domenica 23 giugno 2013

Feste feiern

Heftig gefeiert haben wir dieses Wochenende - wir bedeutet in diesem Fall die Kinder und ich, da miomarito das Wochenende am Schreibtisch verbringt - bereits am Freitag verschwanden die großen Kinder bis weit in den Abend hinein zum Aufbau des Dorffestes.
Am Samstag ging es dann um 14 Uhr los, mit einer Aufführung der Schulkinder wurde das Dorffest eröffnet und bis Mitternacht hat keiner von uns (doch, Tertia gegen halb 10) den Festplatz verlassen. Die Kinder stopften glücklich Pommes und Schnitzelwecken in sich rein, Silencia stapelte beim Bier-Kästen-Stapeln 15 Kästen aufeinander bis sie dann angesichts der Höhe doch der Mut verliess und sich wieder abseilen liess, ilfiglio verschoss vermutlich sein ganzes Taschengeld am Schießstand (...), Tertia verschwand mit den Mädchen aus ilfiglios Klasse und im Zweifelsfall fand ich die Kinder - auch Tertia ... - Mitten im Gewimmel auf der Hüpfburg wieder.
Nachdem Tertia dann einmal bei miomarito zu Hause schlief, begann für mich der wirklich gemütliche Teil des Tages (wobei man sagen muss, es war tagsüber schon sehr, sehr, sehr entspannt, so für alleine mit drei Kindern) und da wir hier im Dorf ja doch schnell Freunde gefunden haben, konnte ich mich problemlos bis Mitternacht fest schwatzen.
Heute ging es dann weiter, die Kinder verschwanden schnell wieder in Richtung Fest, Tertia und ich liessen uns etwas Zeit und ich versuchte - bisweilen etwas verzweifelt - meine 8 Liter Holunderblütensirup mit Kind am Bein abzufüllen (das ging dann doch recht gut,was nicht gut ging, war meine Sterilisier-Aktion der Flaschen im Backofen, da die Verschlüsse der billigen Flaschen überraschenderweise - und jetzt offensichtlich ... - nicht aus Keramik sondern aus Plastik sind ....). Silencia hatte dann noch die Geburtstagsparty ihres Freundes auf dem Programm stehen, Tertia und ich wuschen gemeinsam Gold am Stand des Albvereins (glaube ich ....), während sich ilfiglio mit seinen Freunden Wasserschlachten lieferte. Bei Tertia war dann - auch Dank ausgefallenem Mittagsschlaf - relativ früh Schluss, während die Großen "wie schoooon?!" um 20 Uhr unter Protest wieder heimkamen. Silencia eh nur, weil ich ihr klar gemacht hatte, dass sie morgen von 8 bis 13:30 Uhr mit ihrer Klasse an einem Leichtatlethik-Tag teilnimmt ...

So, und falls der Text jetzt etwas wirr klang und die ein oder andere Formulierung etwas hinkt, dann dürfte es vermutlich daran liegen, dass ich fast so müde gefeiert wie die Kinder bin ...


Nessun commento: