giovedì 25 aprile 2013

Schnipsel - was sonst

Hier ist wieder der Sommer ausgebrochen, heute Mittag war es auf dem Balkon so heiss, dass man das Gefühl hatte, gar nicht mehr barfüßig auf dem Holz stehen zu können. Wunderbar!

Als ambitioniert könnte man meinen Plan bezeichnen, jede Woche mindestens 10 Fotos für die neue Agentur zu produzieren (also 10 Fotos die vom Thema, dem Stil, der Aufmachung und den technischen Ansprüchen passen) - es gibt viel Nudeln mit Fertigsauce ... und vieles bleibt erst einmal liegen. Immerhin fällt dabei auch genügend für getty ab, so dass ich mir da um meinen Nachschub wenigstens keine Sorgen machen muss.

Ilfiglio durfte die letzten beiden Abende jeweils das ganze Spiel ansehen und war heute Abend dann entsprechend ... schwierig. Da ich weiß, dass in den nächsten (mindestens sechs ) Wochen die Schule bzw. der Unterricht wieder quasi nicht-existent sein wird, finde ich, dass so ein CL-Halbfinal wichtig(er) ist. Echt. Nach den Sommerferien machen wir dann alle wieder in "ernst", Gymnasium usw.

Tertia ist zur Zeit sehr witzig und findet alles witzig ...  Mama, da guck, witzig, gell?! Heute Nachmittag war sie so zuckersüß, dass ich beschloss, dass ich nach tagelangem arbeiten bis kurz vor Mitternacht, mir eine Stunde mit Tochter in der Hängematte verdient hatte - und wirklich, sie blieb bei mir in der Hängematte, kuschelnd, dann wieder anschubsend (anschuckend!!!! - schwäbische Kita-Erzieherinnen!) und einfach nur wunderbar. Sonst ist sie ja eher die zappelige Dampfwalze.

Silencia ist, wenn sie nicht brüllend unter einem Tisch sitzt und ihren Auszug verkündet, glücklich unterwegs, ist für nächste Woche mit einem Mädchen aus ilfiglios Klasse verabredet und geniest den Sommer und das Dorfleben in vollen Zügen (solange die doofen Eltern nicht komische Forderungen und Ansprüche stellen).

Apropos Dorfleben, wir haben in der letzten Zeit öfters Zeit auf dem Spielplatz an der Schule bzw. in der Schule verbracht und auch wenn ich mich oft darüber aufrege, dass die Schule viel zu klein ist (also die Schülerzahl zu gering), so nett war es in letzter Zeit wenn hier altersübergreifend gespielt wird. Tertia rutscht begeistert mit den Jungs aus ilfiglios Klasse, die Mädels der Schule prügeln sich eh darum, wer mit den kleinen Geschwistern spielen darf, Silencia - wie gesagt - verabredet sich mit 4. Klässlerinnen und irgendwie wünsche ich mir, dass es wenigstens für die Mädchen eine bisschen Bullerbü-Idylle ist.

So, und fotografiert habe ich heute natürlich auch wieder, unter anderem Rhabarber:

    

5 commenti:

einfachich ha detto...

schön =) bullerbüidylle *diewünschichmirfürmeinekinder* klappt hier in wien ganz schlecht

Lydia ha detto...

"Anschucken" - habe ich bei meiner ersten Aufsatzkorrektur in Klasse 5 ungefähr 28 Mal gelesen und angestrichen - bis mir jemand verriet, dass das ein schwäbischer Begriff sei. Aber in meine Aufsätze gehört das nicht :)

Juli ha detto...

"Schuck mich an" kommt im Badischen auch oft vor - genauso wie "heb' das mal" (halte das mal)

Das es kein richtiges Deutsch ist habe ich erst beim Umzug ins bayrische Ausland (München) gemerkt :)

Viele Grüße,
Juli

IO ha detto...

@Juli: An heb mal habe ich mich inzwischen gewöhnt, in den Wahnsinn habe mich die Saarländer mit mitholle (statt mitNEHMEN!) getrieben ...

@Lydia: Sie können alles außer Hochdeutsch ...

marco ha detto...

So ischs ;)