domenica 3 agosto 2014

Urlaubsplanung

Hey, wer sagt denn, dass man in einen 10-Tage-Italien-Urlaub nicht auch noch etwas Abenteuer reinbringen könnte. Noch ist es völlig unklar, ob wir es schaffen, am Dienstag so weit zu kommen, dass wir unser Zelt im Trockenen und vor allem noch bei Tageslicht aufbauen können. Trocken scheint nämlich nur die Lombardei, Silencia hat aber am Dienstag noch einen Krankengymnastik-Termin am späten Vormittag … und der Weg ist weit …
Weitere Spannung: IKEA-Besuch in Brescia bei der Anfahrt an den Lago am Samstag, aber ohne Tertia, ilfiglio und mich, weil sonst passt das zu erwerbende Stockbett nicht in unser volles (Zelten!) Auto - also, so der Plan, miomarito fährt uns bis an den See (Desenzano), wo wir drei aufs Schiff umsteigen und bis nach Malcesine fahren (2 Stunden), und miomarito und Silenca kaufen das Bett ein. Von Malcesine könnten wir entweder mit dem Bus zum Haus fahren oder aber - das ist meine verrückte Idee - die 9 km zu Fuß am See entlang laufen. Oder hoffen, dass miomarito inzwischen samt Bett bzw. ausgeladenem Bett auch vor Ort ist und uns mit dem Auto wieder einsammeln kann.

(ich muss mir das ein bisschen spannend reden - und nächstes Jahr dann wieder echten Abendteuerurlaub, ich hoffe ja auf an der Donau entlang, lang ;-))


7 commenti:

julia ha detto...

Aber nicht, daß euch beim Fußmarsch doch noch der Bär vom Monte Baldo über den Weg läuft ;-)

IO ha detto...

Okay, das wäre echtes Abendteuer .. aber ich gehe mal davon aus, dass der brav oben bleibt ;-)

Maike ha detto...

ich frage mich warum man bei IKEA in Italien ein Stockbett kaufen muss... Zum Zelten? Oder für zu hause?

IO ha detto...

@Maike: Fürs Ferienhaus. Von Deutschland mitbringen geht wegen des Platzes im Auto nicht und liefern lassen kostet auch ne Ecke, weil so weit von Ikea weg. Wir wollten auch nicht vom Ferienhaus wieder nach Brescia fahren, da geht ein Tag Urlaub vermutlich drauf bzw. da müssten wir uns dann einen Tag aufteilen, weil … Platz im Auto.

(Nachdem miomaritos Großmutter vor … öh … 3 Jahren … gestorben ist, wurde ihr Haus jetzt im Winter/Frühling/Sommer umgebaut und wir müssen (und wollen - weil vorher schlief immer ein Kind auf dem Boden) jetzt neu einrichten. Und als erstes gibt es eben endlich ein Stockbett für die Kinder.)

Anonimo ha detto...

Ich nehme an, das Hochbett wird teuer, und Sie wollen es am Abend kaufen??
Sonst würd ich glatt das "d" aus dem "Abendteuer" streichen.... ;-)

IO ha detto...

Danke :-) Ich schreibe es IMMER falsch …

Anonimo ha detto...

:)
Gut, dass ich noch die Kommentare gelesen haben, da wird die Geschichte mit dem Bett sinnig.

Meine erste Eingebung war auch eher in die Richtung "Na, wer keine Arbeit hat, der macht sich halt welche..."

Bei alldem, was du über deine Kinder verlauten lässt, klingt eine 9km-Wanderung hingegen wie ein guter Plan.

Auf alle Fälle bin ich gespannt auf den Urlaubsbericht.

LG,
Britta