giovedì 17 marzo 2016

Dies & Jenes

So, Silencia und ich haben sie gestern endgültig am Wunschgymnasium angemeldet, das ganze ist ein eher unspektakulärer Verwaltungsakt, aber trotzdem, großer Moment - der richtig große Moment wird dann die Aufnahme-Feier irgendwann im Frühsommer sein.

Neulich als wir bei IKEA waren hat sich miomarito einen neuen Überzug für sein Karlstad-Sofa (im Arbeitszimmer) gekauft, in allgemein trendigem grau, statt dem inzwischen ziemlich abgenutzten orange. Im Wohnzimmer haben wir zwei alte dunkelbraune Sofas stehen, die wir von unserer Vermieterin übernommen haben. Weil ich mit diesen unmöglich Fotos für meine Agentur machen kann, habe ich mir vor 2 Tagen von miomarito die Sofa-Kissen geklaut (in seinem Zimmer ist es zu dunkel zum Fotografieren) und ein graues, trendiges Sofa im Wohnzimmer nachgebaut, um zu schauen, ob man so vielleicht Fotos machen kann. Ging so lala, aber viel schlimmer ;-), es sah so viel besser aus, dass miomarito ob der alten Sofas schwer ins Grübeln kamen.
Miomarito begann dann also auf eBay Kleinanzeigen nach noch einem Karlstad-Sofa zu suchen (irgendwas neues wollte wir nicht kaufen, da wir ja nicht wissen, wie lange wir hier noch wohnen und sich schon auch die Frage stellt, ob in der nächsten Wohnung dann Platz für 3 Sofas wäre ...), fand welche, musste dann aber entdecken, dass IKEA den neulich erst gekauften Überzug aus dem Programm genommen hat und dieser inzwischen auf eBay als "heisser Stoff" für bis zu 300€ gehandelt wird. Gott sei Dank gab es dann doch noch jemanden, der von dieser Entwicklung auf dem Überzug-Markt nichts mitbekommen hatte und wir haben jetzt tatsächlich noch einen passenden Überzug (zweistellig) ergattern können. Ein zweites Karlstad-Sofa (zweistellig) ebenso und ich muss nachher noch mal miomarito fragen, ob wir jetzt auch schon ein Ersatz-Sofa (zweistellig) für sein Arbeitszimmer-Sofa gefunden haben, bzw. gefunden hatten wir ein, aber ob das mit dem Kauf auch klappt. Und dann bin ich mal ganz arg gespannt, wie demnächst unserer "neues" Wohnzimmer aussehen wird.

Apropos Vermieterin, damit es an dieser Front nicht auf Dauer langweilig wird, sollen wir (Warmmiete, keine Nebenkostenabrechnung!) jetzt Strom nachzahlen. Haben die letzten Jahre von den Rückzahlung beim Strom aber nichts abbekommen (das wären mal so um die 600 Euro gewesen - wir heizen ja teilweise mit Strom, daher sind die Stromrechnungen enorm), gleichzeitig seit unserem Einzug mit unserem sparsamen Verbrauch aber die monatlichen Abschlagszahlungen mehrmals deutlich gesenkt. Und dann wär da ja noch der halbierte Ölpreis. Wir zahlen aber immer noch eine Warmmiete die auf den Ölpreisen von vor 5 Jahren beruht. Plus einen warmen Winter wie diesen gab's ja auch noch nie. Und davon ganz abgesehen, darf man bei Warmmiete nicht einfach Nachzahlungen einfordern. Schon gar nicht ohne echte Abrechnung und Nebenkostenaufstellung. Und man könnte denken, dass man, wenn man eine Räumungsklage zurückziehen muss, ein Gästezimmer verliert, ebenso den Zugang zum Dachboden, vom Eigentümer des Hauses verboten bekommt, die Untermiete eigenständig zu erhöhen, der Versuch, uns nachzuweisen, dass wir auf Grund falschen qm-Angaben zu wenig Miete zahlen, in sofern in die Hose geht, dass dabei rauskommt, dass wir eigentlich zu viel zahlen ... dann, ja dann, würde man eigentlich denken, dass man den Ball mal ganz, ganz flach halten sollte. Aber das ist wohl nur unsere absurde Vorstellung.

So, ich wollte eigentlich noch mehr schreiben, aber jetzt muss ich Tertia aus dem Bett schmeissen und schnell in den Kindergarten bringen. Die nächsten Schnipsel kommen aber bestimmt ;-)

2 commenti:

Bine ha detto...

Hi
zur Vermietersache kann man nur den Kopf schütteln.....

War den bei euch die Anwesenheit der Kinder zur Anmeldung gewünscht ?
Hier war der Mann gestern morgen um 8 quasi der 1. und um 8.15 schon wieder zu Hause (und das Kind in der Schule).

Lg SaBine

IO ha detto...

nee, war nicht, ich hätte das auch morgens alleine machen können, aber Silencia wollte mitkommen und ich fand den Wunsch auch berechtig und dann haben wir es eben zusammen gemacht.