lunedì 23 giugno 2014

Berlin




Ja, wir waren tatsächlich da, auch wenn es sich nicht anfühlt als wären wir nach Berlin gefahren, sondern einmal um die Welt. Oder nach Sibirien … (wo bei, da wäre es ja vermutlich im Juni warm gewesen … so haben wir mit den Freunden meiner Eltern aus Toulouse "Willkommen bei den Sch’tis" gespielt - und erbärmlich gefroren). Die Kinder waren brav und tapfer, aber nichtsdestotrotz ist es anstrengen mit drei Kindern in Berlin unterwegs zu sein. Silencia ging auch prompt am Freitagabend um 23 Uhr am Kottbusser Tor (!!) verloren, während ich gemütlich in der Weinkneipe meines .. Großonkels? Großcousins? saß, ilfiglio mit meinen Eltern im Hotel Fußball schaute, und miomarito mit den Mädels (davon Tertia schlafend auf seinem Arm) zurück ins Hotel wollte. 30 freundliche Berliner Jugendlichen halfen bei der Suche und fingen das Kind wieder ein - was sie nicht daran hinderte am nächsten Tag mitten in Kreuzberg wieder einfach ohne was zu sagen wegzuspringen … am Ende war sie dann aber nur meinem Vater hinterher gesprungen … was herauszubekommen aber diverse Handyanrufe quer durch die Hochzeitsgesellschaft erforderte - und sehr viele Nerven …

Ansonsten sind wir jetzt urlaubsreif … dauert aber noch über 6 Wochen … wobei, dann haben die Kinder ja auch wieder Ferien ;-) … genießen wir jetzt also einfach die fast 6 Wochen Schule und Kindergarten am Stück ;-)

Übrigens, Tertia blieb die ganze Zeit windellos und ist nach eigener Aussage jetzt groß :-)

Nessun commento: