domenica 22 settembre 2013

Wochenende

Nachdem ich letzte Woche durchaus bereit war, mich bereits Mitte September in die erste Herbst-Winter-Depression zu stürzen (aus lauter Verzweiflung hatte ich mit Tertia schon angefangen, einen großen Berg Waffeln zu backen ...), rettete mich der gestrige Tag bzw. eigentlich schon die Nacht auf Samstag, da ich einfach mit Tertia am Abend einschlief und nach einer kurzen Unterbrechung mit Bettwechsel einfach 11 Stunden lang schlief. Und am nächsten Morgen schien die Sonne.

Gestern dann tatsächlich ein gemütliches Wochenendtag, langes Kinder-Kuscheln im Bett (9 Jahre musste ich darauf warten), die großen Kinder sprangen kurz darauf durchs Dorf, miomarito ging mit Tertia auf den Markt, wir wurden zum Crepes-Essen eingeladen, ich hatte Zeit zum Fotografieren, Silencia verschwand mit unseren ehemaligen Nachbarn ins Kino mit anschließendem Mc-Besuch, miomarito fuhr eine große Rund Rennrad, ich machte mit Freundin einen Kleinkindspaziergang ums Dorf, um auch noch die letzten Sonnenstrahlen zu nutzen und am Abend gab's Pizza und für ilfiglio einen Übernachtungsgast.





Und ich glaube, wir könnten alle noch einen weiteren entspannten Tag brauchen. 


5 commenti:

slo ha detto...

.. hier auch ein weiterer, entspannter, sonniger Herbsttag.
Viel Spaß damit,
Slo

Zimtapfel ha detto...

Das Bild von Tertia mit den Blümchen ist ja einfach nur Haaaaach!

IO ha detto...

@Slo: Danke!

@zimptapfel: man sieht aber auch, wie müde sie war!

Karen ha detto...

Pflaumen...!!!

(Ich hab' dieses Jahr irgendwie die 5 Tage verpasst, in denen rumänische Importpflaumen in den Läden zu haben gewesen wären. Schöner Mist.)

einfachich ha detto...

das klingt doch perfekt :)