martedì 5 aprile 2016

5. April

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Nachdem ich gestern auf Grund einer fürchterlich schlechten Nacht nicht wirklich schwungvoll in die erste Woche nach den Schulferien starten konnte, heute also ein neuer Versuch ...

Irgendwann nachts: Tertia weckt mich, weil sie auf die Toilette muss, eigentlich macht sie das sonst alleine, aber heute Nacht irgendwie nicht, dafür verschwindet sie nach dem Ausflug ins Untergeschoss wieder in ihr Bett (und will nicht zu mir kommen) und  ich schlafe auch sofort wieder ein. alles also halb so schlimm.

6:40 Uhr ich wach kurz vor dem Weckerklingeln von alleine auf - wie toll ist denn das? Fängt ja schon mal gut an, der Tag. Ilfiglio wecken, Kaffee kochen, Brote schmieren, Mittagessen für die Mädchen warm machen und in die Dosen füllen, Silencia wecken. Silencia eine Mitteilung für die Kernzeitbetreuung schreiben, dass sie sie heute früher gehen lassen sollen, weil wir zum Arzt müssen (U9 und U11). Tertia steht alleine auf. Ilfiglio schwingt sich aufs Rad, Silencia verschwindet mit dem Roller um kurz vor knapp. Tertia und ich machen uns auf den Weg in den Kindergarten - halt, davor will sie unbedingt noch einmal die Arie der Königin der Nacht hören/ansehen (ihre neuste Leidenschaft und Mama, da liegt auch schon das Messer!)

8:45 Uhr Tertia ist endlich im Kindergarten, ich werde von Emails gestresst (Emails vom Deutsch für Flüchtlinge, die ich abends um 21 Uhr bekomme und weil ich nicht sofort geantwortet habe, kommt die DRINGEND!!!-Email dann gleich um 7 Uhr hinterher ...  dabei ist gar nix dringend .. ich bereue jetzt schon wieder ...), noch einen Kaffee und einen Happen Frühstück, chatten mit der Frau Kollegin über das heutige Arbeitsprogramm, Zeitungen überfliegen und dann nach ein paar Faulen Tage wieder 3x7min Sport.

10 Uhr okay, hat alles etwas länger gedauert (die letzten 7min waren auch irgendwie doppelt so lang ... irgendwie ...) geduscht, Haare gewaschen, miomarito geweckt ... aber jetzt ... die ersten Bilder (von gestern allerdings) sind auf dem Weg zu Agentur ... "mein Studio" wartet, das Gemüse schaut gut aus ... also ran an die Arbeit.

11:15 Uhr so, die erste Runde Bilder ist im Kasten. Jetzt bearbeiten und hochladen an die Agentur. Eigentlich brauche ich dringend auch noch eine zweite Runde Fotos, aber mir fällt nix ein ...

12:15 Uhr alle Bilder sind bearbeitet und bei der Agentur, irgendwann heute Nachmittag bekomme ich dann gesagt, welche sie tatsächlich haben möchte. Ansonsten verzweifle ich gerade an einem Bild, bei dem ich einen Aufkleber mit Logo IN Tertias Ukulele verschwinden lassen soll und bisher geht jeder Versuch in die Hosen ... aber die Frau Kollegin hilft ;-), Babysitterin wegen Samstag eine Whatup-Nachricht geschrieben, dem Deutschkurs eine machtmallangsam-Email geschrieben, die zweite Runde Bilder wird es heute nicht geben.





14-17 Uhr  die Mädchen und ich machen uns mit dem Bus auf in die Stadt, zum Kinderarzt, wo die beiden U-Untersuchungen absolviert werden, was natürlich etwas dauert, dann geht es weiter zu h&m, damit sich Tertia neue Unterhosen aussuchen kann, die letzten, die ich gekauft habe, waren inakzeptabel ... Silencia bekommt noch eine Hose (weil sie endlich mal eine findet, die ihr gefällt, ein 6er im Lotto quasi) .... dann geht es weiter zum Friseur (Tertia). Zwischendurch eine Email von meiner Agentur, sie nehmen 10x Pimientos de Padrón, mein Tagessoll habe ich damit geschafft, wobei es etwas geschummelt ist, da ich ab morgen mittwochs ja immer unterrichten und nicht arbeiten werde ... naja, aber ich hab' noch was von gestern auf der Festplatte.
Zu meiner Überraschung entdeckt, dass am Samstag in T(r)übingen tatsächlich was los ist, Tübingen steht Kopf nennt sich das ganze, findet wohl  nicht nur in den U30-Kneipen statt und jetzt wäre ich sehr dankbar, wenn sich unsere Babysitterin mal melden würde.... nicht, dass sie das wieder vergessen hat.
Miomarito und ilfiglio sind inzwischen auch wieder zu Hause, miomarito weisst mich auf das beginnende Semester und den damit zusammenhängenden Eventdrang ;-) der Stadt s.o. hin. Na, mal schauen, was das dann für die Ü40-Fraktion bedeutet.
Kurzes Telefonat mit dem Deutschkurs, große Besprechung auf heute Abend 20 Uhr gelegt.

Silencia erfreut uns mit der Ankündigung, doch aufs Dorfzeltlager gehen zu wollen (bisher bestand sie eisern auf das Unterstufen-Zeltlager des Gymnasiums, wogegen ilfiglio sich genauso eisern dagegen aussprach, weil er noch einmal ohne nervige Schwester, die da ja auch niemanden außer ihn kennt, mitfahren möchte)

18:30 Uhr Waschmaschine läuft, Geschirrspülmaschine auch, Küche aufgeräumt, Abendessen steht auf dem Herd bzw. dann gleich im Ofen. Jetzt noch schnell die ausgesuchten Bilder an die Agentur hochladen, damit die hoffentlich noch heute Nacht online gehen.

20 Uhr Abendessen, ein etwas verunglückter, aber durchaus leckerer Nudelauflauf, heute ausnahmsweise mal keine Dramen am Esstisch, miomarito bringt Tertia ins Bett, ich telefoniere mit dem Deutsch-Kurs und lege das Programm für morgen fest, eigentlich sollten die syrischen "Jugendlichen" in einen Kurs zur Vorbereitung auf die Berufsschule, aber unsere "Chefin" schlug nur die Hände über dem Kopf zusammen, weil zwei der Geschwister schon an der Uni waren und die beiden anderen kurz vorm Abitur standen, und fließend Englisch und Französisch sprechen. Also kommen wir jetzt ins Spiel, vier LehrerInnen, die ihnen jetzt ratzfatz Deutsch beibringen müssen, damit sie wieder aufs Gymnasium bzw. an die Uni können. Ich werde demnächst versuchen, ein junges syrische Mädchen/Frau aus unserem Dorf "mitzuschleppen", die vor etwas mehr als zwei Jahren hier her geflüchtet ist und jetzt an einem der Gymnasien hier ihr Abitur macht, zum Mutmachen und Vermitteln.
Jetzt muss ich noch Aufgaben für morgen zusammen stellen, eine Email an Silencias Religionslehrerin schreiben, dass wir am Sonntag nicht spontan zum Waffelbacken nach dem Gottesdienst in irgendeinem Dorf zur Verfügung stehen, eigentlich müsste ich auch noch ein Protokoll des letzten Elternabends schreiben. Außerdem eine Mitteilung ans Dorf-Blatt, das das Theaterstück der Schule ankündigen soll. Und noch ein paar Bilder für morgen wollte ich ja auch noch ... ich glaube aber, über den Deutsch-Stoff und die Email werde ich nicht herauskommen ...

22 Uhr so, alle Unterlagen, Arbeitsblätter usw. für morgen ausgedruckt, ich habe sogar eine Liste mit Grammatik-Begriffen deutsch-arabisch gefunden. Es gibt online so viele tolle Angebote, zum Beispiel die Sachen von der Deutschen Welle, ich hoffe, man kann irgendwie Internet organisieren ... und jetzt ab ins Bett, die letzen Folgen House of Cards warten noch (ich musste ja unbedingt erst the night Manager s.u. zu Ende sehen ...) und dann schlafen.

Die anderen Schreiber finden sich hier.

11 commenti:

Anonimo ha detto...

Aha, Geburtstagsgeschenk hat also gepasst :-)

E.

IO ha detto...

@ e: Oh ja, Volltreffer! Sie kann die ganze Geschichte auswendig, die Lieder singt sie und ich musste hoch und heilig versprechen, dass wir, wenn sie ein Schulkind ist, in die Oper gehen.

Natalia ha detto...

Das ist ja witzig. Mateo hört das auch im Moment auch ununterbrochen :-) Sobald das im Aalto Theater wieder läuft, muss ich mit ihm rein.

Natalia ha detto...

Pimientos de Padrón! :-)

IO ha detto...

@Natalia: Ich mag die ja sehr gerne, habe sie auch gleich verspeist :-)

Irene ha detto...

Jalapenos im April? Wir haben noch nicht mal Setzlinge ;-)

Natalia ha detto...

Ich mag je gar kein Paprika und auch hier mache ich keine Ausnahme :-) Aber meine Eltern lieben sie und ich erkenne sie immer sofort. Wir wohnten ja jahrelang in Galizien, also schon ein bisschen Heimatgefühl beim Foto.

Anonimo ha detto...

Hallo io,
wegen Internet für Flüchtlinge: Vielleicht ist da ja interessant für Euch: https://freifunk.net/worum-geht-es/
In München gehen darüber ganze Heime ins Netz.
VG Ingrid

IO ha detto...

@ingrid, Freifunk scheint es hier nicht zu geben, aber die Familie hat wohl Hoffnung, bald eine eigenen Wohnung zu bekommen. Ansonsten über die Stadtbibliothek. Mal schauen. Aber Dank und liebe Grüße!

IO ha detto...

@Natalia: Ich denke auch jedes mal an Dich :-)

@Irene: Das sind Pimientos de Pardon aus Padrón/Galizien/Spanien. Keine Jalapeno. Die werden mit Olivenöl und Meersalz angebraten und dann als Tapas gegessen.

Natalia ha detto...

:-)Das ist schön. Max hat heute übrigens mit Top Secret 1 angefangen. Ich bin gespannt!