lunedì 30 dicembre 2013

2013 in Bildern

Januar




ilfiglio nimmt erstmals beim Tübinger Stadtpokal teil
mein Geburtstag wird endlich mal wieder gefeiert
ich beschließe beim kulinarischen ABC mitzumachen
wir müssen uns ein neues Auto suchen
Tertia beginnt zu puzzeln


Februar



Miomarito und ich beginnen Mad Man zu schauen,
merken aber schnell, dass uns die Zeit dafür einfach nicht reicht
Silencia verliert ihren ersten - und bisher einzigen - Wackelzahn
Wir besuchen ausgiebig Fasnet-Umzüge
wir haben endlich wieder ein Auto
Tertia wird 2 Jahre alt


März



ich mache erstmalig beim Tagebuchbloggen mit
ich bewerbe mich bei einer neuen Agentur und werde für mich völlig überraschend sofort genommen
wir feiern Ostern in Kombination mit Kommunion und Taufe mit Freunden im Schnee


April



miomarito fliegt für eine Woche in die USA
meine Eltern kommen zur Unterstützung
endlich Frühling
ilfiglio wird am Gymnasium angenommen
ich melde ein Gewerbe an, bin in der Handwerkskammer und endlich auch offiziell Fotografin


Mai


trotz fürchterlichem Wetter gibt es bei uns ein tolles Blog-Treffen
Silencia verbringt eine Woche mit Reitferien
der 1. FCK verpasst den Aufstieg


Juni


Ich verbringe das erste Wochenende ohne Kinder seit Jahren
und wir genießen die Sommertage


Juli


ich bewerbe mich mehr aus Zufall bei der nächsten Agentur - und werde genommen!
Kurzbesuch bei meinen Eltern
Aufnahmefeier an ilfiglios neuer Schule
miomarito und ich feiern unseren Hochzeitstags
die Sommerferien beginnen
Tertia bekommt die Zusagen für einen Kindergartenplatz im Dorf ab März '14
ilfiglio fährt ins Zeltlager
über uns bricht ein Hagelsturm los, zerstört unsere Fenster, unser Auto
und das Dorf sieht aus wie nach einem Armeeangriff


August



wir fahren an den Lago - unsere einzige Woche Urlaub des Jahres - und es ist einfach nur fürchterlich (die Kinder)
entnervt fahren wir noch früher als geplant wieder nach Hause
am Ende des Monats winkt mir und den Kindern ein entspanntes Familientreffen in der Pfalz


September


ilfiglio und ich gehen erstmalig gemeinsam auf den Betzenberg ins Stadion
wir fahren über das letzte Ferienwochenende nach Köln
ilfiglio wird Gymnasiast
ich kaufe mir nach langem hin und her meine Mark III und bin begeistert
ilfiglio wird 9, wir feiern mit miomaritos Eltern im Porschemuseum


Oktober



Silencia beginnt mit Leistungsturnen (und Judo)
ein letztes Grillen im Garten an miomaritos Geburtstag
Ich fahre zur Agentur-Party nach München (kinderlos!)
Herbstferien, ilfiglio schicken wir zu meinen Eltern und
feiern Silencias 7. Geburtstag


November


Ich steige in die Kalender-Produktion ein
ich bin eigentlich dauerkrank
dafür gibt's eins meiner Bilder im Guardian :-)
Zusammen mit Sandy starte ich die shootingqueens
Ich gehe endlich mal wieder ins Kino
Postkartenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt und im Netz
unsere italienische Babysitter-Studentin verlässt uns in Richtung Italien


Dezember


Weihnachts- oder Adventsstimmung will irgendwie nicht aufkommen
Ich werde von meinem Kalender-Verlag interviewt
wir springen spontan für einen erkranken Gastgeber ein und haben endlich mal wieder volles Haus
vor Weihnachten werden alle Kinder krank und wir schleppen die Seuche mit
zu miomaritos Eltern, wo wir Weihnachten feiern und dann via Karlsruhe weiter in die Pfalz zu meinen Eltern

Irgendwie wirkt das Jahr im Vergleich zu den früheren harmlos und ereignisarm - aber irgendwie habe ich seit April wie eine Irre gearbeitet und mir kommt es daher umso vollgestopfter vor (zum Vergleich das Jahr 2012 in Bildern).

[eigentlich wollte ich noch die einzelnen Punkt verlinken, aber da sich die Kinder mit dem Mutter-Nerven abwechseln, wird das heute nichts mehr - und morgen vermutlich auch nicht mehr - also geht es so online]

2 commenti:

Bodenseewellen ha detto...

Hallo,
ein toller Jahresrückblick, ihr habt viel erlebt. Mir gefallen deine Kalender! Und dein Blog, ich bleibe dann gleich mal als neue Leserin hier:-) Hach ja, auf dem Betze war ich leider nie bei einem Spiel, obwohl wir gut sechs Jahre im Dunkeltälchen direkt darunter gewohnt haben. Die Kinder waren da noch sehr klein. Ihr lebt bei Tübingen?
Liebe Grüße vom Bodensee
Gina

IO ha detto...

Danke! Und Dunkeltälchen! Ha! Lämchesberg! Meine Heimat! Das Dunekltälchen haben wir in der Grundschule vermessen, Matheunterricht - mit Maßbändern vom Weitsprung … damit wir sehen, wie lang ein 1km ist :-)

Ja, Tübingen!