mercoledì 17 giugno 2015

Das Sommerferien-Programm-Dilemma

Bis zu den Sommerferien haben wir ja noch einige Wochen, sechs um genau zu sein, aber seit dieser Woche (oder der letzten?!) ist das Sommerferienprogramm der Stadt "raus" oder "online" wenn man möchte. Das heisst, 350 Kurse/Veranstaltungen und man muss das ganze Buch durchlesen, Zettel reinstecken oder Kreuzchen machen, sich überlegen, wann man überhaupt Zeit hat, was sich überschneidet, abwägen und festlegen was man ganz, ganz unbedingt machen möchte.

Dabei ist noch gar nicht so ganz klar, was wir in den Sommerferien machen werden, d.h. in der ersten Woche ist Silencia (CVJM) im Zeltlager, in der letzten ilfiglio (Schule). Für die zweite Ferienwoche planen meine Shootingqueens-Kollegin und ich eine gemeinsame Woche Wald-Wiesen-und-Foto-Ferien mit unseren Kindern und dann gäbe es ja auch noch den Lago. Und vielleicht doch ein bisschen Zelten am Meer … je nach Betragen der Kinder … und eventuell für ilfiglio noch eine Segelfreizeit mit dem Segelclub … kurz gesagt, das Angebot ist groß, die Zeit gar nicht so viel und wie soll man sich da entscheiden …?!

Silencia hat sicherheitshalber schon mal einen längeren Brüllanfall deshalb bekommen, sie möchte nämlich außerdem auch noch eine Woche zu meinen Eltern und eben ca. die Hälfte der 350 Kurse belegen. Man könnte ja was verpassen. Geht aber nicht. Also bin ich dran schuld. Weil fies und gemein und soooo ungerecht.

Noch haben wir Zeit mit der Anmeldung - aber ich hoffe jetzt schon mal, dass wir - nach der langen, anstrengenden Findungsphase - dann mehr Glück haben als im letzten Jahr

6 commenti:

Anonimo ha detto...

Oh, das ist aber auch ein tolles Programm! Ich kann Silencia gut verstehen. Bei uns ging es dann aber doch schnell, denn für Einjährige gibt's nix. Macht aber nix. :)

Liebe Grüße,

Selphie :)

IO ha detto...

Ha, kannst Du Dir die DRAMEN! vorstellen, die wir hatten, als Silencia in der Ferien vor der Einschulung noch 5 war und damit zu keinem Kurs des Sommerferienprogramm zugelassen war … *puh* Tertia ist davon allerdings auch noch "ungerührt" - Betonung auf noch … nächsten Sommer dann vermutlich …

Anonimo ha detto...

Oh weia, ja ich glaub das kann ich mir lebhaft vorstellen. ;) Und die machen da auch wirklich keine Ausnahme? Na ja, wenn so viel Andrang ist wahrscheinlich nicht.

Was anderes: Wir wollten ja am Wochenende mal zu diesen Ritterspielen in Horb am Neckar fahren. Wart ihr da schon mal? Taugt das was?

Liebe Grüße,

Selphie :)

Susi Sonnenschein ha detto...

Da haben wir Glück: Bei uns ist das Sommerferienprogramm ein läppischer Flyer. Und da wir nur von einer Woche definitiv sagen können, dass wir tatsächlich da sind, war die Auswahl einfach: Drei Programmpunkte, Kind. Entweder du kreuzt was an oder wir lassen das Ganze... ;-)

IO ha detto...

Nein, absolut keine Ausnahme …
Ich glaube, ich war da mal vor Jahrzehnten ;-) aber auch nur abends und nicht bei den eigentlichen Ritterspielen. Und so richtig daran erinnern kann ich mich auch nicht mehr. hm … ich glaube aber, das ist ganz nett.

Anonimo ha detto...

Haha, ich wäre sehr dafür, euren Sohn zu "Ich spiel Banker" zu schicken!

Liebe Grüße und viel Spaß in Paris
Eva