lunedì 3 febbraio 2014

Kindergarten, Tag 1

Eigentlich wollte ich ja noch über das Wochenenden schreiben … naja … schnipseln wohl eher … über den zweiten Kühlschrank, den wir uns jetzt angeschafft habe, damit man unseren Wocheneinkauf irgendwie unterkommt … über Silencias Empörung, dass sie immer noch kein Zeugnis bekommen hat … über das geplante Zeugnis-Raclette, das dann aber wegen unmöglichen Verhaltens der Kinder wieder gestrichen wurde … dass ich letzte Woche fast 100 Fotos bei meinen Agenturen untergebracht habe (und zwar Fotos, die ich in dieser Woche auch gemacht habe - okay, es war auch einiges an Handy.Fotos dabei, aber hey, der Plan lag mal bei 10, dann 20 und jetzt habe ich mir einen freien Tag verdient - würde ich mal sagen)

Nun ja, jetzt ist aber schon Montag und heute ist ja *taratata* Tertias ersten Kindergartentag - und Madame stolz wie Bolle und mindestens 10 cm größer. Ich habe sie also heute Morgen im Kindergarten abgeliefert und wurde dann in die Elternecke geschickt, wo ich neben dem Snap-Magazin (Weiterbildung) auf meinem iphone das Fotoalbum des letzten Kindergartenjahres durchgeblättert habe und ich muss sagen - da hat sich viel getan, die Kinder sind ständig unterwegs, besuchen die Eltern bei deren Arbeitsplatz, gehen mit dem Förster in den Wald, betreiben Heimatforschung im Dorf, backen beim Bäcker Brezeln, besuchen Museen, experimentieren und Forschen usw. ganz toll. Und mir sind somit schon mal viele Steine vom Herzen gepoltert. Tertia hat sich derweilen herzlich wenig um die Tatsache geschert, dass alles neu ist sondern plapperte fleißig auf die Erzieherin ein (jedenfalls dann, wenn die beiden bei mir in der Nähe waren - ich war hinter einem Paravent versteckt), verputze stolz ihr Vesper (Wie ilfiglio und Silencia in der Schule, gell Mama?!) und dann wurde ich auch endlich nach Hause geschickt.

[Dazwischen noch ein kurzes Gespräch mit Silencias ehemaliger Erzieherin (Also, ich würde ja nie ein Kind früher einschulen, gönnen Sie ihr doch noch das Jahr Kindheit), die wissen wollte, wie es Silencia ginge und dann zu meiner völligen Verblüffung meinte, na, sie sei ja das letzte halbe Jahr im Kindergarten schon recht unterfordert gewesen, man hätte sie eigentlich schon im Februar aus dem Kindergarten "schmeissen" sollen, so voller Energie und Wissensdurst und so voller Zorn über die Welt und die Tatsache, dass sie noch in den Kindergarten hätte gehen müssen und nicht wirklich gefordert gewesen sei. HÄ?! - Inzwischen ist mir eingefallen, dass das Einschulungsgespräch vermutlich vor dem "Februar" gewesen war, also das sei ihr zu Gute zu halten, ich hätte das aber auch gerne aufgenommen, einmal, um es Silencias Lehrerin beim nächste Woche anstehenden Elterngespräch vorzuspielen, weil es - wieder - haargenau den Punkt trifft und dann noch mal, um in 2 Jahren vielleicht etwas wegen Tertia in der Hand zu haben ;-)]

So, in einer viertel Stunde muss ich das neue Kindergarten-Kind wieder abholen … nicht zu viel an einem Tag *augenroll*, mal sehen, wie das dann morgen wird, denn ich würde ja dann doch gerne neue Fotos-Bestmarken aufstellen - und vielleicht auch mal wieder täglich bloggen …

P.S.: Kind beim Abholen - und es ist mir leider nicht möglich, das Kind mit dem Handy scharf zu knipsen - es ist zu wuselig dafür …




2 commenti:

Karen ha detto...

Viel Spass! :-)

(Tertia im Kindergarten, dir beim Fotografieren.)

IO ha detto...

Tertia ist so glücklich, dass sie noch mehr singt als sonst … morgen dann mehr Stunden Kindergarten ;-)