich jetzt die Küche fertig habe, geht's an den Tabouleh.

12 Uhr Tabouleh ist fertig, miomarito übernimmt Abspülen und das Aufräumen der Küche, ilfiglio kommt vom Fußballspielen, die Mädels hängen im Wohnzimmer herum und fragen im 5-Minuten-Takt, wann denn jetzt unsere Freunde endlich kommen und ich versuche jetzt noch etwas Ordnung ins Esszimmer zu bekommen ...

13 Uhr So, Haushalt ist abgeschlossen, jetzt kann der Spaß-Teil des Tages beginnen!

18 Uhr wird sind von einer fast fünfstündigen Wanderung wieder zurück, jetzt wird zu acht gegrillt und der Tag plus Abend im Garten genossen.


Traumwetter!



Steuobstwiesen


southboundhiker übt schon mal Wandern mit schwerem Gepäck ;-)


oben Aussicht genießen 


Rast im Wald



Abstieg


und zurück zum Neckar, der überraschend voll ist

23:59 wir haben noch bis Mittnacht im Garten (!!) gesessen, der letzte Freund verlies uns kurz vor Mitternacht, das letzte Bier hätte ich besser nicht getrunken, aber ein wunderschöner Tag mit viel Sonne, müden Beinen und überraschenderweise - bis auf eine am Ende - keinerlei Begegnungen mit klassischen Vatertagsmenschen. 


Hier gibt es die anderen Tagebuchblogger.

2 commenti:

Marco ha detto...

Bin mit meinem fitnesszustand zufrieden. angesichts dessen, dass sich mein Gepäck nicht bewegungslos wie mein Rucksack verhalten hat (die Blumen, da noch eine Butterblume), merke ich trotzdem nichts heute. ;)

IO ha detto...

:-D