martedì 3 settembre 2013

gegen Ende der Ferien Schnipsel

Wir sind wieder zu Hause. Also, ilfiglio, Tertia und ich. Silencia weilt noch bis Freitag bei meinen Eltern. Ersetzt wird sie gerade durch den Sohn meiner französischen Freundin, der nach Schwimmbadbesuch mit ilfiglio - wesentlich konfliktärmer - und dem neuen Nachbarsjungen draußen durch den Abend springt und hier übernachtet.

Die Heimfahrt war schon wie die Hinfahrt wesentlich angenehmer wie im Juli, Donnerstag- und Dienstagvormittag sind eindeutig die besseren Reisezeiten ... An Weihnachten - oder so - dann wieder.

Gestern Abend war ich mit ilfiglio erstmalig im Stadion. Eigentlich ein Weihnachtsgeschenk meines Bruders und seiner Frau (wie das klingt ..), Westkurve (für die, die sich auskennen), Block 9, ganz ungewohnt, weil die Ultras jetzt über einem stehen - und weil ich die Hälfte der Gesänge nicht mehr kenne, aber ganz der alte Betzenberg, nur das Tor in der 94 min fehlte, so blieb es beim 2:2 ... seit der 8. Minute 10 gegen 11, Kämpfen! Lautern! Kämpfen! ... ach ja ... in einer schwachen Sekunde musste ilfiglio dann doch eingestehen, das die Atmosphäre doch so einen "Tick" besser ist als in Stuttgart ;-p

Ich habe mich sehr gut erholt und sollte der Plan, Urlaub mit den Brüdern und Freunden in einem Riesen-Haus am Atlantik nicht klappen, dann werde ich auf jeden Fall im nächsten Jahr vor jeglichem Urlaub ein paar Tage zu meinen Eltern zum "Runterfahren" fahren ... toller Satz ... ich denke, man weiß, wie es gemeint ist.

Einziger etwas stressigere Punkt war die "Wanderung" mit den drei Kindern durchs Karlstal (Bilder laufen oben durch). So schnell habe ich Silencia noch nie auf Felsen Klettern, über Baumstämme (über den Bach) balancieren und Hänge herunter rennen sehen, ilfiglio etwas vorsichtiger hinterher und Tertia wollte natürlich auch nicht hintenanstehen und hätte sich am liebsten auch kopfüber in die Fluten gestürzt (dem Fräulein von Wilenstein gleich - der unserer Turm gewidmet ist - So ließ er bei der, eine Stunde von Trippstadt in der Richtung nach Kaiserslautern entfernten Aßbacher Höhe ein Kirchlein erbauen und dahinein die Bildnisse der Liebenden (nach einer Mittheilung nur Flöte und Stab des Hirten) bringen, woselbst sie der Wanderer noch heutzutag sehen soll.) Auf jeden Fall war es trotz 1 zu 1 Betreuung eher anstrengend - aber ich weiß nun, dass ich mir über die motorischen Fähigkeiten meiner Kinder wirklich keinerlei Sorgen machen muss. Und ins Wasser gefallen ist am Ende auch niemand. Also doch toll ;-)

Morgen beginnt ilfiglios letzte Ferienprogramm-Punkt, ein Fußball-Camp und am Donnerstag geht Tertia dann auch endlich wieder in die Kita. Am Freitag holen wir Silencia bei meinen Eltern ab und fahren am Samstag weiter nach Köln, Freunde besuchen. Und am Montag ist es dann endlich so weit. Die Schule beginnt - nicht, dass ich schon alle Schulsachen für Silencia gekauft hätte oder einen Plan hätte, wie ich ilfiglio am ersten Schultag in die Schule bringen und wie dann der weitere Transport ablaufen soll und das mit der Mensa und dem Hort und den AGs und die Begrüßung der neuen Erstklässler hier auf dem Dorf muss ich auch noch organisieren ... meine aller-, aller-, allerletzte "Amtshandlung" als Elternbeirat - aber so was von!! - also, ich hab' zu tun.
Und dabei freue ich mich so auf meine ersten Stunden Ruhe nach so langer Zeit, damit ich endlich, endlich, endlich wieder fotografieren kann! (ich bin jetzt offiziell einer von 1.000 internationalen Top-Fotografen ... wow! ;-))

5 commenti:

Natalia ha detto...

Glückwunsch!

Marie ha detto...

Ma che bello! Das ist doch super. Internationale Top-Fotografen. Und ich bin ja sehr dankbar, dass sich andere Mütter auch freuen, wenn die Kita wieder anfängt und sich ihr Leben nicht nur noch um Kind und Kegel dreht.
A presto!

hiddenlidar ha detto...

Oh, was für eine Auszeichnung. ;-) Glückwunsch!

Ist aber immer interessant zu sehen, wie ähnlich sich die Bilder der einzelnen Fotografen ähneln. Aber wenn die Breite Masse der Kunden das jetzt so wünscht, kann man wohl nix (anders) machen.

IO ha detto...

Danke!
Ich habe neulich mal etwas minimalistischere Fotos eingereicht, die sind dann auch sofort abgelehnt worden. Hauptsache Holz, alt und Land. Ich muss mal schauen, ob sich dann irgendwann mal bei den Verkäufen vielleicht auch ein anderer Trend oder Geschmack ablesen lässt. Dann werde ich einer von 1000 Top-Food-Trendsettern - oder so ;-)
(@Birgit: Email folgt heute Abend)

@marie: ehrlich gesagt hätte ich gerne einfach mal nur 3 Stunden RUHE ;-)

einfachich ha detto...

wow gratuliere!

und wenn du auch kein bastelgenie sein magst, so hast du aber ein händchen dafür körbchen und teller geschickt zu "belegen und zu dekorieren" denn allein mit dem ablichten ist es noch nicht getan. ich glaub ich könnte dinge nie so gut in szene setzen/bringen.

das sind wirklich tolle fotos!