giovedì 29 maggio 2014

so schön

Hier im Blog habe ich mich ja fast 10 Jahre über das unterirdisch schlechte Schlafverhalten meiner Kinder aufgeregt, was hatte ich mich nach nach mehr als 2 Stunden Schlaf am Stück oder auch mal ein Aufstehen nach 5 Uhr gesehnt.

So, jetzt schlafen die großen dann ja schon länger durch ;-) und springen auch nicht mehr so früh aus dem Bett. Tertia schläft zwar nicht wirklich durch und kommt früher oder später eh zu mir ins Bett gekrabbelt, ist aber unser einziges Kind, das von sich aus sagt, dass es ins Bett möchte (wir sind immer noch völlig fasziniert davon) und hat auch schon überraschend - also überraschend für uns - das Prinzip Wochenende kapiert - man muss ihr am Abend vorher nur ca. 300 mal einschärfen, dass am nächsten Tag KEIN Kindergartengarten ist und KEIN Grund besteht in aller Frühe flummiartig aus dem Bett zu springen und mir GEHT HIER JEMAND IN DEN KINDERGARTEN? - DIE TERTIA! ins Ohr zu brüllen.

Und so kam ich heute in den Genuss bis 8 Uhr schlafen zu können, dann kam Tertia zu mir ins Bett gekrabbelt, die bei miomarito im Arbeitszimmer auf dem Sofa geschlafen hatte (wir tauschen und wechseln hier fleißig die Betten, an manchen Morgen muss ich regelrecht auf die Suche nach den zu weckenden Personen gehen), liess sich aber noch zu reiner Dös-Runde neben mir überreden, zog dann aber ins untere Stockwerk zu ilfiglio, der inzwischen aufgestanden war, um und bekam da wohl ein Frühstück und allgemeine Bespannung durch den großen Bruder.

Um viertel nach 9 kam sie dann wieder zu mir ins Bett und weckte mich mit Lieder, eine Viertelstunde später kam Silencia, die die letzte Stunde wohl lesend im Bett verbracht hatte. Ich finde, so kann man sehr gut in einen hier jetzt doch sonnigen Feiertag starten.

(und die Tatsache, dass das vermutlich nur geklappt hat, weil alle Kinder gestern erst um 22:30 Uhr ins Bett sind, lassen wir jetzt mal unter den Tisch fallen ;-))

3 commenti:

Anonimo ha detto...

Es wird :-).
Und schon gaaaanz demnächst seid ihr die Ersten die aufstehen ;-).

lg, ina

Susi Sonnenschein ha detto...

Klingt doch sehr vielversprechend. Nicht lange und du musst alle Kinder mit Gewalt aus dem Bett zerren ;-)
Aber schön zu wissen, dass das Bettentauschen auch woanders vorkommt, wir kamen uns schon sehr komisch vor.

julia ha detto...

Das klingt doch richtig gut!

Bei uns hat sich das auch mittlerweile echt entspannt. So ähnlich wie man es mir prophezeit hatte: Wenn Kinder in die Schule kommen, werden sie langschläfer.
Und ich kann mich noch gut an das Warten bei Bäcker nach einem 1 stündigen Spaziergang um 6 Uhr morgens erinnern....

Irgendwann sind wir dann wieder dran mit dem Früh - Aufstehen: "senile Bettflucht" nennt sich das dann ;-)