lunedì 30 novembre 2015

Wochenende und so

Wie groß die Kinder inzwischen geworden sind, kann man schön daran erkennen, dass ich am Freitag spontan beschlossen habe, das Abholen von Silencias neuer Brille nicht nur mit einem Friseur-Besuch von Tertia sondern auch noch mit einem gemeinsamen Besuch der Stadtbibliothek zu verknüpfen. Jede einzelne Aktion hätte mir vor sehr (!) wenigen Jahren noch den Angstschweiß auf die Stirn getrieben, so verbrachte ich mit den Mädels aber einen recht entspannten Nachmittag in der schon fast weihnachtlichen Altstadt und hätte sogar fast Silencia Vorschlag nachgegeben: Komm, Mama, wir setzten uns jetzt einfach hier in das Restaurant und essen gemütlich zu Abend. 

Am Samstag dann allgemeines Herumwerkeln, Aufräumen, Putzen usw. - mein Putzmann scheint gar nicht mehr kommen zu wollen, meine einzige Chance auf eine neue Putzkraft besteht darin, dass zwei Frauen hier im Dorf ein gutes Wort für mich bei einer anderen Agentur einlegen, damit ich vielleicht nicht ganz hinten auf der Warteliste anfangen muss. Denn eigentlich ist für 2016 schon alles ausgebucht ...

Am Sonntag schnappte ich mir ilfiglio bzw. er legte großen Wert darauf, mit kommen zu dürfen, und wir gingen auf die sogenannte Stilwild, eine Lifestyle und Design Messe, wo man so ein bisschen hippes Großstadt-Feeling schnuppern kann. Nachdem ich mir die letzten Mal immer was zum Anziehen gekauft habe, gab's dieses Mal Ohrringe für mich und einen Turnbeutel und eine Mütze für ilfiglio sowie Gewürzmischungen für alle. Ilfiglio legte sich außerdem noch mit den Leute vom Sponsor (Redbull) von wegen Fußball an und regte sich auf, dass er an dem Ständen nicht als potenzieller Kunde erkannt wurde.



sowohl ilfiglios als auch mein persönlicher Alptraum
(Grobmotoriker vereint)



ilfiglios neuer Beutel
(jeder zweite Stand verkaufte Turnbeutel ...)

ich hingegen, ...



1. Advent war ja auch noch, bisher sah es ja meist so aus, dass ich wegen mangelnder Kooperationsbereitschaft der Kinder erst gar keinen Adventskranz aufgestellt habe  ... oder ihn gleich wieder weggepackt habe, weil es im 5 Minuten-Takt Prügeleien mit brennenden Streichhölzern und/oder Kerzen gab ... oder selbst einfach keine Lust hatte ... dieses Jahr haben die Kinder aber tatsächlich ihre ganzes Zeug vom Esszimmertisch weggeräumt, keine Prügeleien angefangen und da ich berufsbedingt inzwischen ja Unmengen von Weihnachtsdemo besitze (inklusive eines Plastik-Adventskranzes), hat Silencia dann selbst einen schönen Adventskranz gezaubert.




Wenn das so weiter geht, dann backen wir dieses Jahr vielleicht sogar auch noch Plätzchen ....


2 commenti:

Susi Sonnenschein ha detto...

"Weihnachtsdemo"
Freud wäre entzückt ;-)

IO ha detto...

das ist die Autokorrektur - nicht mein Unterbewusstsein ;-)