giovedì 5 settembre 2013

5. September

Frau Brüllen will wieder einmal wissen, was wir so den ganzen Tag eigentlich machen - Bitte schön! (mehr dazu hier) Heute noch einmal ein Ferientag, aber quasi schon ein kleiner Probelauf für den am Montag beginnenden Alltag:

Gegen 2:30 Uhr: Fast ungestörte Nacht mit nur einmal Aufstehen und brüllende Tertia beruhigen. Dabei fällt mir ein, dass ich ilfiglio eigentlich versprochen hatte, sein Italia-Trikot zu waschen, damit er es heute zum Fußball-Camp anziehen kann. Gestern schon einmal vergessen, also ... wasche ich es kurz entschlossen  schnell im Waschbecken, hoffe, dass es bis zum Morgen trocknet und hefte mir  die imaginäre Medaille der völlig durchgeknallten Mutter an ...

Aufstehen um 7:45 Uhr, Tertia geht heute endlich wieder in die Kita, ilfiglio zum Fußball-Camp (und Silencia weilt noch bei meinen Eltern) - das bedeutet für mich den ersten freien Vormittag nach SECHS Wochen Dauerbespaßung! Wir müssen uns aber auch erst wieder an das Ende des Lotterlebens gewöhnen.

8:30 Uhr ich bringe Tertia in die Kita, schärfe ilfiglio ein, bitte um 9 Uhr los zum Fußball-Camp zu fahren und vorher auch noch etwas zu essen!

9:00 Uhr Tertia abgeliefert, Einkaufsmarathon: Schulsachen (wenige, für Silencia, ilfiglio weiß noch nichts), Mitbringsel für unseren Wochenendtrip nach Köln, Deko-Materialen für meine Fotografierei usw. Vorm Fotoladen gestanden und die Mark III im Schaufenster betrachtet.

11 Uhr Rückkehr aufs Dorf, Einkäufe ausräumen, kurzes Schwätzchen mit miomarito (Meine Kamera ist doof - Jetzt kauf Dir halt endlich die neue!) und dann Versuche mit Holunderbeeren und Tomaten (getrennt versteht sich) und dem neuen Deko-Zeugs, später dann hoffentlich ein paar Beispiel-Bilder

12:45 Uhr Tertia abholen, heute noch mal ganz ohne Druck, weil ja keine hungrigen Kinder aus der Schule kommen, Tertia brüllt die ganze Heimfahrt, wirkt zu Hause dann aber leider nicht mehr so, als sei sie bereit für einen Mittagsschlaf - also freut sich unser "Babysitter" heute Abend.

(Der Tag heute ist total langweilig, was mir für die Leser leid tut, mir aber eine sehr große Hilfe ist)

14 Uhr Tertia brüllt, schreit und schlägt um sich - aber auf keinen Fall irgendwie ein Päuschen machen, ja nicht in die Nähe des Bettes kommen usw. Da ich den Rest des Tages nicht mit brüllendem Kind am Bein verbringen möchte, gibt es dann doch einen - hart umkämpften - Mittagsschlaf. Und für mich eine Arbeitspause (Pause zum Arbeiten):
Selbstgemachte Tomatensauce ... oder so ... in der Flasche ist allerdings einfach nur ein halbes Glas Barilla-Sauce ... Merkt keiner ... ich mache schließlich in Werbung! Ich darf das! ;-)

15:25 Uhr Kind SOFORT wecken - wobei, wir Eltern sind ja heute Abend gar nicht da ;-)

16:38 Uhr während Tertia einen Nachmittagssnack zu sich nimmt, sind zwei meiner Tomatensaucen-Bilder (unter anderem das oben zu sehende) bei Agentur Nr. 2 angenommen worden (und online). Mein Wochendurchschnitt war während der Ferien natürlich unterirdisch ... nächste Woche dann wieder.

17 Uhr ilfiglio kommt nach sieben Stunden Fußball-Camp (bei 30°C) angedüst, schmeisst sein Fahrrad auf den Gartenweg, schnappt sich Handtuch und Badehose und verschwindet samt Rad wieder in Richtung Freibad - Kommentar miomaritos: Den könntest Du in ein Boot-Camp stecken und er fänd's noch toll!

19:30 Uhr Ausgang!

3 commenti:

hiddenlidar ha detto...

Köln? Da kommt ihr doch quasi hier vorbei, oder? Ich hab da so eine Idee... ;-)

IO ha detto...

keine Zeit, keine Zeit. Der Freizeitstress - du weißt ja ;-)

hiddenlidar ha detto...

Ja, weiß ich doch! November!