lunedì 30 dicembre 2013

2013 in Bildern

Januar




ilfiglio nimmt erstmals beim Tübinger Stadtpokal teil
mein Geburtstag wird endlich mal wieder gefeiert
ich beschließe beim kulinarischen ABC mitzumachen
wir müssen uns ein neues Auto suchen
Tertia beginnt zu puzzeln


Februar



Miomarito und ich beginnen Mad Man zu schauen,
merken aber schnell, dass uns die Zeit dafür einfach nicht reicht
Silencia verliert ihren ersten - und bisher einzigen - Wackelzahn
Wir besuchen ausgiebig Fasnet-Umzüge
wir haben endlich wieder ein Auto
Tertia wird 2 Jahre alt


März



ich mache erstmalig beim Tagebuchbloggen mit
ich bewerbe mich bei einer neuen Agentur und werde für mich völlig überraschend sofort genommen
wir feiern Ostern in Kombination mit Kommunion und Taufe mit Freunden im Schnee


April



miomarito fliegt für eine Woche in die USA
meine Eltern kommen zur Unterstützung
endlich Frühling
ilfiglio wird am Gymnasium angenommen
ich melde ein Gewerbe an, bin in der Handwerkskammer und endlich auch offiziell Fotografin


Mai


trotz fürchterlichem Wetter gibt es bei uns ein tolles Blog-Treffen
Silencia verbringt eine Woche mit Reitferien
der 1. FCK verpasst den Aufstieg


Juni


Ich verbringe das erste Wochenende ohne Kinder seit Jahren
und wir genießen die Sommertage


Juli


ich bewerbe mich mehr aus Zufall bei der nächsten Agentur - und werde genommen!
Kurzbesuch bei meinen Eltern
Aufnahmefeier an ilfiglios neuer Schule
miomarito und ich feiern unseren Hochzeitstags
die Sommerferien beginnen
Tertia bekommt die Zusagen für einen Kindergartenplatz im Dorf ab März '14
ilfiglio fährt ins Zeltlager
über uns bricht ein Hagelsturm los, zerstört unsere Fenster, unser Auto
und das Dorf sieht aus wie nach einem Armeeangriff


August



wir fahren an den Lago - unsere einzige Woche Urlaub des Jahres - und es ist einfach nur fürchterlich (die Kinder)
entnervt fahren wir noch früher als geplant wieder nach Hause
am Ende des Monats winkt mir und den Kindern ein entspanntes Familientreffen in der Pfalz


September


ilfiglio und ich gehen erstmalig gemeinsam auf den Betzenberg ins Stadion
wir fahren über das letzte Ferienwochenende nach Köln
ilfiglio wird Gymnasiast
ich kaufe mir nach langem hin und her meine Mark III und bin begeistert
ilfiglio wird 9, wir feiern mit miomaritos Eltern im Porschemuseum


Oktober



Silencia beginnt mit Leistungsturnen (und Judo)
ein letztes Grillen im Garten an miomaritos Geburtstag
Ich fahre zur Agentur-Party nach München (kinderlos!)
Herbstferien, ilfiglio schicken wir zu meinen Eltern und
feiern Silencias 7. Geburtstag


November


Ich steige in die Kalender-Produktion ein
ich bin eigentlich dauerkrank
dafür gibt's eins meiner Bilder im Guardian :-)
Zusammen mit Sandy starte ich die shootingqueens
Ich gehe endlich mal wieder ins Kino
Postkartenverkauf auf dem Weihnachtsmarkt und im Netz
unsere italienische Babysitter-Studentin verlässt uns in Richtung Italien


Dezember


Weihnachts- oder Adventsstimmung will irgendwie nicht aufkommen
Ich werde von meinem Kalender-Verlag interviewt
wir springen spontan für einen erkranken Gastgeber ein und haben endlich mal wieder volles Haus
vor Weihnachten werden alle Kinder krank und wir schleppen die Seuche mit
zu miomaritos Eltern, wo wir Weihnachten feiern und dann via Karlsruhe weiter in die Pfalz zu meinen Eltern

Irgendwie wirkt das Jahr im Vergleich zu den früheren harmlos und ereignisarm - aber irgendwie habe ich seit April wie eine Irre gearbeitet und mir kommt es daher umso vollgestopfter vor (zum Vergleich das Jahr 2012 in Bildern).

[eigentlich wollte ich noch die einzelnen Punkt verlinken, aber da sich die Kinder mit dem Mutter-Nerven abwechseln, wird das heute nichts mehr - und morgen vermutlich auch nicht mehr - also geht es so online]

sabato 28 dicembre 2013

Zwischenpiep

Nach mehr oder weniger friedlichen Weihnachtsfeiern - einmal bei miomaritos Eltern, einmal bei meiner Tante und einmal bei meinen Eltern im jeweils großen Familienkreis (das mehr oder weniger friedlich bezieht sich auf die Kinder, die immer mal wieder bitter enttäuscht bis zornig waren, weil der andere ganz sicher die besser/mehr/tollere Geschenke bekommen hatte ... aber sich dann auch wieder beruhigten) sind wir jetzt bei meinen Eltern, machen eine kleine Feierpause bis Silvester ... unser Auto hat sich mal wieder fast selbst übertroffen und transportierte brav unser gesamtes Gepäck, inklusive eines Tischkickers, eines Familien-Sitzsackes und dreier Plastik-Bobs ... ansonsten kurieren wir die große Seuche aus ... miomarito sitzt allerdings schon seit gestern wider brav und rund um die Uhr am Schreibtisch ... ich mache eher so gar nichts, was auch mal eine nette Abwechslung ist ... Tertia hat heute ihr erstes Gesicht gemalt und ist seit gestern stolze Besitzerin einer Küche (Mama, das sieht so wun-der-schön aus!) und war daher am Abend auch nur bereit mit samt neuem Topf und Oliven (eigentlich Erbsen, aber das mediterrane Partymodell bestand auf Oliven) ins Bett zu gehen.

Ich werde mal schauen, dass in den nächstens Tagen den üblichen Jahresrückblick zusammengebastelt bekomme und ansonsten verschwinde ich allerdings bis nächstes Jahr wieder im Urlaub :-)

martedì 24 dicembre 2013

Fröhliche Weihnachten


Wir wünschen allen ein fröhliches, entspanntes und friedliches Weihnachten!
Genießt die Feiertage!


lunedì 23 dicembre 2013

Antrag

Nachdem ich im letzten Dezember bereits den Antrag gestellt hatte, dass Heilig Abend in Zukunft immer auf einen Montag fallen sollte, würde ich jetzt diesen Antrag um einen Passus ergänzen, nämlich den, dass doch bitte alle Kinder an Weihnachten krank sind. Nicht unbedingt am Heilig Abend, aber davor sind so ein paar Tage ohne ständiges Gehaue und Gestreite, ohne Kinder, die in der Regel nur so viel Schlaf brauchen wie ich und die nach einem Tage ohne Programm sonst die Wände hoch gehen würden … also kranke Kinder sind toll *hüstel* Die liegen matt vorm Fernseher herum, verlangen höchstens hin und wieder einen Tee, verschwinden frühzeitig ins Bett und verlassen dies am Morgen auch erst zu zweistelligen Zeiten. Entspannter geht's nicht mehr ;-)

Ansonsten hat Silencia gestern ihr Krippenspiel hervorragend absolviert - dieses Mal war ich mit in der Kirche -  wir müssen heute nur noch ein paar Antipasti für den 1. Weihnachtsfeiertag vorbereiten und morgen steigen wir dann ins Auto und überfallen die lieben Familie. Bis dahin wünsche ich allen schon mal einen entspannten 23. Dezember, wenig Vorbereitungsstress und gute Nerven! (Morgen dann noch die übliche Weihnachtswünsche mit Bild)

P.S.: Mist, sie sind wieder so fit, dass sie rumbrüllen, streiten und sich hauen können …

sabato 21 dicembre 2013

Sensation vor Weihnachten

Silencia kann tatsächlich krank werden … Ohrenschmerzen … unglaublich schlimme - allerdings sprang sie nach Verabreichung eines bitter schmeckenden Saftes geschwind vom Sofa auf, in die Küche, holte sich ein Glas aus dem Regal, trank Wasser, rannte wieder zurück ins Wohnzimmer aufs Sofa, allerdings nicht ohne beim Kalender in der Küche noch schnell den richtigen Tag einzustellen … vielleicht kann sie doch nicht so ganz wirklich krank werden …?!

venerdì 20 dicembre 2013

Vor-Weihnachts-Schnipsel

Gestern ist mir aufgefallen, dass Tertia bisher jedes Jahr an Weihnachten krank war beziehungsweise die Woche davor … deshalb bin ich dem lokalen Online-Handel sehr dankbar, also, dass es ihn gibt. Und Miomarito, der dann immer beim Einsammeln einspringt.

Gestern haben wir zum ersten mal Silencia beim Turnen bewundern dürfen und so sehr mir das ganze ein Graus ist (also ich habe Schwebebalken und Turnen zu Musik so etwas von gehasst in der Schule - vor allem weil die Jungs IMMER Fußball gespielt haben und nur die Mädchen diesen Blödsinn usw.) aber meinen tiefsten Respekt vor diesen - mehr oder weniger - kleinen Mädchen, die sich da hinstellen und Turnen. Vor allen. Alleine. Und keine Chance irgendwas auf den Schiedsrichter oder den blöden Mitspieler, der nie abspielt, zu schieben. Und Pokale gab's - für die meisten Klimmzüge im Jahr. (und ein Riesen-Drama, weil Silencias Tombola-Geschenk rosa beinhaltete …)

Danach ging's nahtlos an die Schule, ebenfalls Weihnachtsfeier und ich war so froh, dass ich da nichts mehr organisieren musste (wie zum Beispiel alle Eltern am Morgen anrufen, dass der Nachmittagsunterricht ausfällt, weil irgendwie war das zwar logisch, aber gesagt hatte es mal wieder niemand), sondern einfach zu schauen konnte. Tertia war übrigens beim Turnen mit (ganz begeistert, mal sehen, ob wir die teuren Anzüge auftragen können ;-)), nach 10 min Schule wollte sie dann aber doch lieber mit miomarito heim, Iche krank bin, is' mir zu laut, mir geht's nich' so gut, ich kann heim gehen, ja? 

Ilfiglio hat heute Morgen auf den Schulgottesdienst verzichtet, mich dafür um halb 1 angerufen, um mir mitzuteilen, dass er noch bis heute Nachmittag an der Schule bliebe, weil er beim Basketball-Weihnachts-Turnier mit machen würde. Aha. Da die Mensa zu hat, er sein Vesper hier liegen lassen und keinen Cent Geld dabei hat …  hat er heute noch nichts gegessen. Wischte meine Bedenken aber weg und meinte, er bräuchte nichts zu essen. Ginge auch so. Essen?! Unwichtig.

Jetzt steht noch ein Krippenspiel-Auftritt von Silencia an, außerdem ein Essen am Sonntag mit unserer Vermieterin und deren Familie und ansonsten hoffe ich, dass ich unser "Abflug" am 24. mit anschließenden Schwieger- und dann Elternaufenthalt bis nach Silvester positiv auswirkt und wieder etwas Ruhe in unser Leben bringt.

mercoledì 18 dicembre 2013

Ganz neues Einkaufserlebnis

Heute mal ein ganz neues Einkaufserlebnis: Einkaufen mit RUHIGEM Kind IM Einkaufswagen, das einfach nur sein Kuschel-Schaf festhielt und hin und wieder nachfragte, ob wir nicht dies oder das einkaufen sollten. Kein Gebrüll, kein Geschrei, kein Rausstürzen aus dem Wagen, kein Weglaufen, kein Verstecken, kein Herauszerren von vermeintlich dringend benötigter Lebensmittel, keine Versuch, zum Beispiel schon mal die Eier auszupacken oder Löcher in den Käse zu bohren, kein ununterbrochenes Aufmicheingerede - traumhaft.

Dummerweise braucht man dafür aber ein krankes Kind. Und das habe ich dann wieder ganz schnell nach Hause aufs Sofa gefahren.

martedì 17 dicembre 2013

Einmal Augen in groß, bitte!



Extrem süß

Wir finden alle Tertia ja schon unter normalen Umständen extrem süß (liegt vermutlich daran), aber jetzt ist sie krank und ganz tapfer und noch viel knuddliger als sonst. Silencia wollte erst gar nicht in die Schule gehen, sondern lieber mit Tertia auf dem Sofa kuscheln. Dass meine letzte Fotomöglichkeit des Jahres damit ausfällt, lasse ich unter diesen Umständen dann einfach mal unter den Tisch fallen … und gehe wieder Händchen halten. Weil sie ist ja so süß.

lunedì 16 dicembre 2013

ungewohnte Stille

Nachdem wir ja gestern fast 20 Leute zu Besuch hatten - was sehr schön war und uns dazu gebracht hat, generell wieder mehr Einladungen ins Auge zufassen, eben weil es eigentlich immer schön ist … also auf jeden Fall war viel los und heute Nachmittag sind jetzt plötzlich die großen Kinder beide bei Freunden und Tertia, die schon den ganzen Vormittag verschlafen hat, ist vor eine Stunde auf dem Sofa Hörbuch hörend erneut eingeschlafen (das arme Kind ist - offensichtlich - krank) und jetzt ist es ganz still im Haus - außer meinem Tippen auf der Tastatur ist absolut nicht zu hören. Unheimlich schön ;-)

(In 5 min wird hier aber wieder Treppen hochgetrampelt und gestritten)

domenica 15 dicembre 2013

Wochenend-Schnipsel

3. Advent, die Kinder streiten sich immer noch darum, wer wann wie die Kerzen anzünden darf, blasen sie wieder aus, versuchen zu zündeln, sich gegenseitig wegzustoßen und so wird auch heute der Adventskranz ca. 120 Sekunden leuchten und dann werde ich ein Machtwort sprechen, damit alle wieder verschwinden und das Ding aus bleibt. Nächstes Jahr dann wieder keinen.

Gestern waren wir auf dem Weihnachtsmarkt, der ist hier ja nur ein Wochenende lang (man könnte ja sonst fast Spaß daran haben) und wir mussten eh in die Stadt - da es regnete, gingen wir zu recht davon aus, dass wir uns nicht mit den Massen durch die engen Gänge schieben würden müssen. Trotzdem, nach einer Stunde mit Wurst und Glühwein und Kinderpunch waren miomarito und ich dafür, das nächste Mal statt mit den Kindern auf den Weihnachtsmarkt zu gehen eine Besuch beim Zahnarzt durchaus eine lockende Alternativ-Veranstaltung wäre - vor allem ohne Kinder.

Einzig positiver Aspekt des Ausfluges, wir haben mit den Kindern die Stadtbibliothek in 30 min (dann schloss sie - aber nicht wegen uns ;-)) geplündert und so herrscht tatsächlich hier am Wochenende etwas Ruhe - bis Silencia merkt, dass ilfiglio wieder ihre Bücher liest statt seine …

Miomarito und ich haben gestern in Arbeitsteilung (er Zwiebelschneiden und Teig in die Form bringen und ich den Rest) den perfekten Zwiebelkuchen (okay, ja. etwas spät im Jahr, aber irgendwie war nie Zeit) gebacken. Sensationell. Absolut perfekt. Ich glaube, wir werden den ganzen Rest des Winters weiter Zwiebelkuchen backen und essen.

Ansonsten …kam gerade ein Anruf, der uns eventuell an die 20 Überraschungsgäste (oder mehr) für heute Nachmittag bescheren könnte und jetzt muss ich mit miomarito beraten … ob wir das schaffen …

P.S.: Ja, wir schaffen das! Oder doch nicht - die Lage ist etwas verwirrend ;-) Nein, wurde doch komplett abgesagt. Nein, jetzt doch - ich muss aufräumen ;-)

venerdì 13 dicembre 2013

wow!


Silencias Turnanzug
wow!
(erklärt auch ein wenig den stolzen Preis …)

(das aller-, allererste, was mir beim Anblick des Anzuges übrigens durch den Kopf ging war: 
O! say can you see by the dawn’s early light, What so proudly we hailed at the twilight’s last gleaming, Whose broad stripes and bright stars …)


giovedì 12 dicembre 2013

Ach ja …

Ach ja …ich wollte mal wieder was schreiben … ach ja … aber ich komme nicht dazu und außerdem habe ich seit Tagen übelste Laune und bin extrem genervt, so dass ein Post vermutlich hauptsächlich aus endlosem Herumgenörgelt an der Gesamtsituation bestehen würde. Die Arbeit geht nicht so voran wie ich mir das vorstelle, die Wohnung versinkt im Chaos, die Kinder treiben mich in den Wahnsinn und Weihnachten kann mich dieses Jahr mal - ich bin sehr dankbar, dass wir Weihnachten dieses Jahr zuerst bei miomaritos Eltern und dann bei meinen feiern werden, so dass ich mich nicht um Besinnlichkeit und Freude, Freude kümmern muss.

Immerhin scheint die Sonne -leider aber nur bis 16 Uhr … Hilft gerade auch nicht so wirklich. Demnächst wieder mehr und weniger Genörgel. Ganz sicher.

mercoledì 11 dicembre 2013

Ich im Interview

Wie ja schon dezent angedeutet, wurde ich neulich von meinem Kalender-Verlag interviewt - jetzt ist das Interview online - wen es interessiert - hier entlang!

martedì 10 dicembre 2013

Für Sandy

Blick von meinem "Studio" 


Endlich mal kein Hochnebel, sondern wunderschönster Sonnenschein, seit Tagen! :-)

lunedì 9 dicembre 2013

domenica 8 dicembre 2013

Wochenende

oder aber 48 Stunden, die mich wieder einmal sehr über das Internatswesen nachdenken lassen - am besten ab dem Kindergarten …

[ich wollte eigentlich heute Abend noch was arbeiten, aber jetzt werde ich einfach erschöpft und frustriert auf dem Sofa zusammenbrechen - dabei bin ich gestern schon um 21 Uhr ins Bett …]

sabato 7 dicembre 2013

Auf Wunsch der großen Tochter

Mama, bei uns sieht es überhaupt gar nicht weihnachtlich aus!
beschwerte sich Silencia heuet morgen empört bevor sie zur Krippenspielprobe abrauschte.
Also haben wir heute Nachmittag zusammen dekoriert - 
was man nicht alles tut …






venerdì 6 dicembre 2013

hach …


*Hach* … Vorhänge sind doch was schönes :-)

giovedì 5 dicembre 2013

5. Dezember

Frau Brüllen möchte wie jeden Monat wieder einmal wissen: Was machst Du denn den ganzen Tag? Hier kommt die Antwort:

6:30 Uhr Wecker klingelt, ich versuche aus dem Bett zu schleichen ohne Tertia aufzuwecken, was heute überraschenderweise tatsächlich funktioniert. Ilfiglio wecken, Kaffee machen und schauen, ob unsere Weihnachtskarten-Verlosungs-Aktion schon angelaufen ist (ich bin gestern nämlich sehr früh ins Bett). Ja. Über Nacht irgendwelche Kalender verkauft - nein  :-( ilfiglios online-Vertretungsplan checken und weiter geht's mit dem Kinder-aus-dem-Bett-schmeissen, d.h. Tertia tapst gerade die Treppe herunter …

8 Uhr die großen Kinder sind in der Schule, Tertia werde ich jetzt in der Kita abliefern, mir meine Kamera schnappen und auf der chocolART Fotos für einen Freund machen. Wenn ich Glück habe, springt auch noch was für die Agenturen raus. Außerdem muss ich mich um ilfiglios Pre-Paid-Karte kümmern, die irgendwie spinnt, Essen einkaufen und Weihnachten ist ja auch bald …

9 Uhr dann doch ein relativ gemütlicher Vormittag in der Stadt, da es galt, die Zeit zwischen Tertia-Abgabe und Beginn des Schokoladen-Festivals zu überbrücken und ich fand, das sollte ich mit einem ausgiebigen Frühstück im Café machen. Außerdem habe ich mir noch den neuen Schulberg angesehen und ob man von dem neuen Panoramaweg vielleicht ein paar interessante Tübingen-Fotos machen könnte - nee, eher nicht. Und außerdem ein Weihnachtsgeschenkt abgehakt.

10 bis 11 Uhr Crêpes und Galettes fotografieren, auf äußerst engem Verkaufsstand-Raum und ungünstigen Lichtverhältnissen, aber immerhin verkaufen "wir" in der Zeit alle Beläge, so das ich jetzt einen eventuell vollständigen Berg von zu sichtendem Material habe. Und kalt ist es auch nicht.

11:30 Uhr Ilfiglios Handy-Verschwörung (Die haben einfach das Geld genommen und nix freigeschaltet, Mama!) konnte aufgeklärt werden, der Nikolaus kann jetzt auch kommen und zu Essen haben wir auch was.

12 Uhr kurze Kaffeepause zu Hause bevor ich wieder in die Stadt fahren muss, um Tertia abzuholen. Silencia isst heute in der Schule, ilfiglio aber kommt nach Hause. Ich werde versuchen, ihm das gestrige Abendessen noch einmal anzudrehen …ich hätte heute ja gerne noch etwas für mich bzw. die Agenturen fotografiert, aber das kann ich zeitlich wohl vergessen. Nächste Woche wieder … aber Fotos von gestern für Agentur 2 überarbeiten müsste ich noch …

13:30 Uhr Tertia, abgeholt, versprochen heute Nachmittag zur Nikolausfeier in die Kita zu kommen, nach Hause gedüst, ilfiglio ist schon da, Mittagessen für den Sohn gekocht, miomarito will nix, Tertia hat schon in der Kita zu  Mittag gegessen und ich nehme dann eben die Reste von gestern.

14:30 Uhr kurzes Durchrennen des Internets, schauen, ob Agentur 3 meine neuen Bilder schon online hat, wo bleibt eigentlich mein Interview mit dem Kalenderverlag, Agentur 2 kommt mit immer neuen neuen Ideen und ich habe das Gefühl, ich komme gar nicht mehr hinterher, schon gar nicht mit den Diskussionen … aber wenn es so weiter geht, brauche ich (!) ein smartphone …

15 Uhr Geschirrspülmaschine läuft, ansonsten so eher gar nichts im Haushaltsbereich, freundlicherweise hat ilfiglio morgen ein sogenanntes Nikolausturnier und keine Hausaufgaben auf, so dass ich mir wenigstens diese Theater heute sparen kann.

15:15 Uhr der Plan ist: Silencia von der Schule abzuholen, sie und eine Schulkameradin ins Nachbardorf zum Leistungsturnen zu fahren, dann weiter mit Tertia zur Kita-Nikolausfeier, danach auf dem Rückweg Silencia um 17:30 Uhr wieder einzusammeln und nach Hause zu fahren, um dort ilfiglio aufzugabeln und ihn wieder zurück in die Stadt zum Hallenfußballtraining zu bringen, um dann wieder nach Hause zu fahren und mich ans Abendessen zu machen. Und bei dieser ganzen Fahrerei sollte Tertia, die mir einen müden Eindruck macht, aber keinen Mittagsschlaf machen wollte (Überraschung!), bitte nicht einschlafen. Mal schauen, was am Ende von diesem tollen Plan übrig bleibt …

18 Uhr okay, alles halb so wild, Tertia hatte bereits vor Abfahrt verkündet, dass sie heute sicher nicht noch einmal zu ihrer Kita wolle und auch der Nikolaus samt versprochener Süßigkeiten konnten sie nicht locken - sie wollte lieber zu Hause bleiben und mit ihrer Puppe spielen … ich tippe auf beginnende Seuche - also Silencia kurz abgeholt und zum Turnen gefahren, danach der Versuch mit Tertia auf dem Schoss (so viel zu mit der Puppe spielen) meine Vormittagsfotos zu sichten und einen kleinen Post für den Shootingqueens-Blog zu verfassen.
Während Tertia bei miomarito bleibt, kann ich dann später in aller Ruhe Silencia vom Turnen abholen und ilfiglio ins Fußball bringen. Die Mädels schauen jetzt Fernsehen, Tertia hat schon gegessen und verschwindet sicher bald ins Bett - auch wenn die anderen Kinder noch gar nicht schlafen.
Bei der Heimkehr übrigens festgestellt, das es tüchtig windet … dabei sollte hier doch gar nix sein.

18:30 Uhr Email von getty, man ist an weiteren Bilder von mir interessiert - was mich vor einem Jahr noch jedes Mal zum hyperventilieren brachte, hake ich inzwischen echt nur noch ab *hüstel*(Kurzzusammenfassungen des letzten Jahre ;-))

19 Uhr okay, Tertia ist sang-, klang- und protestlos (und vor allem unbemerkt) vor dem Fernseher eingeschlafen *upsi* Umtopfen ins echte Bett verläuft nicht ohne Aufwachen, ich lese noch eine kleine Geschichte vor, dann übernimmt miomarito während ich unser erneuen, vor Monaten gekauften, dann Via kleinem Bruder an meine Mutter zum Umnähen übergebene und gestern mit der Post zurückgeschicktenVorhänge aufhänge. Sehr schick!

20:15 Uhr Silencia und ich beschließen jetzt mal langsam mit dem Abendessen anzufangen, da ilfiglios Fußballtraining wohl doch mal wieder nicht wie angekündigt geendet hat und miomarito und ilfiglio noch nicht wieder eingetrudelt sind.

21 Uhr die großen Kinder verschwinden langsam ins Bett, ich beschließe, heute Abend nichts mehr zu arbeiten, sondern ein kurzes Resümee in Sachen Tagebuchbloggen zu ziehen: Ich weiß, es ist nicht wahnsinnig spannend für den Leser, ein paar Mal habe ich auch ausgesetzt, aber gerade bei den beiden letzen gebloggten Tagen habe ich gemerkt, um wie viel einfacher und entspannter die Tage bei uns geworden sind. Tertia schläft zwar immer noch nicht durch, aber ich bekomme dennoch genügen Schlaf ab, das Gymnasium mit allem drum und dran sorgt dafür, dass ilfiglio endlich (und erstmalig) ausgelastet ist  und auch - ganz neu - Silencias ständige Wutanfälle haben wir mit einer deutlich restriktiveren Schlaf-Politik in den Griff bekommen. Wenn jetzt ab März auch noch der regelmäßige Dorfkindergarten für Tertia dazukommt, dann bewerbe ich mich bei der nächsten Agentur ;-)
Gebloggt: März I, II, III, April, Juli, August, September, Oktober und November

mercoledì 4 dicembre 2013

Morgen …

Morgen blogge ich mal wieder … Frau Brüllen ruft zum monatlichen Tagebuchbloggen auf und weil mir vor der morgigen Termindichte graut, klammere ich mich daran fest, dass das dann immerhin ein super lustiges Tagebuchbloggen wird … selbst wenn wir hier unten im Süden vermutlich keine Sturm präsentieren werden können. 

martedì 3 dicembre 2013

Werbeunterbrechung - last call!

Wer noch POSTKARTEN von mir bestellen möchte, sollte dies heute tun, wir nehmen nur noch bis Mitternacht Bestellungen an. Hier entlang! Danke schön!

lunedì 2 dicembre 2013

Bild mit Seltenheitswert


Tertia versucht ja verzweifelt an ihrer Strategie festzuhalten, nur dann zu schlafen, wenn die andere Kinder auch schlafen - was ein paar Tage gut geht, dann uns sämtliche Nachmittage versaut und gestern dazu geführt hat, dass ihr Sonntagabend um 18 Uhr beendet wurde. Nachdem sie dann heute Vormittag hauptsächlich ICH KANN NICHT ALLEINE WAS SPIELEN! nölend an meinen Gesäß-Hosentaschen hing, nahm ich mir extra viel Zeit und legte mich mir ihr aufs Sofa - nach einer halben Stunde und sehr viel Gegenwehr war sie dann endlich eingeschlafen - und schläft nach 1,5 Stunden immer noch tief und fest.