giovedì 24 marzo 2016

Ferien!!

So, endlich haben auch wir Ferien. Dringend benötigte Ferien, die Kinder sind entweder krank (ilfiglio) oder halb krank (Silencia) oder generell nicht so ganz fit (Tertia) und hätte ich das im Vorfeld gewusst, dann hätten wir die Kinder schon am Montagmorgen eingepackt und wären in den da noch sonnigen italienischen Süden abgedüst. So hier halt Krankenlager, Rotznasen, Husten und graues Wetter.

Der Start in die Ferien hat heute auch schon mal super geklappt, Tertia wachte zwar schon vor 7 Uhr auf (in den letzten Wochen musste ich sie immer um 8:30 Uhr wecken, damit sie noch irgendwie pünktlich in den Kindergarten kam), liess mich dann aber tatsächlich bis 10 Uhr schlafen, was mir fast ein bisschen unangenehm war ... aber twist my arm.

Brüssel. Unseren Freunden dort ist nichts passiert. Ich habe festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, wie man sich in solchen Situationen verhält, man möchte ja doch sehr gerne wissen, ob alles in Ordnung ist und trotzdem nicht der 374. Anrufer sein, Leitungen blockieren oder sonst irgendwie stören, wenn die Menschen dort versuchen, mit dem Schock und dem durcheinander gewirbelten Alltag zu recht zu kommen. In dem Moment war ich dann auch für Facebook und den blöden I'm safe Knopf dankbar.

Falls es jemanden interessiert, mein Sportprogramm betreibe ich brav weiter, ich bin inzwischen bei 3x7 min im Wechsel mit verschiedenen, sich langsam (!) steigernden Bauchübungen. Manchmal mache ich auch nix. Mal schauen, wie das ganze jetzt mit Ferien klappt - denn die über mich lachenden Kinder kann ich dabei eigentlich nicht brauchen.

Ich unterrichte demnächst vermutlich wieder Deutsch, vier Geschwister einer syrischen Familie sollen so schnell wie möglich Deutsch lernen, damit sie wieder auf Gymnasium und Uni können. Nach dem Ferien geht es wohl los.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten, ich habe ein paar Tage Haushalt und Aufräumen deluxe (haha, eben nicht. Nix Luxus) vor mir. Nachdem ich jetzt die letzten Monate das Gefühl hatte, den Laden einigermaßen im Griff zu haben - und auch nach dem Wegfall des Putzmannes brach überraschenderweise nicht das ganz große, befürchtete Chaos aus, aber jetzt breitet es sich doch wieder unaufhörlich aus ... es rächen sich ein wenige meine Samstagabende in der Stadt mit anschließendem Chillen am Sonntag. Geht eigentlich gar nicht.

Demnächst dann übrigens in einem Extra-Post wieder Was guckst Du denn so (viel ...).

P.S.: Glückliche Tochter Dank Tchibo-Paket. Es geht auch ohne Lila-rosa-pink!

6 commenti:

stadtfrau ha detto...

ich hab mich auch gefreut über die neuen tchibo-mädchenfarben! ;)

Anonimo ha detto...

Ihr habt wunderschönes Wetter am Lago verpasst. Nur heute als wir weggefahren sind, war es regnerisch.
Wo fahrt ihr immer hin? Hast du einen Tip, was wir das nächste Mal unbedingt gesehen/besuchen könnten? Dieses Mal war nur flanieren in der Sonne drin. Wir haben das Licht regelrecht aufgesaugt :-)


Lg
Giuseppina

IO ha detto...

@stadtfrau: Tertia nicht so ;-)

@Guiseppina: Wir sind immer in Brenzone, südlich von Malcesine. Wirklich groß was unternehmen, tun wir am Lago eigentlich nie. (im Gegensatz zu unseren sonstigen Urlauben ... ;-)) Es kommt auch darauf an, wann man dort ist. Im Sommer versuchen wir wirklich gar nirgends hinzufahren, weil einfach alle zu voll ist und man rund um den See im Stau steht. Schifffahren ist toll, ich fand die Limonaia del Castel in Limone sehr schön und interessant, war da aber Ende Oktober (im Sommer sollen da 10 000 pro Tag kommen)... Sirmione ist auch sehr schön (und sehr voll). Eigentlich ist jedes Dorf/Städtchen interessant - und je nach Lage eben auch sehr unterschiedlich. Auf den Markt gehen und Käse kaufen, die lokalen Feste besuchen, Feuerwerke anschauen ...

Jongleurin ha detto...

Danke für den Tipp mit tchibo. Die Krabbe hat jetzt endlich mal angemessen hübsche Socken und Unterhosen. Nur für mich welche zu bestellen, das habe ich vergessen.

IO ha detto...

@Jongleurin: gern geschehen, ich hatte auch Socken für Tertia bestellt, aber sie weigerte sich kategorisch diese anzuziehen (weil nicht rosa-lila-pink) und so wurden sie der Cousine geschickt ... alle glücklich machen scheint schwierig zu sein ;-)

Jongleurin ha detto...

Schon interessant. Die Krabbe hat noch keine Rosa-Phase, dafür geht es mit Prinzessinen-Kleider gerade los. Das muss dann aber blau sein, das ist anscheinend einer gewissen Elsa geschuldet.