mercoledì 5 agosto 2015

5. August

Frau Brüllen fragt wieder einmal Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Wir sind hier in der ersten Ferienwoche, Silencia befindet sich seit Samstag im Zeltlager, ilfiglio ist mit dem/durch das städtischen Ferienprogramm beschäftig, der Kindergarten macht auch Ferien.

0 Uhr ich sitze mit noch sieben anderen befreundeten Müttern beim sogenannten "Frauenabend". Wir hatten Pizza bestellt, sitzen gemütlich bei einer der Mutter im Wohnzimmer (eigentlich war Terrasse geplant, aber nach dem ersten Stück Pizza fing es an zu schüttet) und genießen die Tatsache, dass morgen niemand ernsthaft früh raus muss.

1:40 Uhr ich mache mit langsam auf den Heimweg. Zu Hause erwartet mich miomarito, der noch einen Western zu Ende schaut, kurze Pause zum Gute-Nacht-Gespräch. In unserem Bett liegen zwei Kinder, ich beschließe, mich einfach in Tertias Bett zu legen. 

2:30 Uhr schlafe ich endlich ein. Der heutige Tag dürfte dann doch eher hart werden ... 

8:45 Uhr mein Wecker klingelt, Tertia wuselt auch schon seit 10 min im Kinderzimmer herum und ich schaue, ob ilfiglio schon wach ist, denn in einer halben Stunde muss er mit dem Bus in die Stadt zu seinem Tablet-Foto-Kurs.

9:15 Uhr ilfiglio verlässt das Haus mit seiner Kamera und meinem (!!) Stativ, da er mit noch einem anderen Jungen aus seiner Gruppe neben der Fotos-Story auch noch einen Film machen will. Ich hoffe ein bisschen, dass der Veranstalter des Kurses ilfiglios neues Nach-der-Schule-Zu-Hause wird, damit ich mir die Dramen wegen schwacher Computer-Leistung, mangelhafter kostenloser Schneideprogramme und die Frage, warum ich ihm nicht ein mehrere hundert Euro teures Film-Bearbeitungsprogramm kaufe, zu Hause nicht mehr anhören muss  ;-)

9:20 Uhr ich muss noch ein paar Email wegen des letzten Kindergarten-Shootings schreiben und Tertia quasselt mich komplett zu, was dazu führt, dass ich a) ewig brauche und b) irgendwann sauer werde und Tertia c) irgendwann beleidigt abzieht, weil nie, nie, nie spiel ich was mit ihr ...

9:45 Uhr keine Fluchtmöglichkeit - ich muss Schnappt Hubi spielen.

11 Uhr ich versuche irgendwie Tertia zu beschäftigen, mit miomarito Hebelpapier-Verkäufe zu besprechen, die Wohnung für den Putzmann aufzuräumen und meinen müden Kopf zu ignorieren ... und Foto-Mappen für eine Kundin muss ich auch noch zusammen stellen ... und Rechnungen schreiben ...

12:15 Uhr miomarito und Tertia fahren für das heutige Grillen mit einem Freund am Abend einkaufen, ich genieße die Tatsache, dass mir niemand mehr das Ohr blutig redet ;-) und schau mal bei meiner Agentur im Internet vorbei - es bestätigt sich, es herrscht tiefste Sommerflaute ... die Verkäufe dümpeln traurig vor sich hin ... passt schon, war zu erwarten, aber *ungeduldigmitdenFingernaufdieTischplattetrommeln* - es macht mich trotzdem nervös.

14 Uhr miomarito und Tertia haben LKWs (LeberKäsWecken) zum Mittagessen mitgebracht, die Wohnung ist Putzmann-bereit aufgeräumt, ich schmeisse noch einen Tabbouleh (Couscous-Salat) für heute Abend zusammen und bin sehr, sehr müde. Miomarito zieht noch mal los und versucht akzeptable Merguez aufzutreiben (als Pfälzerin bin ich natürlich der Ansicht, dass das rechtsrheinische eh nicht möglich ist, aber in der Not esse ich auch schwäbische Merguez ;-))

15 Uhr ich wurschtel im Haushalt herum und Tertia darf auf youtube MickeyMaus Wunderhaus schauen. Nachdem mir gestern beinahe die Kinnlade runterfiel als die anderen Mutter beim "Frauenabend" mir sehr glaubhaft versicherten, das ihr Kinder zu Schulzeiten um 20 Uhr im Bett liegen und schlafen oder kurz davor sind einzuschlafen, während ich hier von den - gleichaltrigen - Großen zu Schulzeiten niemanden vor 22 Uhr zum Schlaf bekomme (es sei denn, ich möchte, dass sie dann um 5 Uhr wieder schlaflos durchs Haus geistern ...) und selbst Tertia im Sommer meist erst gegen 21 Uhr einschläft ... und sich das jetzt in den Ferien natürlich auch entsprechend nach hinten verschiebt, also da habe ich beschlossen, dass das mit dem länger Fernsehen schauen schon geht - weil irgendwie muss man diese Zusatz-Zeit ja rumkriegen ... außerdem rechnet Tertia ja fleißig im 20er Raum herum, multipliziert und kann jetzt auch schon alle zweistelligen Zahlen lesen - ich finde, sie kann ruhig mal dezent vor der Glotze verblöden. Echt jetzt ...
Miomarito kommt mit Merguez aus dem Aldi wieder (Tipp eines aus dem Magreb stammenden Fußball-Vaters) und der frohen Botschaft vom Finanzamt, dass ich nur noch dieses Jahr und das auch nur ausnahmsweise meine Steuer nicht-elektronisch abliefern durfte ... neue Herausforderungen braucht der Mensch ... 

17:45 Uhr der Putzmann ist heute nicht erschienen, was gar nicht seine Art ist, er kommt gerne mal früher oder später oder an einem anderen Tag, aber letzteres kündigt er brav an - ist aber nicht so schlimm, da ich den Putzmann u.a. deshalb habe, damit ich einmal in der Woche gezwungen bin, richtig aufzuräumen - das habe ich heute ja jetzt getan ;-) Vielleicht kommt er ja dann doch morgen.
Ich habe die Wartezeit genutzt, mich ins Bett zu legen und zu lesen. Und Tertia Lotta vorzulesen und ihr zu helfen, kleine Druckbuchstaben zu lernen, während miomarito am Schreibtisch sitzt und brav arbeitet (ich hab mir für diese Woche Ferien verschrieben). Jetzt muss ich mit Tertia Memory spielen ... und ich werde wieder sang- und klanglos untergehen ....

18:15 Uhr ilfiglio kommt nach Hause und hat für sich am Freitag einen Ausnahmsweise-Platz in dem "Apps-Programmieren"-Kurs (ab 12 Jahre) ergattern können. irgendwie hintenrum, inoffiziell oder so - es waren wohl noch Plätze frei. Toll, also weil: Eigeninitiative, ab 12 und ein weiteren Tag mit Programm versorgt - außerdem scheint mein Plan mit dem neuen Nach-der-Schule-Zu-Hause ja hervorragend aufzugehen - es gibt dort dann alle 2 Wochen eine App-Werkstatt, wo man weiter an seiner App basteln kann. Und einen Termin zum Filmschneiden hat er auch schon organisiert.
Ilfiglio schnappt sich seinen neuen Band Top Secret und verzieht sich auf einen Sessel (ganz ungewohnt, dass der Sohn wieder liest)

19 Uhr Besuch ist da, wir werden demnächst den Grill anschmeissen, ich habe noch schnell einen halben Kaffee getrunken, damit mir der Kopf nicht ungastlich auf die Tischplatte fällt und werde nie, nie wieder nicht-trockenen Sekt und Fertig-Hugo trinken (Frauenabend ....) ... nicht, dass ich nicht gewusst hätte, dass das keine gute Idee ist.

0 Uhr mitten in einem sehr netten Abend, mit vielen Merguez und Couscous-Salat falle ich brav um Mitternacht ins Bett und versuche in der sich im Haus wieder munter verbreitenden Hitze zu schlafen (klappt nicht so wirklich)

 die anderen Teilnehmer finden sich hier.

7 commenti:

Ines ha detto...

Ich will dich ja nicht ärgern, aber hier geht der Herr Sohn um 20.00 Uhr zu Bett wenn Schule ist, kann noch lesen, schläft aber in der Regel nach 10 min :D.

IO ha detto...

*heul* ;-)

Anonimo ha detto...

Deine Kinder können gar nicht verblöden ...nicht mal nach 24 Stunden RTL 2 ;-).

LG, Ina

kleine fluchten ♥ ha detto...

*hüstel* .....
*räusper*....
Ich sach nix ;-)

LG Tina

Küstenmami ha detto...

Für den Putzmann aufräumen?! Das musst Du erklären...
Wir "putzen" nach jeder Mahlzeit unseres "Großen". Er ist anderthalb, ein ganz tapferer Esser, der mit der dazu benötigten Materie auch gleichzeitig kreativ umgehen kann ;)

Abendliche Grüße, Küstenmami

IO ha detto...

@Küstenmami: Ich räume die Wohnung so auf, dass der Putzmann diese putzen kann. Ich könnte natürlich auch den Putzmann aufräumen lassen, aber dann müsste ich vermutlich das doppelte an Stunden zahlen.

Anonimo ha detto...

Tröste dich, ich träume auch von um 20 h schlafenden Kindern.
Es könnte an den italienischen Genen liegen, aber so langsam könnten sie sich ja mal integrieren:-)
Lg
Giuseppina