martedì 2 febbraio 2016

Dienstags-Schnipsel

Nach einem sehr ruhigen Wochenende - miomarito muss dringend einen Aufsatz fertig schreiben, daher sass er die ganze Zeit brav am Schreibtisch, die Kinder gammelten herum, ilfiglio lernte, wir kochten alle zusammen und ich sah am Abend sehr viel fern - auch ein eher ruhiger Start in die Woche, da ilfiglios Schule pädagogischen Tag hatte und er keine Schule, d.h. fast eine halbe Stunde länger schlafen. Als die Mädchen aus dem Haus waren ging es in die Stadt, Passfotos von ilfiglio machen lassen, da er dringend einen neuen Pass für eventuelle Italien-Reisen braucht ... außerdem peinliches Valentines Shopping, weil ich Herz-Zeugs für diverse Fotos brauche ... ich hoffe immer, die Leute denken nicht, dass ich damit mein eigenes Heim dekoriere ...

Am späten Nachmittag dann ein 3min-Gespräch mit Silencias Klassenlehrerin über die weiterführende Schule, 3 Minuten deshalb weil es eigentlich gar nichts zu besprechen gab, außer ob Silencia und ihre Freund jetzt auf ein Gymnasium gehen oder ob auch unterschiedliche akzeptabel sind (laut Silencia ja, weil man eh zusammen mit dem Bus fahren und die gleiche Mensa besuchen würde).

Heute dann endlich mal wieder in Ruhe gearbeitet, allerdings ist es gerade aus verschiedenen Gründen etwas frustrierend, u.a. natürlich weil es immer noch Winter ist und nix interessantes wächst, zum anderen mache ich das (also Food-Fotografie) jetzt ja schon 2,5 Jahre und langsam gehen mir etwas die Ideen aus ... aber der nächste Frühling kommt bestimmt und ich hab mir fest vorgenommen, die ein oder andere Abendstunde mit Recherche im Netz zu verbringen, auf dass mir wieder Ideen kommen.

Ansonsten war ich bis heute mittag arg genervt, weil sich die Sache mit dem Kindersitter nicht so wirklich toll entwickelte ... genau wie ich mir schon gedacht hatte, hat nämlich diesen Samstag, an dem miomarito und ich eigentlich zusammen auf eine Geburtstagsparty gehen wollten, niemand Zeit auf die Kinder aufzupassen. Und überhaupt, Wochenende .. eh schwierig (okay, mich hätte Ü14 auch niemand dazu bekommen, am WOCHENENDE auf irgendwelche KINDER aufzupassen, aber ...). Da miomarito außerdem morgen mit Freunden ins Kino in den neuen Tarantino geht und ich wieder nicht mitkann, war ich schon ein bisschen gereizt - bis mir heute morgen die Idee kam, auf Facebook nach einem Babysitter Ausschau zu halten bzw. ein Jobangebot reinzusetzen - und was soll ich sagen, drei Stunden später hatte ich fünf Studentinnen, die sich sehr freuen würden, hin und wieder mal am Wochenende auf die Kinder aufzupassen. Für Samstag habe ich natürlich immer noch niemanden - weil man muss sich ja erst mal kennenlernen usw. - aber man kann wohl nicht alles haben.

Was mein Sportprogramm angeht halte ich brav durch, am Wochenende durfte Tertia meine situps zählen und meinte gegen 30 ganz besorgt Mama, tut das weh? Heute musste ich dann plötzlich 10 mehr als am Tag davor machen (bisher waren es immer 5er Schritte) und hallo, ja, das tat sehr weh. Aber - auch wenn ich das nie geglaubt hätte - ich bin weiter motiviert und ehrgeizig das durchzuziehen.

Nächste Woche haben die Kinder hier schon wieder keine Schule, bewegliche Ferientage und bis Dienstagabend finde ich das ganz toll, weil wir eh von Fasnet-Umzug zu Fasnet-Umzug ziehen werden, aber ab Mittwoch wird es dann in der Regel sehr, sehr zäh und man fragt sich schon, warum man nach gerade vier Wochen Schule SCHON WIEDER eine GANZE freie WOCHE braucht. Immerhin läuft der Kindergarten weiter und Tertia hat auch schon einen genauen Plan aufgestellt, wann sie als was in den Kindergarten gehen wird. Jetzt brauche ich nur noch Beschäftigungsprogramm für die Großen.


Nessun commento: