martedì 5 maggio 2015

5. Mai

5. Mai - also mal wieder Tagebuchbloggen für Frau Brüllen:

6:45 Uhr der Wecker klingelt, ich habe endlich mal wieder gut geschlafen, die letzten Nächte waren eher bescheiden - das könnte daran liegen, das Tertia heute tatsächlich die ganze Nacht NICHT bei mir im Bett geschlafen hat (sondern auf dem Sofa in miomaritos Arbeitszimmer …?!) oder aber daran, dass ich mir im Vergleich zu den letzten Nächte vor dem Schlafen kein lustiges Lousianna-Landleben reingezogen habe ;-)

8:00 Uhr Die Kinder sind heutige gnädig, stehen schön gestaffelt und die Großen sogar ohne Berührungspunkte auf und verschwinden in die Schule bzw. sitzen derzeit in der Küche und mampfen Nutella-Brote. Mir bleibt also die erste Runde Gebrüll am Tage erspart. Danke. Ebenfalls Danke, die ersten Verkaufszahlen dieses Monats sind bei meiner Agentur angekommen.

9 Uhr Tertia ist im Kindergarten, wo sie jede Woche eine andere Farbe durchnehmen und sich entsprechend anziehen dürfen. Die Rosa-Lila-Woche wurde jetzt verlängert - was zumindest die Mädchen in ihrer Gruppe sehr glücklich macht ;-) Kaffee, Chat mit der Frau Kollegin … wir brauchen mehr/neu Ideen … Die großen Kinder endlich bei ihren jeweiligen Zeltlagern für die Sommerferien angemeldet, einmal Dorf-Zeltlager mit dem CVJM und einmal ökologische Freizeit in Kooperation mit dem Gymnasium. Und dann noch Schullandheim mit der Grundschule … Jetzt Einkaufen und hoffen, dass mir dabei gute Ideen fürs Fotografien kommen …

10:30 Uhr eingekauft, Getränke besorgt, Gartenzeugs eingekauft und viele Ideen mitgebracht … a bisserl spät ist es geworden, also husch, husch an die Arbeit.

13 Uhr alles im Kasten, nichts ist davon geweht worden … (ich fotografiere ja am liebsten auf dem Balkon …), die Pancakes mit Erdbeeren (siehe instagram oben rechts) musste ich dann auch leider, leider aufessen und jetzt schau ich mal, wie weit ich bis 14 Uhr - Tertia vom Kindergarten abholen - mit dem Bearbeiten komme. Sieht allerdings sehr nach einer Abendschicht aus …

13:05 Uhr Anruf von miomarito, er hat gestern seine Jacke in einer Arztpraxis liegen lassen und - wie ihm dort erklärt wird - wohl statt dessen eine andere mit nach Hause genommen, die jetzt bei uns - tatsächlich - an der Garderobe hängt - inklusive Haus- und Autoschlüssel des armen Besitzers. Nach einem Anruf meinerseits bei der Praxis sieht es so aus, also müsste ich mir um die heutige Nachmittagsgestaltung keine Gedanken mehr machen …

13:20 Uhr nächste Versuch Bilder zu bearbeiten

13:55 Uhr Die erste Ladung Bilder geht an die Agentur, ich muss doch nicht in die Stadt, die Jacke abgeben, miomarito übernimmt, und jetzt schnell Tertia abholen!


15:00 Uhr immerhin noch irgendwie ein halbes Stündchen gearbeitete, während Tertia dem kurz nach Hause geradelten miomarito ihr neues Märchen-Sticker-Sammel-Buch zeigt (von ihrer Erzieherin, fast voll, haben die beiden gemeinsam eingeklebt). Dann geht es raus in den Garten, schnell die neuen Blumentöpfe für den Balkon bepflanzen - da ich im Garten ja nichts pflanzen darf (außer auf dem mir gnädigerweise zugewiesenen knappen 1qm-Beet … um den Rest des wirklich großen Gartens darf ich mich nur kümmern …) - also Balkon, Töpfe, Lavendel, Erdbeeren, Basilikum und Thymian. Tertia hilft mir dabei und kämpft tapfer gegen den Wind, die entfernten umherfliegenden Plastik-Töpfe und die Blumenerde (s. Instagram)

Um 15.30 Uhr kommt Silencia nach Hause und trifft sich sofort mit einer Freundin, alle drei Mädchen beschließen, dass sie im Garten bleiben und im Regen tanzen wollen. Mir recht. Ich muss mich um die heute Vormittag bei Fotografieren explodierte Küche kümmern … 

17 Uhr Geschirrspülmaschine läuft, die Mädchen machen jetzt eine Regenschirmwanderung, ilfiglio ist von der Schule nach Hause gekommen und - *argh* - der Putzmann hat für morgen abgesagt. Toll. Das Ganze entwickelt sich zu einer Art Glücksspiel … sehr ärgerlich … 

17:30 Uhr die nächste frohe Botschaft … unsere Vermieterin ist nach über 3 Wochen wieder da … war so nett gewesen …

18:30 Uhr alle Kinder wieder zu Hause, Silencia bekam gestern ordentlich Ärger, weil sie mal wieder bis halb 8 unterwegs war, heute ist sie wie abgemacht zu Hause. Ich bin mal gespannt, wie lang das anhält (24 Stunden vermutlich …). Tertia darf etwas Sendung mit dem Elefanten schauen/spielen, dann gibt es ein frühes Abendessen - miomarito ist noch unterwegs und Tertia sehr müde.

19 Uhr Abendessen ist quasi ungenießbar (Spaghetti mit Knoblauch-Garnelen-Sauce) wie man mir mitteilt - jedenfalls für die großen Kinder, Sprudel und Apfelsaft kann auch wieder niemand aus dem EG holen und überhaupt … man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Dann gibt es noch eine Runde allgemeines Geschrei, weil sich Tertia und Silencia Joghurt in die Haare geschmiert haben, aber Tertia sich komplett weigert, sich irgendwie die Haare waschen zu lassen. Nach 10 min Gebrüll ist aber auch das irgendwie erledigt, dann brüllt Silencia, weil ich ihr nicht die Haare föhne und den Schlafanzug bringe, dafür ist Tertia jetzt friedlich und föhnt sich selbst die Haare. Ich atme tief durch.

19:30 Uhr Silencia darf Schlauste Klasse Deutschland schauen, ilfiglio lästert über die angebliche Dummheit der Schüler dort, ich weise ihn dezent auf seinen Notendurchschnitt hin und bringe Tertia ins Bett. Ich lese ihr die Kinder aus der Krachmacherstraße vor (was sie noch gar nicht kennt aber problemlos ergänzen kann ;-)  Mein Bruder, der heißt Jonas, und ich, ich heiße Mia-Maria, und unsere kleine Schwester, die heißt Lotta. Sie ist erst etwas über drei Jahre, die Lotta. Papa sagt, als noch keine Kinder im Haus waren, da war es ganz … mucks-mäuschen still, gell Mama?!) Tertia kuschelt sich in ihre Decke und schläft sofort ein. 

20 Uhr Silencia und ilfiglio prügeln sich vor dem Fernseher, ich schicke Silencia ins Bett, ilfiglio darf heute Champions League schauen. Zeit für mein Feierabendbier. Und Whatsappen mit meinern Eltern/Brüdern/Schwägerin.

21:15 Uhr eigentlich sollte ich jetzt noch einen Elternbrief schreiben, Bilder bearbeiten und Emails schrieben, aber die Luft ist raus. Also klicke ich mich jetzt ein bisschen durchs Internet auf Suche nach Inspiration für morgen.  Silencia kommt runter und verkündet, dass es in ihrem Winterschlafanzug viel zu heiss zum Schlafen wäre - also der Hinweis, sie solle sich etwas leichter kleiden … 

21:40 Uhr ilfiglio geht - und jetzt bitte mal alle tief ergriffen sein - FREIWILLIG ins Bett. Miomarito schaut Fußball noch in der Stadt zu Ende, ich habe ein paar Fotoideen für morgen und … hm … schau ich jetzt noch was … ich muss mal nachsehen, was House Of Cards macht (ich hatte das zuerst via Sky anytime geschaut, dann gab's das da nicht mehr, jetzt muss ich ganz oldschool aufnehmen … jede Woche eine Folge … und bisher hatte ich alle schon gesehen) 

21:55 Uhr Silencia kommt schon wieder runter, sie kann nicht schlafen, sei nicht müde … war nicht mal vorhin von Feierabend die Rede …?! Ich habe eine Verabredung mit den Underwoods.

22:30 Uhr Silencia kann immer noch nicht schlafen …

23:00 Uhr Folge zu Ende, ich gehe ins Bett, kaum dass mein Kopf das Kissen berührt höre ich ein leises Tapsen im Flur … Tertia kuschelt sich neben mich - und das war's dann für heute. 


7 commenti:

Meeresrauschen ha detto...

Also ich kenne mich ja echt nicht aus, was gefragt ist. Aber wie wäre es denn mal mit Büchern? Also Buchfotografie. Landschaften und Lebensmittel habt ihr ja immer viele und schöne Bilder im Programm.
Viele Grüße,
Kathrin

IO ha detto...

Bücher ist schwierig, weil man ja weder Titel, noch Autor noch Text erkennen darf - sonst bekommt man rechtliche Probleme.

Meinigkeiten ha detto...

Konfirmationsthemen
Heuschnupfenthemen
meinen Strohballengarten :)
Regenschirme
meine kaputten Gummistiefel
mißlungene Kuchen
(das sind so grad meine Themen)
Viele Grüße :)

Anonimo ha detto...

Gilt das mit den rechtlichen Problemen auch bei "alten" Büchern, also solche, bei denen der Urheber bereits mindestens 70 Jahre nicht mehr unter den Lebenden weilt?

Missy ha detto...

Also ich fände eine Souvenir-Reihe ja mal schön, kleiner Eifelturm, Babuschka, Holzschuh, Kuckucksuhr usw. :)

Und das mit deiner Vermieterin kann ich so gut nachvollziehen, hier ist unsere Nachbarin from hell gerade zurückgekommen...

Liebe Grüße!

IO ha detto...

@Anonimo: Weiß ich gar nicht, müsste ich mal nachfragen - das Problem mit Büchern ist generell natürlich auch, dass man sich damit auf eine Sprache festlegt. Meine Agentur vertreibt die Bilder ja weltweit und dann stellt sich die Frage, welche Sprache soll man nehmen. Was sich bei mir ganz gut verkauft, ist dieses Bild. Ansonsten schau ich halt, dass man nix erkennt - wie <a href="http://www.westend61.de/koala2/imgsearch.html?number=LVF002679&mode=pv>hier</a> Okay, es ist klar, dass das Lateinische Schriftzeichen sind, aber auch wenn ich schon einiges nach China und Japan verkauft habe … das deckt schon mal viel ab.

@Missy: Die Idee ist nicht schlecht, ist aber vermutlich eher Mikrostock … aber vielleicht fällt mir da auch was für Makrostock ein …
Ansonsten, sie stört ja nicht mal, aber man wird dadurch halt täglich an den ganzen Mist erinnert, es ließ sich die letzten Wochen so gut verdrängen … ;-)

Irene ha detto...

Wie wäre es mit Treppen(stufen), Handläufen, etc. - ganz und Details?