mercoledì 30 aprile 2014

*argh*

Nicht mein Tag heute, das Anmeldeformular für Silencias Schulkind-Betreuung im nächsten Schuljahr ist verschwunden und die Schule hat keine weiteren Exemplare, Versuche mir ein solches über die Stadt zu organisieren zeigen bisher noch keine Erfolge. Außerdem bin ich davon ausgegangen, dass wie im Dorf-Kalender angegeben und wie hier eh seit Jahren üblich ist, der Freitag kein Brückentag ist, ist er aber doch, hätte ich mit den Kindern also doch zu meinen Eltern fahren können, so schon wieder 4 freie Tage … also frei ist gut … und davor hat der liebe Gott in Form von lustiges Dorfleben aber noch die Mai-Feier gesetzt, auf der Tertia gegen (!!) 20 Uhr mit dem Kindergarten vortanzen muss … immerhin, sie macht Mittagsschlaf, der erste heute zuvermeldende Erfolg, jetzt muss ich sie aber wecken, Silencia in die Stadt zum Judo fahren, einkaufen, Tertia bespaßen, Silencia wieder abholen, Muffins backen und an der Verkaufsstelle abliefern, mit Tertia (und ich vermute Silencia, ilfiglio hat vermutlich eher keinen Lust wenn er von Schule, AG und Fußballtraining nach Hause kommt) Maibaum aufstellen gehen bzw. ihrem Tanz zu schauen, 20:30 Uhr bin ich beim Abbau dabei (damit ich nächsten Monat nicht Kasperle-Theater spielen muss) und dann … ja dann beginnen wohl eben die oben erwähnten 4 freien Tage, für die ich mir jetzt was einfallen lassen muss … das Wetter hilft ja gerade auch so richtig.

Falls es hier also ruhig bleibt …

Update 18 Uhr: Stadtverwaltung hat mir das Anmelde-Formular als pdf geschickt, Judo und Einkauf gingen glatt über die Bühne, im Ofen backen die Muffins (Bachmischung) und wenn wir jetzt noch richtig Glück haben, dann geht da draußen gleich die Welt unter und ich kann einfach erklären, dass ich bei einem solchen Unwetter mein Kind nicht unter dem Maibaum tanzen lassen möchte - und wir essen dann die Muffins ganz alleine auf ;-p

4 commenti:

Anonimo ha detto...

Und, kam das Unwetter?

LG, Ina

IO ha detto...

Ja, - und wie, aber es gab auch ein mit der Unterlippe zitterndes Kind: Mama, aber ich wöll doch tanzen. Das macht sooooo viel spaß, Mama!! und kein offizielle Absage.

Also, habe ich uns Mädels (also Tertia, Silencia und mich) gut verpackt und wir sind raus in den strömenden Regen (echt unglaublich, die Straße war ein halber Bach) und sind tapfer zur Treffpunkt gestampft, dort wurde uns dann nach einiger Zeit mitgeteilt, dass das Ganze in den Kindergarten verlegt würde, also weiter zum Kindergarten. Dort gab's dann Tanz und die eigentlich für den Verkauf bestimmten Muffins, ilfiglio und miomarito kamen auch noch.

Ilfiglio ist dann heim Fußball schauen, Silencia Streiche mache und wir sind mit Freunden und deren Kinder tatsächlich noch ins Mini-Zelt auf Bier und rote Wurst - bis halb 11 oder so.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob wir jetzt alle krank werden, weil so richtig trocken und warm war wohl niemand mehr …

Anonimo ha detto...

Das mit der zitternden Unterlippe kann ich mir gerade bildlich vorstellen ...da hilft dann das heftigste Unwetter nichts ..wenn so ans Mutterherz appelliert wird :-).

klingt aber nach einer dann doch schönen Zeit. und fürs nichtkrankwerden sind alle Daumen gedrückt!

rote wurst, ist das rote fleischwurst (so heisst es hier)?

schönen ersten Mai, mit hoffentlich ruhigen Kindern :-)!

lg, Ina

IO ha detto...

hm, … eine Rote Wurst ist eine Rote Grill-Wurst - so eine dicke, vorgekochte … Fleischwurst wird bei uns nicht gegrillt … ;-)