martedì 4 marzo 2014

Nachtrag Fasnet 2014





Sie dürfen raten, welches Kind beim Umzug in der ersten Reihe stand, mit den Schellen tragenden Narren hüpfte, sich mit den Hexen unterhielt (Iche ne Bärenkostüm anhab! - aber mit dem Kinderarzt reden geht natürlich nicht …) und fleißig Süßigkeiten abstaubte? Das zwar hin und wieder meinte, die Hexen ein bisschen gruselig sinn! um dann ganz schnell und breitgrinsend zu ergänzen aber die geben mir ganz viele Süßis! Und das abwechselnd neben einem großen Jungen aus dem Kindergarten und ihrer Schwester stand aber im Prinzip wenig von mir wissen wollte - während sich gestandene 3. Klässlerinnen lieber in die zweite Reihe verzogen. Kindergartenkinder weinten und andere 3jährige lieber gleich wieder nach Hause gingen. Meine Tochter :-)

Der Sohn hat gestern alleine (sprich ohne kleine Schwestern und Mutter) schon mal die Halbwüchsigen-Version des Umzugs mitgemacht - sprich, man klaute ihm die Schuhe (bekam er wieder), entfernte die Schuhbändel (bekam er nicht wieder), und schmiss ihn in einen Konfetti-Kessel. Ich hoffe, ich kann mich nächstes Jahr daran erinnern, dass wir unbedingt auf einen Nachtumzug gehen müssen. Silencia ging heute als Ritter, lieferte sich einen Schwert-gegen-Besen-Schlagabtausch mit einer Hexe und verteidigte weinende Kindergarten-Jungs gegen Mützen klauende Hexen-Kinder.

Allen in allem bin ich sehr zufrieden mit meinen Kindern ;-)

2 commenti:

Anonimo ha detto...

Was zu erwarten war! Kleine Hexe verzaubert große Hexen :)
Liebe Grüße
Gela

IO ha detto...

Naja, Silencia war mit 2 auch noch ganz begeistert und mit 3 haben wir es nicht mal mehr auf dem Umzug geschafft, weil sie vorher schon angesichts der Hexen Panik bekam und nur noch nach Hause wollte - mit 4 ging's dann wieder - daher war ich mir bei Tertia jetzt nicht so sicher, ob das klappt.