mercoledì 4 novembre 2015

Import - Export

Heute kurzes Import-Export-Treffen mit miomaritos Eltern, die ilfiglio und Tertia für drei Tage übernehmen und uns aus Italien mit lebenswichtigen Dingen versorgt haben.



Weltbestes Putzmittel (bei Fett und sonstigem undefinierbarem Schmutz, man sollte es aber nur bei geöffnetem Fenster benutzen und die Kinder außer Reichweite bringen ...)


Chinotto, dieses mal extra Slow Food und aus Savona
(Lemon Soda ist noch vorhanden)


Waschmittel mit Italiengeruch
- neulich sehr nett auch im SZ-Magazin


miomaritos Deo, das man überraschenderweise in Italien auch gar nicht mehr so leicht bekommt, dafür aber neulich hier an einer Tankstelle entdeckt wurde


Chips
(laut miomarito die einzig genießbaren - und nicht so ein Balkan-Zeugs, wie ich es mag ;-), wobei man schon unterschieden muss - finde ich - zwischen solchen Salz-Chips die man vor dem eigentlichen Essen zum Aperitivo isst, oder auch mal zum Essen als Beilage (zu Hähnchen!) und einer Tüte Paprika-Extra-Scharf-Chips einfach so  ...)

So, und ich genieße jetzt die Ruhe, die hier herrscht, da eben nicht nur ilfiglio und Tertia bei Oma&Opa sind, sondern auch miomarito an der Uni und Silencia unterwegs ... himmlisch! ;-)


10 commenti:

Baiba ha detto...

Lustig! Bis auf Malizia nehme ich immer das Gleiche mit wenn ich meine Eltern besuche. Nicht zu vergessen "Borotalco" Deo und Seife ;) Und die Chips find ich super! Wenn in Italien gegessen, hierzulande, na ja...

IO ha detto...

Bei uns kommen auch gerne noch Star Brodo (Brühwürfel) dazu, weil die sich eben auch gut transportieren lassen. Wenn wir selbst fahren ... kommen dann noch Tonnenweise Pelati, Borlotti Bohnen, Polenta, Vongole, Kaffee usw. dazu. An Ostern dann wieder *seufzt*

Anonimo ha detto...

Die Chips gibt's bei Gentile in Schönaich. Ich liebe lime e pepe rosa. Best Chips ever!
Heidi

IO ha detto...

oh, toll! Da gibt es ja ALLES. Da MUSS ich mal hin!
Bei meinen Eltern gab's so einen Laden auch, allerdings verkauft der jetzt nur noch food (in Restaurant-Größen) und hat alles anderes rausgeschmissen. Aber de hier hat ja auch den Sgrassatore und mein Waschmittel und und und!

VIELEN DANK!

Anonimo ha detto...

Das freut mich aber! Und von dort kenne ich auch diesen Waschmittelgeruch italian style. Wusste sofort, von was du redest.

Heidi

Jochen ha detto...

Ich kenne diese italienischen Produkte nicht, allerdings nehme ich aus Südtirol immer eine leckere Kaffeesorte mit, die ich nur dort erhalte: Splendid! Da ich 1-2 x pro Jahr nach Südtirol fahre, habe ich entsprechend viel von dem leckeren Kaffee dabei - kommt halt alles in den Gefrierschrank, wo es bis zum nächsten Mal halten muss! Außerdem importiere ich von dort gerne Gösser-Radler - eines der wenigen Radler welche 60% Limo und 40% Bier enthalten. Unbedingt mal probieren! Ich habe es jetzt auch hier beim Edeka meines Vertrauens entdeckt.

Viele Grüße,

Jochen von Meine-Kinderkueche.de

Pilgeraugenblicke ha detto...

Mein Mann war am Montag geschäftlich in Mailand und hat Marsiglia Waschmittel mitgebracht. 1x Riechen und ich bin in Italien ;-)
Danke für SZ - Artikel.
Gruß Gabi

carolin h ha detto...

Haha....sehr lustig - bis auf das Deo kaufen wir das alles auch (und noch vieles weitere)...sgrassatore mit Zitronengeruch ist sogar noch etwas ertäglich (also nicht unbedingt nötig, die Kinder hinaus zu befördern), aber auch nicht ganz so effektiv. Und ich bin doch immer wieder froh, hier einen riesigen italienischen Supermarkt zu haben...da kann man die lange Zeit bis zum nächsten Italien-Aufenthalt ganz gut überbrücken! Liebe Grüße, Carolin

IO ha detto...

@carolin h: Mit Lavendelgeruch! ;-)

carolin h ha detto...

Den mit Lavendelgeruch haben wir auch...aber ich mag ihn nicht mehr riechen, deswegen Zitrone ;-)...aber am wirksamsten erscheint mir doch nur der Originale!
Sgrassatore-Wissenschaft :-)