sabato 5 marzo 2016

5. März

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Vermutlich nicht sehr viel, weil es Samstag ist und ich immer noch nicht wirklich fit ... jedenfalls war das gestern so, mal schauen wie sich mein Gesundheitszustand weiter entwickelt.

irgendwann zwischen 7 und 8 Uhr werde ich von Tertia kurz geweckt und bekomme eine von ihr gebastelte Mosaik-Krone überreicht (die waren eine gute Investition ;-)). Ich darf aber weiter schlafen, was ich dringend nötig habe.




8:45 Uhr Tertia weckt mich, um mein iphone auszuleihen und etwas Fernseh zu schauen, das Internet ist aber gerade weg und ich bin eigentlich eh ausgeschlafen, also gemeinsames kuscheln, aufstehen, Frühstück - miomarito hat gestern super leckere Grießschnitten gemacht, von denen noch einiges übrig ist. Die großen Kinder liegen noch in ihren Betten, vermutlich mit mobilen Geräten, aber nach einer anstrengenden Woche geht das in Ordnung. Ilfiglio hat gestern seine GFS gehalten und tatsächlich *jubel* (und dringend notwendig) eine 1 bekommen. Also doppelt verdientes Herumlungern.

9:30 Uhr immer noch alle in den Betten, außer Tertia und mir, Tertia darf jetzt eine Runde Yakari schauen und ich fühle mich gar nicht so schlecht - erst dann, wenn ich daran denke, was diese Woche alles liegen geblieben ist und jetzt am besten gleich erledigt werden müsste. Aber ernst noch mal kurz nach meinen Fotos schauen, was die so machen. Gestern habe ich ein Foto von mir als Motiv eines Ravensburger Puzzles entdeckt (das schwarze Herz, das war ein Fensterladen-Ausschnitt) Mal was ganz anderes :-)

10:30 Uhr Waschmaschine läuft, ich habe noch schnell meine letzten Weihnachtsbilder an die Agentur hochgeladen, damit diese dann im Sommer, wenn Verlage, Agenturen usw. Weihnachtsbilder brauchen, auch schön auf alle Agenturen weltweit verteilt sind (mit den Osterbilder, die ich im Herbst hochgeladen habe, hat das hervorragend geklappt und ich finde sie jetzt immer öfter - hier zum Beispiel, oder da und ich hoffe noch auf viel mehr, da fünf Bilder der Serie unter den ersten sechs Bilder sind, die bei Getty (der größten Bildagentur der Welt) erscheinen, wenn man nach easter/Ostern sucht). Wäsche sortiert, Silencia aus dem Bett geschmissen, ilfiglio und Tertia spielen zusammen Tischkicker, ich mache jetzt doch wieder lieber ein kleines Päuschen ... wirklich gesund ist was anderes ...



11:40 Uhr Küche aufgeräumt, Geschirrspülmaschine läuft, die Mädels haben das Wohnzimmer aufgeräumt, ilfiglio versucht mal wieder Apps zu programmieren, miomarito und ich planen das Essen fürs Wochenende (Saitenwürstchen, Schönbuch-Linsen und Spätzle Sugo al ragù und vielleicht einen Schweinebraten mit Kartoffelsalat am Sonntag) die Mädels verschwinden in die Badewanne und miomarito macht sich zu Metzger und Bioladen auf, Samstagsroutine ;-)

13:30 Uhr ein bisschen dies und ein bisschen das, ich habe das Gefühl, dass im Vergleich zu den letzten Tage doch deutlich aufwärts geht, Treffen mit miomarito in der Küche, Schwätzchen darüber, was wir nächstes Wochenende machen wollen, wenn die Babysitterin ihren Dienst aufnimmt. Mittagessen fällt am Wochenende eher aus, Tertia muss nachher eh auf eine Geburtstagsfeier; miomarito verschwindet an seinen Schreibtisch, ich plane, mit ilfiglio noch mal einen Schuh-Kauf-Versuch in der Nachbarstadt. Außerdem haben sich diverse Leute (BVB-Fans) spontan zum abendlichen Fußballschauen angemeldet - und Silencia hat zwei Freundinnen eingeladen - also doch großes Aufräumen JETZT.

16 Uhr okay, Aufräumen klappt noch nicht wieder so toll ... kurze Verschnaufpause in der Waagrechten ... Tertia macht Theater wegen der Geburtstagsfeier ihres Freundes und will nicht hin, das hatten wir diese Woche jetzt täglich im Kindergarten und regelmäßig bei Sport, Ballett und Besuchen bei Freundinnen. Einstündiges Theater, viel Geschrei und Tränen, kaum dass ich sie dann abgegeben hatte war alles in Ordnung - heute reisst mir der Geduldsfaden und wenn Madame so müde und fertig ist, dass sie nicht auf den Geburtstag kann, dann ist es wohl besser, sie verbringt den Rest des Tages alleine im Bett und kuriert sich aus. Schnell das Geburtstagsgeschenk abgegeben, Sachlage erklärt, im Supermarkt versucht 4 Dosen Pelati zu kaufen, GAB ES NICHT, stattdessen passierte Tomaten genommen. Wieder nach Hause, ilfiglio eingesammelt und jetzt geht's Schuhe einkaufen ...

18:10 Uhr dieses Mal erfolgreicher Schuhladen-Besuch, ich fand das Schuhangebot zwar immer noch fürchterlich ... und habe mich noch einmal so richtig über unsere sonstigen Schuheinkaufsmöglichkeiten - Italien und hier (wo ich immer sehr an mich halten muss, nicht den ganzen Laden leer zu kaufen ... und es auch "normale" Größen gibt) - gefreut ... aber ilfiglio fand einen bezahlbaren bunten Turnschuh 



und war glücklich ... noch glücklicher als im Autoradio dann die Schlusskonferenz lief ;-) Zu Hause dann schnelles Bad und Toilette putzen gemeinsam mit miomarito, der zwischenzeitlich beschlossen hatte, den Schweinebraten auf heute vorzuziehen und mit dem ich gleich Kartoffeln schälen muss - gleich müssten auch die Fußball-Gäste fürs Spitzenspiel kommen.  

21:30 Uhr Fußball zu acht geschaut, leckersten Schweinebraten ever zu Abend gegessen, Tertia ins Bett gebracht, miomarito und Silencia schauen zusammen Vorstadtkrokodile 3 und ich werde mich jetzt mit Notebook und dem Ehepaar Underwood ins Bett verziehen .. wenn ich nicht einfach sofort einschlafe ....



Die anderen Tagebuchblogger gibt es wie immer hier 

Nessun commento: