martedì 14 luglio 2015

geschnispel

Völlig überraschend zwei freie Stunden am Nachmittag - d.h. eigentlich müsste ich gleich wieder weiter Bilder bearbeiten und aufräumen, aber für ein paar kurze Schnipsel sollte Zeit sein.

Silencia geht es deutlich besser, pünktlich zu heutigen Aufführung ihres Stückes bei den Theatertagen konnte sie wieder richtig sprechen. Eigentlich hätte ich heute Vormittag mit ans Theater kommen sollen und helfen, die Klasse zu beaufsichtigen, da miomarito das Theaterstück aber noch gar nicht gesehen hatte und sich die Beschaffung einer Karte als recht kompliziert bis unmöglich herausstellte, durfte er sich heute morgen um 7 Uhr aus dem Bett quälen (quälen wegen ungewohnt früher Uhrzeit und wegen einer aus England eingeschleppter Seuche), Klasse beaufsichtigen und sich dann als offizielle Begleitperson das Stück anschauen.

Ilfiglio hat mich gestern Abend mit der Bemerkung überrascht, dass er ja LeFloid eine Frage an Frau Merkel zum Thema Griechenland zukommen lassen habe, diese aber leider nicht ausgesucht wurde. Soll mal einer sagen, die heutige Jugend usw. (ich alter Sack/alte Säckin musste natürlich gestehen, dass ich keine Ahnung hatte wer LeFloid ist und zunächst davon ausging, es handle sich um einen hippen französischen Journalisten ... also das war aber letze Woche ... jetzt weiß ich Bescheid *puh*).

Die Sommerferienplanung schaut gut aus, ich habe die letzten Tage Blut und Wasser geschwitzt, weil die Bestätigung zu Silencias Zeltlager irgendwie nicht eintraf, jetzt habe wir aber eine lange Liste mit mitzubringenden Dingen bekommen und Madame kann am 1. August mit dem halben Dorf in Richtung Donau aufbrechen. Gerade eben dann der Anruf von miomarito, der mal wieder die Anmeldungsbestätigungen vom städtischen Ferienprogramm abgeholt hat, und im Gegensatz zu dem Desaster des letzten Jahres, haben wir relativ viel und vor allem die besonders gewünschten Sachen alle bekommen. Legoland, Europapark, Technikmuseum, eine Woche (!) Zirkus und irgendwelche Sachen mit ipads. Das ist quasi Instant-Vor-Entspannung ;-)

Ilfiglio macht sich dann am Freitag auch noch mal für 2 Tage mit seiner Klasse auf nach München. Deutsches Museum mit einem Programm zu "Physik im Alltag" und - da das ganze die Klassengemeinschaft stärken soll - Bavaria Filmstudios und Erkundung der Münchner Innenstadt in Kleingruppen. Noch muss man ja niemanden aus dem Hofbräuhaus ziehen ;-)

Tertia bekam heute nach dem Kindergarten eine Extra-Runde Aufmerksamkeit (Nieeee!!! Spielst Du mit mir!) und wir haben fleißig HalliGalli und Uno gespielt (Foto). Noch gewinne aber ich ;-) Und dann zog sie ab zu einem Mädchen aus dem Kindergarten.

Alle aus dem Haus, sehr schön und jetzt dann doch noch etwas Arbeit, die Ruhe muss man ja ausnutzen!

1 commento:

stadtfrau ha detto...

ha! und ich wollte heute bei meinem großen eindruck schinden mit "he, der defleur hat die merkel interviewt!" :D