mercoledì 30 luglio 2014

letzter Schultag

Während sich ringsherum alle über den letzten Schultag und die nun anstehenden Sommerferien freuen … tzja, da möchte Silencia heute lieber mal schon um 7:30 Uhr in die Schule gehen, weil, Mama, dann ist ja sechs Wochen lang keine Schule mehr, was soll ich da nur machen?!, ilfiglio orakelt schon seit zwei Wochen herum, wie sehr er sich in den Ferien langweilen wird und wir uns alle auf die Nerven gehen werden und bei mir breitet sich nur das kalte Grausen aus, ob der nun zu füllenden 6 Wochen (keine Schule, keine Freunde, keine Kurse, keine AGs, kein Sport, keine Kernzeitbetreuung und irgendwann dann auch kein Kindergarten mehr).

Ich melde mich dann hier auch schon mal ab, denn ich bezweifle, dass ich noch zu irgendwas außer Kinderbespaßung kommen werde und wünsche allen anderen schöne Ferien.


5 commenti:

Barbara ha detto...

Da lobe ich mir doch das hiesige Ferienwaldheim. Mir war das gar nicht so bewusst, dass es sowas nicht in TÜ gibt. Gute Nerven. Die Freibaddauerkarte bringt ja grad auch nicht soviel...

Viele Grüße
Barbara

IO ha detto...

Hier gäbe es das sogenannte Spatzennest, aber da kann man immer nur 3 Wochen am Stück buchen und es ist eher teuer, d.h. wir hätten mindestens 1 Woche bezahlt ohne sie zu nutzen.

Es war halt auch eine Woche Oma&Opa eingeplant, die die beiden jetzt komplett ablehnen und unser städtisches Ferienprogramm hat uns ja auch im Stich gelassen.

Nächstes Mal gehe ich vermutlich auf Nummer sicher und schick die beiden großen doch ins Spatzennest.

roetsch ha detto...

Würden wir noch in TÜ wohnen, würde ich unsere beiden "Kleinen" sicher auch ins Spatzennest schicken (unsere ehemalige Nachbarin organisiert das übrigens). So waren beide eine Woche in einem Leichtathletik-Camp, die Tochter fand es ganz in Ordnung, der Sohn wäre stattdessen lieber in die Schule gegangen. Jetzt sind wir unterwegs und wenn wir zurück sind haben wir zum Glück nur noch eine Woche Ferien. Gute Nerven und trotzdem eine schöne Ferienzeit.
LG Carmen

Anonimo ha detto...

Ich drücke die Daumen - möge es besser gehen als befürchtet!
3 Wochen sind tatsächlich ganz schön lang, aber ich habe schon viel Gutes über das Spatzennest gehört. Falls Ihr den zu bezahlenden Zeitraum im nächsten Jahr besser nutzen könnt, wäre es dann vielleicht eine Option.
Unsere Große bricht morgen zu einer 2-wöchigen Zirkusfreizeit der AWO auf, da bin ich auch gespannt.

Liebe Grüße,
iris

IO ha detto...

@Carmen: *uuuaaaaah* hat ein bisschen gedauert … der Nachname … miomarito war schlauer/schneller - liebe Grüße!

@iris: Silencia war sauer, weil sie für den Zambaioni noch zu jung ist .. ich habe mir jetzt fest vorgenommen, dass wir nächstes Jahr nur noch am Stück Ferienprogramm buchen. Wir stecken gerade mit der Ferienplanung zwischen zwei blöden Einzelterminen fest … das nervt.