martedì 17 settembre 2013

Jura für Kids

Als ich auf der Suche nach Geburtstagsgeschenken für ilfiglio im Buchladen stand - eigentlich auf der Suche nach einem Buch über Selbstversorger-Bauernhöfe im letzten bzw. vorletzten Jahrhundert (irgendwie hatten wir es im Urlaub bzw. auf dem Heimfahrt durch die Alpen davon und mir fiel dann am Ende nichts besseres ein, als ihm die Langerud-Kinder zu schenken - der arme Kerl bekommt fast nur Bücher, die schon meine Eltern und ich gelesen haben ...) - also ich stand also am Bücherregal und plötzlich sprang mir dieses Buch ins Auge:




Sofort beim ersten Blättern - hier virtuell möglich - wußte ich, das MUSS ich ilfiglio schenken. Und ilfiglio ist begeistert, hat das Buch schon fast fertig, und ich auch habe schon fleißig darin gelesen. Die Autorin ist Richterin und vierfache Mutter und es gelingt ihr, Sachen wie Gewaltenteilung, das Verbot von Selbstjustiz, Straf- und Zivilrecht usw. verständlich und kindgerecht (und ehrlich gesagt, so zum noch mal Nachlesen *hüstel* durchaus auch für Erwachsene sehr praktisch) zu erklären. Besonders hat es mich gefreut, dass sie sehr schön erklärt, wieso Wahlen geheim sein müssen (ich fand unsere Erklärungen in den letzten Wochen etwas  .... nu ja ... unbeholfen, wenn auch sachlich richtig ... das macht sie mit Hilfe einer Klassensprecherwahl sehr viel besser - auch wenn ilfiglio vorhin meinte, wir hätten das ja auch ganz gut erklärt). 

Also, ich kann es nur wärmstens empfehlen, ich vermute, es ist nicht unbedingt etwas für jeden (9jährigen), aber damit man mal so eine Grundvorstellung bekommt - eigentlich ein Muss für alle Heranwachsenden.


9 commenti:

Muckeltiger ha detto...

Also, auf die Gefahr hin, dass ich jetzt als Gefühlsdusel dastehe: ich liebe deinen Blog! Danke für die immer! guten Buchtipps und danke für die authentischen "Daseinsberichte" ;-)

Alles Gute für den Sohn, nachträglich!

Anonimo ha detto...

Ich habe es mir gerade mal bei amazon angeschaut. Und bin mir sicher: das muss ein Buch für ilfiglio sein.
Endlich kann mal ein anderer erklären, oder? ;-)
LG
Beate

Anne ha detto...

Ich wollte mich auch mal wieder bedanken für die Kinderbücher-Inspirationen. Ich finde es immer wieder schwierig, auf dem Markt der unendlichen Scheußlichkeiten ein paar Perlen zu entdecken, und als Eltern wird man ja auch von allen anderen Schenkenden immer gefragt, was es sein sollte. Kinderbüchertipps sind echt mit Gold aufzuwiegen! "Die Reise nach Amerika" und "Der Dachs hat heute schlechte Laune" z.B. gehören hier immernoch zum Standardrepertoire! Und das Praktische an den fast gleich alten Kindern ist, die Tipps wachsen altersgerecht mit ;-).

IO ha detto...

Oh, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr zu hören!

Anonimo ha detto...

Auch von mir danke für den Tipp. Ich habe gerade reingeschaut und gleich beschlossen, das Buch auch anzuschaffen. Auf nach Urangatonga :-)!

Liebe Grüße

Iris

Natalia ha detto...

Von mir auch Danke! Das ist sicher auf jedem Fall was für Max. Mal gucken, ob er es einfach so zwischen durch kriegt oder zu Nikolaus oder Weihnachten?

vreni ha detto...

ich hab nur kurz reingeschaut, aber gell, es ist nicht sehr "deutsch"? sprich das wär duchaus auch was für und schweizer?

IO ha detto...

Naja, ich muss gestehen, dass ich nicht weiß, ob es beim Recht da grundlegende Unterschiede gibt. Wenn es um den Bundestag, den Bunderpräsidenten, das Grundgesetz usw. geht, logisch, das ist ja ganz anders bzw. logischerweise sehr deutsch.
Ich kenne mich aber überhaupt nicht mit der Schweizer Rechtsprechung aus, wenn dann da auch sehr viel anders ist ... Aber ich denke, um so ganz prinzipiell eine Idee zu bekommen, wie Recht funktioniert ist es schon gut.

einfachich ha detto...

Danke für den Tipp!

Das wird dann ICH lesen ;-D