giovedì 5 giugno 2014

5. Juni

Wow, schon Juni … also dann mal los mit einer neuen Runde Tagebuchbloggen bzw. der Antwort auf die Frage Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Die anderen Teilnehmer finden sich bei Frau Brüllen.

6:45 Uhr klingelte der Wecker nach einer langen, ungestörten und somit extrem erholsamen Nacht (die letzten Nächte waren zu kurz und von vielen Unterbrechungen geprägt), ich versuche mich ohne Tertia zu wecken aus dem Bett zu schleichen, aber das kappt nicht - man kann nicht alles haben. Ilfiglio kränkelt, will aber unbedingt in die Schule, um nicht den Verdacht aufkommen zu lassen, er wolle sich vor der heutigen Englisch-Arbeit drücken. Wir überlegen hin und her und am Ende geht er doch, weil wir ausgerechnet haben, dass er eigentlich schreiben kann was er will und trotzdem seine Note behält. Einzige Bedingung: Bus statt Fahrrad.

7:15 Uhr ich wecke Silencia, bereite Vesperboxen vor, schlichte Streit, suche unverzichtbare, aber unauffindbare Kleidungsstück, schlichte Streit usw. der übliche Wahnsinn eben. Ilfiglio verschwindet in Richtung Schule,
Silencia und Tertia verlassen um 7:45 Uhr (wow, Silencia kommt mal nicht zu spät in die Schule …) mit mir das Haus
um 8 Uhr bin ich alle Kinder los und jetzt an den Schreibtisch bzw. an die Kamera

8:30 Uhr sehr schön, 57 neue Bilder bei corbis - die Bilder, die ich bei meiner Hauptagentur habe, werden nachdem sie verschlagwortet usw. wurden, ca. 150 internationalen Agenturen angeboten, die wichtigsten davon sind Getty images und corbis. Diese edieren dann selbst noch mal, sprich, sie nehmen nur die Bilder, von denen sie überzeugt sind. Das passiert so alle … sagen wir mal … 4 Wochen … allerdings kann es auch mal deutlich länger dauern und es sind immer die Bilder, die ich vor Monaten gemacht habe, sprich, heute hat corbis meine Bilder online gestellt, die ich vor Ostern gemacht habe … man braucht also Geduld … (andere Agenturen sind viel schneller, andere wählen gar nicht aus, sondern übernehmen alle Fotos , andere sind sehr "picky" und man jubelt quasi über jedes aufgenommen Bild und andere bleiben einfach nur rätselhaft oder wählen eh nur einmal im Jahr aus).

9 Uhr schneller Sprung in den Bioladen … zur Inspiration und zum Einkauf und jetzt aber wirklich an die Kamera!

10 Uhr, die ersten beiden Runden sind im Karten, lila Kohlrabi und deutsche Vollkornbrötchen … was ich inzwischen nicht alles knipse

11:30 Uhr der Nudelsalat ist auch im Kasten, außerdem habe ich Rhabarber geerntet (bzw. den Auftrag bekommen dies zu tun, nicht ohne den Hinweis, dass ich das letztes Jahr total falsch gemacht hätte, sowohl das Rausdrehen als auch den Zeitpunkt - immer zu früh oder zu spät - was interessant ist, weil ich letztes Jahr keinen Rhabarber geerntet habe, aber egal - es gibt hier ja auch unterschiedliches Wasser, wenn ich tagsüber Pflanzen gieße, dann verbrennt dieses Wasser auch bei eher wolkigem Himmel sofort die Pflanzen, andere Menschen hingegen haben anderes Wasser, mit dem man auch an Hochsommertagen um 13 Uhr Pflanzen bespritzen kann). So und jetzt ruft dann der Haushalt … Fotos werden am Abend bearbeitet - die Agentur ist gerade eh nicht besetzt, weil alle in Berlin auf der Cepic sind, da muss ich mich hier nicht hetzen.

13 Uhr gleich ist es hier mit der Ruhe vorbei, ilfiglio müsste demnächst aus der Schule kommen und ein Mittagessen verlangen (oder aber krank ins Bett sinken), Silencia hat heute Nachmittagsunterricht und isst in der Schule, das mit dem Haushalt hat mal wieder nur so mittel geklappt, immerhin die Küche ist einigermaßen aufgeräumt und alles abgespült - dafür habe ich miomarito beim online-Kleider-shoppen unterstützt.

14 Uhr Tertia hat sich gewünscht, heute von ilfiglio vom Kindergarten abgeholt zu werden - sonst soll das immer Silencia bitte machen, aber die kann heute ja nicht und wehe! ich komme, dann kann man das Gebrüll im ganz Dorf hören … miomarito verlegt seinen Arbeitsplatz an die Uni … ilfiglio legt sich jetzt doch ins Bett.

15 Uhr Mittagspause - das geht Donnerstags tatsächlich. Tertia darf auf meinem Handy Filmchen anschauen und liegt zu meinen Füßen auf dem Sitzsack - die einzige Möglichkeit, dass sie sich mal ausruht. Ich klicke mich etwas durchs Internet und suche Verwendungen meiner Bilder. Bisher aber nichts tolles.

15:15 Uhr normalerweise fährt Silencia nach der Schule zusammen mit dem Fahrrad und zwei anderen Mädchen ins Nachbardorf zum Leistungsturnen - heute fiel deren Nachmittagsunterricht aber aus und so springe ich mit Tertia zusammen als Weg-Begleitung ein. Leider ist es vermutlich das vorletzte Mal, dass das Turnen stattfindet, im Juli hört das älteste Mädchen und derzeit gleichzeitig Trainerin auf und es findet sich einfach keine Nachfolgerin.

16 Uhr 2min vor Abfahrt steht Tertia mit nasser Hose vor mir, irgendwie hat ihr im Kindergarten niemand ein Windel angezogen. Angeblich, so berichtet ilfiglio, habe man für sie keine Windeln mehr gehabt, was er im gleichen Atemzug als nicht richtig korrigiert, weil in ihrem Windelsack noch zwei Windeln seien (so hatte ich das auch in Erinnerung) -- nun ja, ich weiß es wäre begrüßenswert, sie würde keine Windeln mehr brauchen, aber es klappt eben noch nicht so wirklich … also ziehe ich sie um, rase dann mit Tertia im Fahrrad-Sitz zur Schule, wo Tertia natürlich auf den Spielplatz will, wir aber sammeln Silencia ein und fahren gemeinsam ins Nachbardorf - auf dem Weg dahin stelle ich fest, dass ich vergessen habe Tertia einen Helm aufzuziehen und fahre fortan wie auf Eiern - auf dem Rückweg habe ich außerdem Silencias Schulranzen auf dem Rücken und komme mir dezent blöd vor ;-)

16:20 Uhr keine Chance gegen Tertias Gejammer … wir gehen zum Spielplatz … es ist viel los … also so für unser Dorf …  und ich kann noch ein paar Sachen wegen der Verabschiedung unseres gesamten (!) Lehrerkollegiums (3) regeln und treffe meine französische Freundin, mit der ich in der wärmenden Sonne stehe und Südfrankreich-Urlaubs-Erinnerungen austausche.

18 Uhr Tertia will nicht nach Hause, da ihre beste Kindergartenfreundin auch noch nicht geht. Silencia ruft empört auf meinem Handy an und fragt, wo ich denn bliebe, sie habe Durst (!?!) und Hunger und wann es denn endlich Abendessen gäbe (in der Regel bekommen die Kinder einen hysterischen Schreianfall, wenn wir mal ausnahmsweise vor 20 Uhr (beste Klasse Deutschlands, logo-Nachrichten (ilfiglios Standart-Satz: ICH HABE EIN ANRECHT AUF NACHRICHTEN!)  zu Abend essen)

18:30 Uhr Tertia will immer noch nicht nach Hause, ihre Freundin auch nicht und so gibt es lustiges Einfangen der Kinder auf dem Spielplatz, Tertia brüllt anschließend das halbe Dorf zusammen.

18:45 Uhr die Kinder können mit Hilfe von Paprika, Karotten und Gurken vor dem ersten Verhungern gerettet werden. Da miomarito heute erst spät nach Hause kommt überleg ich mir, was ich simples und umaufwändiges an die Kinder verteilen könnte … (und überlege und überlege …)

20:20 Uhr die Kinder wurden mit Milchreis abgefüttert, Tertia schläft seit 2 min in vollem Sonnenlicht auf Papis! Sofa. Die beiden großen schauen noch Kita-Live und verschwinden in 10 min dann hoffentlich sang- und klanglos ins Bett. Und ich versuche mich jetzt noch mal für eine Runde Arbeit zu motivieren … ob das so klappt.

21:12 Uhr die Kinder sind tatsächlich alle im Bett - ilfiglio schläft auch schon, Silencia liest, ich darf nur nicht vergessen, ihr demnächst das Buch aus den Händen zu reissen, sonst liest sie wieder bis 23 Uhr … ich mache was total abgefahrenes und bestelle mir beim einzigen Lieferdienst, der in unser Dorf liefert, was zu essen. Indisch. Und bearbeite weiter Fotos.

21:40 Uhr okay, nach dem Klingeln des Lieferservice weiß ich, dass außer Tertia noch niemand schläft, denn keine 2 Sekunden später trappeln Füße und aus zwei Kehlen kommt ein WER IST DAS?! Bier, Abendessen und wenigstens noch ein paar Bilder …

23 Uhr die letzten Bilder (von gestern, die von heute habe ich nicht mal auf den Rechner geladen …) eben noch zur Agentur hoch geladen, mit Entsetzen festgestellt, dass ich fast vergessen hätte, die Mülleimer rauszustellen, in den Garten gesprungen und im Dunklen das blöde, schwere Ding aus dem Schuppen gehievt und auf die Straßen geschoben … jetzt ist dann gut, Feierabend, was lesen wäre noch nett, aber ich habe gerade nix … mal schauen, was ich noch mache. Und ob ich miomarito noch zu Gesicht bekomme.

23:15 Uhr miomarito kommt nach Hause, kurze Wochenende-Planung, und dann verschwinde ich brav ins Bett.

Super entspannter Tag, wenn alles gut läuft habe ich auch endlich ein paar Stunden am Stück zum konzentrierten Arbeiten. Bitte mehr davon!

4 commenti:

Anonimo ha detto...

Sorry, offtopic: (kannst es dann gerne löschen)
Du bist mir als Miele-Expertin eingefallen.
Ich komme in den Genuss einen Miele-Gefrierschrank übernehmen zu können.
Gebraucht, von einer Bekannten.
3 Schubladen.
Noch sehr gut erhalten.
Sie sagte, ich solle ich soviel dafür geben wie ich denke.
Kannst Du weiterhelfen? Was gibt man noch für einen Miele-Gefrierschrank? (weiß leider nicht die genaue Typenbeschreibeung oder das Modell)
Danke.
Beate

IO ha detto...

Ehrlich gesagt, keine Ahnung - bei uns ist alles Miele bis auf den Kühlschrank :-) Vielleicht mal google und schauen, was andere dafür haben wollen? Hast Du da was gefunden? Vielleicht weiß ja sonst jemand noch was?! Ich weiß nur, dass Miele-Waschmaschinen und Geschirrspülmaschinen auch gebraucht noch teuer sind, weil sie so lange halten.

Anonimo ha detto...

Danke dir.
Nein, war das Problem, habe nur neue Modelle gefunden. Keine gebrauchten.

Beate

Anonimo ha detto...

Rhabarber falsch geerntet??? Mir schwant was....ist natürlich total blöd....

lg