domenica 9 giugno 2013

Programm, Programm II

Jetzt ist er endlich da, der Sommer. Und mit ihm die unzähligen Veranstaltungen von Kita, Sportverein, Schule, Kindergarten usw. Noch sind wir allerdings einfach froh, dass Sommer ist und so machte ich mich gestern Vormittag um 9 Uhr mit den Kindern auf zu Tertias Kita-Fest. Den dortigen Garten liebe ich ja schon seit ilfiglio dort war und habe zu Kindergartenzeiten der Großen selbst irgendwie viel Zeit in diesem Garten verbracht, also freute es mich schon sehr, dass Tertias Sommerfest nicht letzte oder vorletzte Woche geplant war, wo wir vermutlich alle hätten drinnen feiern müssen.

So sprangen die Kinder, okay, ilfiglio etwas gelangweilt, jedenfalls nachdem er alle baulichen Veränderungen seit seiner Kindergartenzeit aufgespürt hatte, fröhlich durch die Gegend, absolvierten die Spielstraßen (Tertia erst mit ilfiglio, dann mit Silencia), fraßen uns durchs sehr leckere Buffet und - ich musste kaum etwas machen, durfte mich entspannt in die Sonne setzten und die Reste meiner Seuche auskurieren.  

Nach drei Stunden Party (und nicht ohne dass ich die vom Sponsor (Kinder stark machen - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) ausgelegten Prospekte eingepackt hätte, weil, von wem haben die die Bilder? Welche Agentur? Was für Motive? Ideen?) ging's dann nach Hause, kurzer Mittagsschlaf für Tertia und die angeschlagene Mutter, während Silencia nach kurzer Pause schon mal weiter zum Dorf-Kindergarten zog, wo es gestern das alljährliche Sommerfest mit Kasperle-Theater gab.

Dort haben wir dann den Rest des Nachmittages verbracht, so ein bisschen war ja die Idee, dass Tertia sich schon mal umschaut und weitere bisher vielleicht noch nicht getroffene Kinder ihrer Altersgruppe kennen lernt (es ist noch ewig bis sie in den Kindergarten kommt, frühestens im März, wenn es nicht sogar - was sehr, sehr bitter und ein ziemliches Problem wäre - September nächsten Jahres wird ...) nun ja, auch hier wunderbarer Garten, Tertia verspeiste eine Waffel und verschwand dann auch ganz schnell in Richtung Schwester, Sandkasten und Schaukel und mir gelang es sehr gut, die Tatsache zu verdrängen, dass ich ja eigentlich nicht so 100%ig glücklich mit unserem Kindergarten hier bin ... (vor allem so direkt nach dem Sommerfest der Traumkita/kinderhaus ... )

Wieder zu Hause, gab's noch etwas Wasserspiele, bevor es mit dem dritten Programmpunkt "Grillen mit Freunden" weiter ging. Tertia ist irgendwann gegen 22 Uhr ins Bett (Oh, ganz vergessen, Meilensteine die Kleinkindentwicklung - wir haben das eh nicht benutzte Gitterbett abgebaut, Tertia schlief eh nur bei Silencia oder mir im Bett, jetzt ist Silencia nach oben ins Hochbett gezogen und Tertia schläft unten (nicht ohne jeden Nacht langsam aus dem Bett zu rutschen und auf den Matratzen am Boden weiter zu schlafen) , die Großen haben wir dann kurz danach hinterher geschickt und dann tatsächlich noch bis kurz vor Mitternacht ganz unter Erwachsenen draußen gesessen. Dann war bei mir allerdings auch wirklich Schluss.

So, und jetzt muss ich nach der Sendung mit der Maus den lieben Kleinen nur klar machen, dass das gestern nicht das übliche (und tagtägliche) Sommerprogramm ist ... 

2 commenti:

vreni ha detto...

und wo schläft ilfiglio? doch nicht etwa unten in seinem zimmer?

IO ha detto...

Doch, wir haben ihm ein Ultimatum gestellt (vor allem deshalb, weil er, wenn er ins Bett ist bzw. dann noch lesen wollte, immer Tertia aufgeweckt hat), entweder er schläft untern oder er hat kein eigenes Zimmer mehr. Also schläft er jetzt unten in seinem Zimmer :-)