venerdì 5 febbraio 2016

5. Februar

Frau Brüllen fragt heute wieder wie jeden 5. des Monats: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Hier letzter Schultag vor den Fastnachtsferien ... nach 3 Wochen Weihnachtsferien und gerade mal 4 Wochen Schule ... die Wettervorhersage verspricht eigentlich durchgehend Regen ... wie schön.

6:15 Uhr da ich gestern relativ früh ins Bett bin wache ich tatsächlich vor dem Weckerklingeln auf, Tertia wacht kurz darauf ebenfalls auf, Aufstehen um 6:45 Uhr, ilfiglio wecken, der heute Deutsch schreibt und nur so halb fit ist, Silencia steht heute auch von alleine auf und ist bereits als "Feine Dame" verkleidet. Irgendwie bricht mein System, die Kinder hintereinander abzufertigen, in sich zusammen.

7:30 Uhr Ilfiglio ist unterwegs, Silencia verlässt das Haus 25 min vor der üblichen Zeit und Tertia hat bereits 4x ihren heutigen Verkleidungswunsch geändert, im Moment sind wir bei Bär. Mir gelingt es endlich, einen Kaffe zu trinken ... d.h. ein paar Schluck lauwarme Brühe ... Die Mutter von Tertias Freundin meldet sich und schlägt vor, Tertia gleich nach dem Kindergarten mitzunehmen, was sich sehr gut tritt, da ich nachher mit miomarito in die Stadt möchte und wir so etwas mehr zeitlichen Spielraum haben.

8 Uhr Tertia im Kindergarten als Bär abgeliefert, mit dem Vater der Freundin von Tertia besprochen, dass man beim Abholen auf gar keinen Fall das Bärenkostüm vergessen darf (das brauche wir am Sonntag für den großen Umzug in Rottenburg - wenn's denn nicht schüttet), Chat mit der Frau Kollegin über eine neue Agentur, welche von unserer Agentur mit Bildern beliefert.
Und eigentlich hätte ich sportlich gesehen heute einen sogenannten REST DAY, aber da ich fest vorhabe, den am Sonntag zu benötigen (Wir haben tatsächlich jemanden gefunden, der am Samstag auf unsere Kinder aufpasst, so dass wir zusammen ausgehen können *hurra*!) muss ich jetzt ran ... *uah* (Tag 13 ...)

9 Uhr kurz mal gestorben, bei der 50s Plank zwei Sekunden vor Schluss zusammengebrochen .. na toll ... jetzt schnell eine Ladung Bilder an die Agentur hochladen (dann müsst ich mein Wochensoll erfüllt haben), 7 min Workout abarbeiten, Wäsche aufhängen und neue waschen, dann miomarito aus dem Bett schmeissen, der heute Nacht hoffentlich nicht zu lange an seinem Aufsatz gegessen hat, und ab in die Stadt, meine Brille reparieren lassen (wenn es denn noch geht, ich hoffe sehr, denn ich brauche eine nächste Woche, wenn ich mir hoffentlich den neuen Tarantino im Kino ansehen gehen), eventuell eine neue Brille aussuchen und mal nach neuen Klamotten schauen. Lassen wir das Wochenende einfach schon mal einen Tag früher beginnen ;-)

14 Uhr *wow* miomarito und ich haben zum ersten mal seit Jahren (Jahrzehnten ....) einen Vormittag plus Mittag gemeinsam (und ohne Kinder) in der Stadt verbracht, meine Brille ist notdürftig repariert worden, eine neue in Arbeit und ein Ersatz für meine vor 6 Jahren beim Segeln im Lago versenkte Sonnenbrillen habe ich dann demnächst auch. Und Klamotten. Für erwachsene Frauen ;-) Außerdem einmal schnell über den Markt, Essen fürs Wochenende gekauft, Shawarma gegessen, kurz an der Uni vorbeigeschaut und dann schnell wieder nach Hause. Zwischendurch mit ilfiglio telefoniert, der heute für Light&Sound der Unterstufenparty zuständig ist und wohl erst am späteren Abend nach Hause kommen wird. Silencia ist noch in der Schule, Tertia noch bei ihrer Freundin und ich schau mir gerade an, wie die Agentur Verkäufe einbucht. Das Geld, das ich heute ausgegeben habe ... mein innere schwäbische Hausfrau liegt noch im Schock-Koma  ... muss ja auch wieder reinkommen. Ich fühle mich bestätigt, dass 2016 richtig gut werden könnte ;-)

17:30 Uhr Aufgeräumt, Wäsche gewaschen, Silencia wegen großer Müdigkeit erlaubt, im Bett auf dem ipad fern zu schauen (Silencia war heute nacht wohl mindestens 2x wach und wollte sich schon für die Schule anziehen, bis miomarito sie dann wieder ins Bett schickte),  Küche in Ordnung gebracht, mit meiner Mutter telefoniert, MRs (Model Release) ausgefüllt, noch mal Fotos zur Agentur hochgeladen,  mit mimarito zusammen überlegt, wie oft wir in den letzten 12 Jahren zusammen im Kino waren (3x!!), Tertia bei ihrer Freundin abgeholt und zusammen meine neuen Kleider bewundert ;-)

20:30 Uhr Abendessen gekocht, dazwischen die erste Halbzeit FCK gegen Union Berlin geschaut, zu Abend gegessen, miomarito bringt Tertia ins Bett, ich schaue mir die zweite Halbzeit an und verzweifle ... wie kann man eine sichere 2:0 Führung derart aus der Hand geben *heul* whatsappen mit dem Bruder, der im Stadion war, warten auf ilfiglio, der eventuell in der Stadt abgeholt werden muss, ich würde ansonsten gerne weiter romanzo criminale schauen ...

22:00 Uhr Die Mädels schlafen, miomarito arbeitet und ilfiglio kommt nach Hause, ich habe mich bereits ins Bett verkrochen, um Romanzo Criminale zu schauen, was heute aber aus irgendwelchen mysteriösen Internet-Gründen nicht klappt, ich schaue nach einem Film auf amazon prime, aber irgendwie finde ich nichts, auf das ich Lust hätte.

22:30 Feierabend für heute.

Die anderen Tagebuchblogger gibt es wie immer hier.

Nessun commento: